Diese Frage wartet auf Beantwortung

Zubindung bei Verspätung

Guten Tag,

ich fahre morgen mit einem Sparticket von Stuttgart nach Göttingen. Enthalten sind S-Bahn, RE, ICE, RE.

Ich habe 15 Min Umsteigezeit von S-Bahn nach RE. Was passiert wenn ich den RE nicht bekomme? Kann ich zur Sicherheit auch eine S-Bahn früher nehmen oder gilt eine Zugbindung dafür? Es steht ab 20 min Verspätung wäre die Zugbindung aufgehoben, ich könnte mich mit der S-Bahn 12-13 Minuten verspäten, den Anschluss nicht bekommen und wäre unter den 20 Minuten.

Die Umsteigezeit vom RE zum ICE ist ebenfalls knapp (6 Minuten). Was gilt hier?

Vielleicht können Sie mir den Sachverhalt einmal erläutern.

Beste Grüße,
Maximilian

Max24
Max24

Max24

Ebene
0
31 / 100
Punkte

Antworten

Bis auf den ICE besteht bei dieser Verbindung keine Zugbindung. Sie können eine Sbahn früher nehmen, wenn sie wollen auch einen Re früher. Falls Sie die Verbindung wir auf dem Ticket angegebenen nehmen und die Sbahn oder der Re Verspätung hat und sie den folgezug verpassen wird die Zugbindung aufgehoben.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Zugbindung besteht nur für die gebuchten Fernzüge. Beim Nahverkehr-Vorlauf dürfen Sie auch frühere Verbindungen wählen.
Wenn Sie wegen eines verspäteten RE den gebuchten Fernzug verpassen, ist die Zugbindung aufgehoben und Sie dürfen mit einem anderen Zug weiterreisen (das gilt im übrigen auch, wenn die S-Bahn, die auf dem Ticket steht, sich so verspätet, dass Sie den RE nicht mehr erreichen).
Voraussetzung ist allerdings, dass die gesamte Strecke auf einem Ticket gebucht wurde.

Max24
Max24

Max24

Ebene
0
31 / 100
Punkte

Also ich kann alle Nahverkehrszüge am 20.12. auf der gebuchten Strecke bis zum ICE nehmen? Der Reiseplan für den Nahverkehr ist somit nur der zeitkürzeste Vorschlag?

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die 20min Verspätung beziehen sich auf den Zielbahnhof der kompletten Reisekette. D.h. falls der erste Zug wegen auch nur 5 min Verspätung zu einem Anschlussverlust führen würde, und damit der IC/ICE mit Zugbindung nicht mehr erreicht würde, wäre die Zugbindung für die gesamte Reise aufgehoben.

Max24
Max24

Max24

Ebene
0
31 / 100
Punkte

Alles klar, vielen dank für die Antworten!

Max24
Max24

Max24

Ebene
0
31 / 100
Punkte

Eine Rückfrage besteht nun doch noch, da mich das etwas verwirrt. Es besteht ja keine Zugbindung für den Nahverkehr. Das heisst wenn ich einen ICE am Bahnhof X nehmen muss kann ich mit jedem beliebigen Nahverkehrsmittel auf meiner gebuchten Strecke dahin. Das kann ja 3 Stunden vorher oder auch 10 Minuten vorher sein.

Was passiert, wenn ich jetzt einen knappen Zug nehme und dieser sich verspätet (z.B. 10 Minute Umsteigezeit)? Ich habe ja die freie Wahl und wäre selber schuld wenn ich ein NV-Mittel nehme was zeitlich knapp bemessen ist. Weiß die Bahn dann bescheid, dass sich mein NV verspätet hat und hebt die Zugbindung für den ICE auf?

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn Sie wie auf Ihrem Ticket ausgedruckt fahren und diese Züge Verspätung haben, sind Sie auf der sicheren Seite.

Und wenn Sie, weil Sie sicher(er) gehen wollen, dass Sie den gebuchten Fernzug auch erreichen (z.B., weil Sie zu einer bestimmten Uhrzeit am Zielbahnhof ankommen müssen/wollen), eine frühere Nahverkehrsverbindung nehmen und diese dann so extrem verspätet wäre, dass das mit den Anschlüssen nicht mehr klappt, wird das auch zur Aufhebung der Zugbindung führen.