Diese Frage wartet auf Beantwortung

Zugbindung "von" der Schweiz nach Deutschland - Preise usw.

hallo,

ich hätte mal ein paar fragen bezüglich des europa spar-preis.

im konkreten fall geht es um die verbindung chur (schweiz) bis basel und von dort weiter nach deutschland.
so wie ich gelesen habe, gibt es in der schweiz keine zugbindung. ist das richtig? kann ich also an dem tag des tickets und dessen gültigkeit (z.b. 1.1 bis 5.1) jeden zug von chur nach basel nehmen?

muss ich dann nur explizit den gebuchten zug von basel nach deutschland nehmen? also ist nur dieser zug dann die "zugbindung" und kann nicht geändert werden auch nicht vom tag her?

wenn dem so ist, frag ich mich aber, da es ja sehr unterschiedliche preise an den jeweiligen tageszeiten gibt, ob ich denn dann nicht einfach die günstigste verbindung nehmen kann und dann z.b. einfach "früher" (speziell früher) oder "später" in chur losfahre um den zug mit zugbindung in basel nach deutschland zu bekommen?

also zb.:
ticket kaufen von chur nach deutschland für 50 € um 15 uhr und zugbindung 18 uhr von basel aus.
kann ich dann auch um 13 uhr schon in chur einsteigen? (dann hat man natürlich eine wartezeit in basel) obwohl vielleicht die fahrkarte um 13 uhr 100 € gekostet hätte mit dem gleichen 18 uhr zug aus basel?

und letzte frage, sollte der zug angenommen erst am nächsten tag z.b. um 1 uhr nachts in deutschland ankommen, kann ich dann noch den ganzen tag den nahverkehr nutzen?
ich gehe aber mal davon aus, dann nur von dem fernbahnhof zum ziel und nicht quer durch die stadt oder? aber muss das die direkte verbindung sein, oder kann man sich S- und U-Bahnen in die richtung aussuchen, auch wenn das nicht die kürzeste strecke sind?

danke.

nixverstehen
nixverstehen

nixverstehen

Ebene
0
50 / 100
Punkte

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"so wie ich gelesen habe, gibt es in der schweiz keine zugbindung. ist das richtig?"
-> Ja, wobei die Schweiz tariftechnisch in Basel SBB endet, d.h. ab Basel SBB besteht Zugbindung.

"kann ich also an dem tag des tickets und dessen gültigkeit (z.b. 1.1 bis 5.1) jeden zug von chur nach basel nehmen?"
-> Ja, bis Basel SBB.

"muss ich dann nur explizit den gebuchten zug von basel nach deutschland nehmen? also ist nur dieser zug dann die "zugbindung" und kann nicht geändert werden auch nicht vom tag her?"
-> Ja, ab Basel SBB ist das so.

"ticket kaufen von chur nach deutschland für 50 € um 15 uhr und zugbindung 18 uhr von basel aus.
kann ich dann auch um 13 uhr schon in chur einsteigen? (dann hat man natürlich eine wartezeit in basel) obwohl vielleicht die fahrkarte um 13 uhr 100 € gekostet hätte mit dem gleichen 18 uhr zug aus basel?"
-> Das sehen Sie richtig.

"und letzte frage, sollte der zug angenommen erst am nächsten tag z.b. um 1 uhr nachts in deutschland ankommen, kann ich dann noch den ganzen tag den nahverkehr nutzen?
ich gehe aber mal davon aus, dann nur von dem fernbahnhof zum ziel und nicht quer durch die stadt oder? aber muss das die direkte verbindung sein, oder kann man sich S- und U-Bahnen in die richtung aussuchen, auch wenn das nicht die kürzeste strecke sind?"
-> Verkehrsmittel, die keine Züge sind (also U-Bahn, Straßenbahn, Bus) sind im Ticket ohnehin nicht inklusive. D.h. die können nicht ohne zusätzliche Bezahlung genutzt werden.
Wenn sich in Deutschland an die Zugbindung noch ein Stück mit einem Regionalzug anschließt, dann muss der innerhalb des Gültigkeitszeitraums genutzt werden. Dabei sind "übliche" Weg zulässig. D.h. keine Umwege oder Rundfahrten - aber der kürzestmögliche muss es nicht unbedingt sein.

Heinz1
Heinz1

Heinz1

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"ticket kaufen von chur nach deutschland für 50 € um 15 uhr und zugbindung 18 uhr von basel aus.
kann ich dann auch um 13 uhr schon in chur einsteigen? (dann hat man natürlich eine wartezeit in basel) obwohl vielleicht die fahrkarte um 13 uhr 100 € gekostet hätte mit dem gleichen 18 uhr zug aus basel?"

Höchstwahrscheinlich wird der Preis aber der gleiche sein wenn sie den gleichen Zug in Basel nehmen.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Vorsicht: Zwischen Basel SBB und Basel Bad gilt der Schweizer Binnentarif! Also SBB bzw. Verkehrsverbund TNW:

https://community.bahn.de/questions/1382732-hallo-meiner-...

Im Rahmen der Billetpflicht können Bahncard100 Besitzer also von zivilen oder in Uniform gelegentlich Kontrollierenden beim ersten Mal mit 100CHF "gebüsst"werden! Den DB-Zugbegleitern ist das dagegen vollkommen egal.

Im Rahmen der guten Nachbarschaft wird das Baden-Württemberg-Ticket aber sehr wohl anerkannt und auch RVL-Tickezs, allerdings nur in Form einer Extra-Zone..

Bei einer Fahrt von der Schweiz nach Deutschland biginnt also die DB-Strecke in Basel Bad oder Schaffhausen, bis dort gilt SBB-Tarif. Allerdings beginnt beim Europa Spezial neuerdings die Zugbindung schon am letzten tariflichen Haltebahnhof in der Schweiz vor dem Übergang:

Basel SBB in Richtung Karlsruhe
Zürich/Bülach in Richtung Stuttgart

nixverstehen
nixverstehen

nixverstehen

Ebene
0
50 / 100
Punkte

hallo,

danke für die antworten. dazu noch zwei fragen, auf meinem letzten ticket von deutschland in die schweiz stand im feld "via" nur der zug von deutschland bis basel - also kein weiterer zug mehr in der schweiz, weil ja wohl eh keine zugbindung besteht.

jetzt hab ich mir ein neues ticket von der schweiz aus gekauft und nun steht in dem feld "via" auch der schweizer zug bis basel (ist auch ein ice der deutschen bahn von chur nach basel) UND der zugbindungs-zug von basel aus nach deutschland.
das macht keine probleme, wenn ich also nun doch in der schweiz einen anderen (früheren) zug nehme?

und auf meinem ticket steht auch "NV" - ich gehe davon aus, das meint nahverkehr. aber damit kann ich dann keine U-bahnen benutzen? (eine S-bahn ist auf meinem ticket aufgedruckt als reiseplan)

@ heinz:
das war witzgerweise auf der hinfahrt doch so. ich hab einen längeren aufenthalt in basel eingestellt und das ticket war etwas günstiger. dazu kam noch, dass die ankunft die gleiche war, da ich in zürich dafür nicht warten musste - komisch...

@ leo:
sorry, das hab ich nicht ganz verstandne. ich weiß das sbb und bad unterschiedliche bahnhöfe sind. aber was du mir sagen willst, versteh ich nicht ganz. sorry.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"-> Ja, wobei die Schweiz tariftechnisch in Basel SBB endet, d.h. ab Basel SBB besteht Zugbindung."

Das wollte ich korrigieren:

Die Schweiz endet tariftechnisch erst in Basel Bad Bf, bis dahin sind SCHWEIZER Fahrkarten erforderlich.

Trotzdem war die Aussage zur Zugbindung korrekt:

"Allerdings beginnt beim Europa Spezial neuerdings die Zugbindung schon am letzten tariflichen Haltebahnhof in der Schweiz vor dem Übergang:

Basel SBB in Richtung Karlsruhe"

nixverstehen
nixverstehen

nixverstehen

Ebene
0
50 / 100
Punkte

ehrlich gesagt versteh ichs immer noch nicht :-)

also so wie ich es mir "denke" geht doch die zugbindung immer von bzw. bis basel bad, oder?

basel sbb ist ja schon in der schweiz und bedarf "hin" wie "weg" keine zugbindung.

Hallo, ich schalte mich einmal ein. Beim Sparpreis Europa Schweiz gilt die Zugbindung bei grenzüberschreitenden Fernzügen ab/bis dem ersten Ein-/ Ausstiegsbahnhof. Wenn der Zug, mit dem der Grenzübertritt erfolgt, bereits in Chur betreten wird, dann gilt ab dort die Zugbindung. /ma

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

International BB S. 114:

"Abweichend zu Nr. 5.8.2 Absatz 2 SCIC-NRT gilt die Zugbindung auch in der Schweiz: bis zu/ab dem ersten Aus-/Einstiegsbahnhof in der Schweiz, der kein Grenztarifpunkt ist. "

Der letzte Einstiegsbahnhof, d.h. der letzte Bahnhof an dem man EINSTEIGEN KANN und der kein Grenztarifpunkt ist, ist eindeutig Basel SBB! (Basel Bad ist zwar auch noch in der Schweiz, aber Grenztarifpunkt.)

Die Interpretation Einstiegsbahnhof" = wo ich laut Buchung einsteigen wollte ist m.E. zu weit hergeholt und dürfte gerichtlicher Überprüfung nicht standhalten!

Sollte das wirklich so Kleinkarierte gemeint sein, sollte man das dringendst in den AGB IM HAUPTTEIL und nicht ominösen SCIC- SB klarstellen!!!

Oder ist das Geschäftsmodell beim Sparpreis Europa Schweiz das eines Internetbetrügern: Einen falschen Anschein erwecken und dann abzocken.

Wer nicht aufs Kreuz gelegt werden will, sollte dann wohl besser mit dem Auto oder Flixbus in die Schweiz reisen und dann mit den noch kurzfristig verfügbaren Sparbilletten der SBB weiter.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Bis die Lage geklärt ist kann man unverbesserlichern Bahnfahrer in die Schweiz nur raten:

Bei Fahrten in die Schweiz grundsätzlich in Basel SBB umsteigen und Aufenthalt buchen. Dann ist man flexibel, die Zugbindung gilt nur bis Basel SBB. Man KANN aber MUSS NICHT im selben Zug bis Chur oder Interlaken weiterfahren.

(In ein paar Jahren wird die Statistik dann wohl komischerweise ergeben, dass keine Direktverbindungen nachgefragt werden...)

Hallo Leo,
da hier die Meinungen auseinander gehen, habe ich den Fachbereich angeschrieben und warte auf eine Rückmeldung. Ich werde mich melden, sobald die Antwort eingegangen ist. /tr

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Oder ist das Geschäftsmodell beim Sparpreis Europa Schweiz das eines Internetbetrügern: Einen falschen Anschein erwecken und dann abzocken."

Als juristischer Laie kann ich jetzt nur fassungslos feststellen: Offenbar ja!

Da das Abkassieren der ahnungslosen Opfer in der Schweiz erfolgt, werde ich mich beim VÖV, Direkter Verkehr beschweren, der ja für Schweizer Tariffragen zuständig ist:

http://www.ch-direct.org/de/ch-direct

Begründung:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Internetbetrug

Zitat: "
Der Begriff Internetbetrug beschreibt Betrugsdelikte im Rahmen der Internetkriminalität. Umgangssprachlich werden mit diesem Begriff auch Sachverhalte beschrieben, die nicht der juristischen Definition von Betrug entsprechen, sondern Bauernfängerei sind.
...
Der Internetbetrug lebt unter anderem von dem massiven Informationsgefälle zwischen Opfer und Täter. Da viele Mechanismen im Internet sicher erscheinen, es aber nicht sind, fühlen sich die Opfer zu Unrecht sicher.
...
Klauseln in Allgemeinen GeschäftsbedingungenBearbeiten

Klauseln in Allgemeinen Geschäftsbedingungen, in denen sich die Kostenpflichtigkeit eines Internetangebots versteckt, sind für Verbraucher gemäß § 305c Abs. 1 BGB überraschend und unwirksam, wenn sie aufgrund des Erscheinungsbilds der Internetseite nicht mit einer kostenpflichtigen Leistung rechnen mussten.[2]"

Oder ist demnächst geplant, diese massive Verschlechterung fürden Laien verständlich zu kommunizieren, und zwar so, dass er überhaupt eine Chance hat, sie zur Kenntnis zu nehmen?

Im Moment findet den Passus kaum jemand.
Und wenn, wird er sogar von den Leuten, die ihn finden anders interpretiert.

Aber vielleicht werden hier einmal Schweizer Gerichte das letzte Wort sprechen...

(Ist der DB nicht bewusst, welches negative Image sie jetzt schon in der Schweiz hat? )

Ich kann Ihre Argumentation nicht nachvollziehen - auf der Informationsseite zu diesem Angebot steht doch eindeutig "Zugbindung: Ja.". Und unter dem Stichwort Besonderheiten ist es noch einmal ausführlicher erläutert. /ma

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hü: "Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

kabo

"so wie ich gelesen habe, gibt es in der schweiz keine zugbindung. ist das richtig?"
-> Ja...ab Basel SBB besteht Zugbindung.

"kann ich also an dem tag des tickets und dessen gültigkeit (z.b. 1.1 bis 5.1) jeden zug von chur nach basel nehmen?"
-> Ja, bis Basel SBB."
Kabo interpretiert die neue Regelung genau so wie ich, die DB bestätigt das.

Hott: "Wenn der Zug, mit dem der Grenzübertritt erfolgt, bereits in Chur betreten wird, dann gilt ab dort die Zugbindung. /ma"

Endgültig hott Begründung:

"Ich kann Ihre Argumentation nicht nachvollziehen - auf der Informationsseite zu diesem Angebot steht doch eindeutig "Zugbindung: Ja.". Und unter dem Stichwort Besonderheiten ist es noch einmal ausführlicher erläutert. /ma"

Und wo bitte ist der Unterschied zum Sparpreis Österreich:

https://www.bahn.de/p/view/angebot/sparpreis-europa/oeste...

Ich sehe keine Unterschiede! Woher soll ich denn dann wissen, daß bei einem Sparpreis nach Wien wie eh und je ab Salzburg keine Zugbindung gilt, bei einem Sparpreis nach Chur oder Interlaken aber schon?

Und bei in Basel SBB gebuchtem Umstieg gilt die Zugbindung dann doch nur bis Basel SBB und nicht bis Chur, wo kann ich das denn klar nachlesen, bitte?

Die auf der Karte vermerkten Züge sehe ich ja auch erst nach dem Kauf. Und was soll ich denn dann hineininterpretieren in:

M-Hbf 08:00 RJ0815. Im Vergleich zu
KA-Hbf 09:00 ICE4712

Schon nationale VIA-Angaben sind f7r die meisten Kunden nicht zu entziffern, also jetzt bitte nicht mit Feinheiten kommen wie:

<1080,1185>KA-Hbf ...
<1080>KA-Hbf ... <1185>Bas-SBB...

oder so ähnlich...

Wie gesagt, das sehe ich alles erst nach dem Kauf, und die meisten können es dann eh nicht entziffern. Dazu kommen noch fragwürdige Angaben, wenn der Grenzübergang auch ein Bahnhof ist, wie in Salzburg, wo oft gar nicht bestehende Zugbindung vorgegaukelt werden.

Aber vielleicht spricht ja der VÖV ein Machtwort bis zur eindeutigen Formulierung und Kenntnisnahme bei Buchung.

Danke Leo, für den Hinweis zur Bestätigung. Das ist so nicht richtig. Sorry hatte ich übersehen.
Grundsätzlich besteht Zugbindung. Dass es im Ausland dann Ausnahmen gibt, wo dies nicht der Fall ist, ist ja eher ein positiver Effekt. Und ja, die Zugbindung ist auf dem Ticket vermerkt. /ma

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Grundsätzlich besteht Zugbindung. Dass es im Ausland dann Ausnahmen gibt, wo dies nicht der Fall ist, ist ja eher ein positiver Effekt."

Da muß ich jetzt aber deutlich widersprechen:

Grundsätzlich besteht beim Sparpreis Europa im Ausland KEINE Zugbindung, siehe internationale BB, S. 13:

"Sparpreis Europa DURCHGEHENDE FAHRKARTEN zum „Sparpreis Europa“ werden für direkte Reisen zwischen Deutschland und folgenden Ländern ausgestellt: Belgien, Dänemark, Frankreich, Italien, Kroatien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn und nach London. Eine Fahrkarte „Sparpreis Europa“ darf nur an den Tagen, in den Zügen und in der Wagenklasse genutzt werden, die auf der Fahrkarte angegeben sind (ZUGBINDUNG). Dies gilt auch, wenn die Reise teilweise oder vollständig mit einem IC Bus unternommen wird. Die ZUGBINDUNG gilt grundsätzlich nur auf DB STRECKEN. Abweichungen sind ggf. in den SCIC-SB genannt. "

Und dort hat man nun gut versteckt den mißerständlichen Passus GANZ NEU EINGEFÜHRT.

(Schön, Dank Widerrufung der Bestätigung von Kabos Antwort kann man wieder editieren...)

Normalerweise bekommt man von Internetbetrügern ein Abo untergeschoben, ohne es zu merken - die DB schiebt ihren Kunden neuerdings Zugbindung unter, ohne dass sie es merken.

nixverstehen
nixverstehen

nixverstehen

Ebene
0
50 / 100
Punkte

für mich wird es gerade immer unübersichtlicher :-(

aber meine frage ist noch offen. auf dem ticket steht nun also auch der zug von chur nach basel. als wäre der zug mit zugbindung. da aber ja in SBB umgestiegen wird, sollte doch keine zugbindung bestehen oder?

das steht auf meinem ticket:

VIA: <1185,1080>(23.12.2017)NV*Landquart 12:49 ICE70/BaslSBB 17:06
ICE376/F-Hbf*NV

kann ich nun trotzdem jeden anderen zug von chur nach basel nehmen oder nicht?

danke

nixverstehen
nixverstehen

nixverstehen

Ebene
0
50 / 100
Punkte

okay danke.
also obwohl da extra "*Landquart 12:49 ICE70/BaslSBB" steht?

warum steht das dann drauf? auf meinem hin-ticket stand nur der zug bis basel drauf.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

M.E. ist die Zugbindung-AGB zwischen Chur und mindestens Basel wirkungslos:

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__305c.html

Nach Meinung der DB besteht die untergeschobene Zugbindung im Ausland aber ab Chur.

Ich werde mich zur Klärung beim VÖV, Direkter Verkehr der Schweiz beschweren. Das ist das Gremium, das für die Schweizer Tarife auf weiteren Strecken im sogenannten Direkten Verkehr zuständig ist.

Schon jetzt sind einige Schweizer Schaffner verwundert, wenn ihr Kontrollgerät die Nutzung eines anderen als des gebuchten Zuges akzeptiert. (Für sogenannte Sparbillette der Schweiz besteht nämlich durchaus Zugbindung.) Wenn die Programmierung nun derart geändert wird, daß wie nach Meinung der DB Zugbindung gilt, wird das Kontrollgerät bei Nutzung eines anderen Zuges die Fahrkarte nicht akzeptieren. Dann wird man wohl von der SBB als Schwarzfahrer registriert.

Wer also keine Lust auf langwierige bürokratischen Auseinandersetzungen hat, sollte sich zähneknirschend an die m.E. ungültige Zugbindung halten.

Nun zum Spezialfall:

"VIA: <1185,1080>(23.12.2017)NV*Landquart 12:49 ICE70/BaslSBB 17:06 ICE376/F-Hbf*NV"

Hier wird ja auch lt. Buchung erst in Basel SBB in den grenzüberschreitenden ICE 376 eingestiegen! Demnach dürfte sogar nach den neuen, verschärften Bestimmungen gar keine Zugbindung zwischen Landquart und Basel SBB bestehen! Trotzdem ist hier schon ab Landquart eine Zugbindung auf den ICE70 eingetragen!!! Also sogar noch pingeliger als es die neuen Bestimmungen erlauben würden.

Ab Österreich gab es früher oft solche Fehleintragungen, mit angeblicher Zugbindung schon ab Wien, statt ab Salzburg, aber das war aufgrund der eindeutigen Regelung "Zugbindung grundsätzlich nur auf DB Strecken" irrelevant und wurde vom ÖBB-Personal stets ignoriert.

Anscheinend ein Bug. Evtl. hilft es beim nächsten Mal z.B. Pfäffikon SZ als Zwischenhalt einzugeben, um zu erhalten:

"VIA: <1185,1080>(23.12.2017)NV*BaslSBB 17:06 ICE376/F-Hbf*NV"

Gemäß dieser Eintragung bestünde Zugbindung erst ab Basel SBB. Gemäß der vorliegenden VIA-Eintragung besteht aber angeblich Zugbindung ab Landquart.

Sie können sich dazu gerne noch einmal beim Zugpersonal informieren.
Weshalb der Zug ab Landquart auch angegeben ist, kann ich auch nicht beantworten. /ma

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB
Könnte es vielleicht sein, dass ein alter Bug wieder aufgetaucht ist?
Ich verweise mal auf diesen Thread:
https://community.bahn.de/questions/1279112-zugbindung-sp...
Dass fälschlicherweise für innerschweizer Züge (hier zwischen Landquart und Basel SBB) eine Zugbindung ausgewiesen wird, war nämlich schonmal ein Problem, was sehr lange ungelöst war.

@Leo
Sie steigern sich da ganz schön in was rein. Dass die Zugbindung in Fahrtrichtung D>CH bis zum ersten Umstiegs-Bahnhof hinter dem Grenzbahnhof gilt, bzw. in Fahrtrichtung CH>D ab dem letzten Umstiegs-Bahnhof vor dem Grenzbahnhof, wurde hier schon diskutiert: https://community.bahn.de/questions/1446082-zugbindung-sp...
Grenzbahnhof ist Basel Bad Bf, Zugbindung also bis/ab dem ersten Umstieg nach/vor Basel Bad Bf, also bis/ab Basel SBB.
Falls ich das mit dem Satz "wobei die Schweiz tariftechnisch in Basel SBB endet, d.h. ab Basel SBB besteht Zugbindung" zu salopp - aber im Ergebnis richtig - zusammengefasst habe, werde Besserung geloben.

Guten Morgen kabo,

es sieht ganz so aus, dass da ein alter Fehler wieder aufgetaucht ist. Der Fachbereich wurde von uns informiert. Von ihm wurde auch bestätigt, dass bei dem Umstieg in Basel die Zugbindung erst in Basel SBB beginnt. /ma