Diese Frage wartet auf Beantwortung

Bezahlung eines Taxis?

Ich fahre fast jeden Sonntag um 21.03 Uhr mit dem ICE von Karlsruhe nach Mannheim Hbf und dann mit dem RE um 21.39 Uhr weiter nach Groß-Rohrheim. Leider hat der ICE des Öfteren Verspätung und ich bekomme meinen Anschlusszug nicht mehr. Wenn ich mit dem nächsten Zug von Mannheim Hbf nach Groß-Rohrheim fahre, bin ich erst um 0.15 Uhr in Groß-Rohrheim. Wenn ich an den Kundenservice gegangen bin und meinen Fall dargelegt habe, wurde mir immer ein Taxi gerufen und bezahlt. Die DB-Mitarbeiter erzählten mir, dass ich ein Recht auf ein Taxi habe, sobald ich nach 0 Uhr an meinem Zielbahnhof ankomme. Das war die ganze Zeit kein Problem bis letztes Mal. Da bekam ich kein Taxi gerufen, mit der Begründung, dass ich erst ein Recht auf ein Taxi habe, wenn ich eine durchgehende Fahrkarte besitze. Ich fahre nämlich mit dem RE von Mannheim Hbf nach Groß-Rohrheim mit meinem Maxx-Ticket. Habe ich jetzt ein Recht auf ein Taxi oder waren die DB-Mitarbeiter einfach nur die ganze Zeit sehr nett gewesen? :)

LurchiderSalamander
LurchiderSalamander

LurchiderSalamander

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie haben zwei voneinander unabhängige Beförderungsverträge und daher greifen die Fahrgastrechte auch nicht, Ihnen steht kein Taxi zu.
Das hätten Sie übrigens auch bei einer durchgehenden Verbindung nicht da die planmäßige Ankunftzeit vor 0:00 Uhr lag

https://www.bahn.de/p/view/service/auskunft/fahrgastrecht...

bahnsinnig
bahnsinnig

bahnsinnig

Ebene
3
4236 / 5000
Punkte

Ja, ich gehe davon aus, dass Sie bisher von einer großzügigen Kulanz profitiert haben, die von Ihnen aus den Fahrgastrechten selbst aus mehreren Gründen leider nicht einforderbar wäre:
1.) Fahrgastrechte gelten - ärgerlicherweise - bisher nur für durchgehende Fahrscheine. In Ihrem Fall gibt es also Fahrgastrechte für die Strecke Karlsruhe - Mannheim und Mannheim - Groß-Rohrheim.
2.) Auch nach den Fahrgastrechten gibt es die Taxikosten nur, wenn die PLANMÄßIGE Ankunft zwischen 0 und 5 Uhr liegt und die zu erwartende Verspätung bei über 60 Minuten liegt
http://www.fahrgastrechte.info/Wie-mache-ich-meine-Rechte...
Nach meiner Interpretation müssten Sie also selbst mit einem durchgehenden Ticket eigentlich kein Taxi ersetzt bekommen...
3.) Es gibt im VRN eine Mobilitätsgarantie - die aber nicht für Inhaber des MAXX-Tickets greift und auch nur bei Verspätungen der VRN-Verkehrsmittel ab 30 Minuten (was ja nicht Ihr Problem ist)
(Quelle: VRN-Tarifinfo; Beförderungsbedingungen; § 10 Erstattungen Abschnitt 2 Mobilitätsgarantie https://www.vrn.de/mam/tickets/tarif/dokumente/2017/tarif... )
Insofern schätze ich die von Ihnen bisher erlebte Kulanz als sehr positiv und erfreulich, aber leider nicht einforderbar an.
Übrigens scheint sich der Fahrplan geändert zu haben:
Es scheint sonntags nach dem RE um 21:39 Uhr ab Mannheim noch einen RE um 22:40 Uhr ab Mannheim zu geben, mit dem Sie um 23:03 Uhr in Groß Rohrheim ankommen :-)
Alternativ könnten Sie natürlich bei sich abzeichnender Verspätung des ICE statt um um 21:02 Uhr schon mit der S-Bahn um 20:28 Uhr ab Karlsruhe fahren - nicht übermäßig attraktiv, aber evt. angenehmer als eine knappe Stunde in Mannheim zu warten...