Frage beantwortet

Ab Meinerzhagen keine Fernverkehrsrelationen über Hagen/Dortmund buchbar

Zum 9.12.2017 wurde der Lückenschluss Brügge(Westf) <> Gummersbach realisiert.

Möchte ich z.B. Meinerzhagen<>Hamburg buchen, ist dieses nur möglich, wenn ich mit dem RB25 bis Köln reise. In den Stunden, wo Verbindungen mit dem RB25 sowie RB52 über Hagen/Dortmund sinnvoller sind, weisst mit das Buchungssystem einen "Teilpreis" aus. Kurz: Bis Brügge(West) muss ein Nahverkehrsticket gebucht werden; spar- oder Normalpreis der Deutschen Bahn in dieser Relation nicht gültig.

Wodran liegt das, das Fernverkehrstickets in DB Zügen zwischen Meinerzhagen um Brügge in beide Richtungen nicht Buchbar und gültig sind ?

Hat dieses tiefere (Tarif)Politische Hintergründe das die Strecke Meinerzhagen<>Brügge(Westf) in Vor- oder Nachlauf zu Fernverkehrsverbindungen der Deutschen Bahn nicht buchbar ist, oder ist es einfach so, das diese Strecke noch nicht eingepflegt ist, und immer noch angenommen wird, Meinerzhagen <> Brügge würde per Bus gefahren ?

Thomas78
Thomas78

Thomas78

Ebene
0
23 / 100
Punkte

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (3)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Thomas78
Thomas78

Thomas78

Ebene
0
23 / 100
Punkte

Danke. Aber das ist leider keine Antwort auf meine Frage, sondern Nonsens. Sorry.
Also, meine Frage: Warum ist diese Relation auch NACH dem Fahrplanwechsel (der 10.12.17 lieber und er Vergangenheit) NICHT Buchbar ?

Thomas78
Thomas78

Thomas78

Ebene
0
23 / 100
Punkte

Ich möchte auch mal darlegen, warum ich den Verweis auf "Alte" Beiträge nicht als Antwort ansehe, sondern sie einfach nur singbefreit (= Nonsens) sind:

Die Strecke ist nun mehr als eine Woche so bedient; es ging mehr als ein Jahrzehnt in's Land, das ganze umzusetzen. Seit Monaten schafft es die Deutsche Bahn nicht, darauf sinnvoll zu Antworten; mehr als ein Jahrzehnt an Vorbereitungen reichen nicht, sich auch mal um die Tarifliche Einbindung zu kümmern.

Diesen Umstand mit dem Posten von zwei Links und Bestätigung der Bahn als "richtige Antwort" abzutun, halte ich nicht für Akzeptabel. Schade, dass das der Qualitätsanspruch der Bahn ist

Thomas78 - wie Sie den verlinkten Beiträgen entnommen haben dürften, ist dazu bereits eine Anfrage im Fachbereich. Sobald es eine Rückmeldung gibt, werden wir uns unter der ersten Anfrage zu diesem Thema melden. /ma