Frage beantwortet

Umtausch nach wenigen Minuten

Tja, ein Irrtum im Buchungsprozess, schon sind 29 Euro flöten...

Ja, war mein Fehler, aber ist eine Umstausch/Stornierungsgebühr nach Buchung mit falschem Datum wirklich kundenfreundlich?

anschu
anschu

anschu

Ebene
0
44 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@kabo
Ich glaube, anschu bemängelt, dass diese Kulanz-Lösung nicht kommuniziert wird und sich auch nicht logisch erschließt.
Das kann ich nachvollziehen.
Die Info: 'nach einer Fehlbuchung zeitnah beim Online Service anrufen' erhält man eigentlich nur im Forum. Da ist es aber für viele Kunden zu spät, weil sie bereits storniert haben und nur im Forum gelandet sind, um sich über die Stornogebühren zu beschweren.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn Sie zeitnah beim Online Service anrufen, wird in der Regel auf Kulanz kostenfrei storniert.

anschu
anschu

anschu

Ebene
0
44 / 100
Punkte

Ja Online Service ist der falsche Ausdruck....weil dies würde eine Service voraussetzen. Meine Antwort lag in nem einfachen ....Pech gehabt... AGB lesen...Da ich meinen Umtausch (Oh Danke für dieses entgegenkommen) der Karte bereits durchgeführt hatte (auf der Seite der Bahn nach ca 5 Minuten) bleibe ich auf den 19+9 Euro sitzen...

Hut ab ...

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn Sie selbst stornieren, fallen immer die normalen Stornokosten an - das Buchungssystem weiß ja nicht, warum Sie stornieren.
Hätten Sie erst(!) angerufen, dann hätte der Onlineservice mit 99% Wahrscheinlichkeit die Stornierung für Sie duchgeführt, ohne dass Stornokosten angefallen wären.
Sehr ärgerlich für Sie: Erst voreilig gebucht und dann auch noch voreilig selbst storniert. Im Nachhinein kann man da nichts mehr machen.

@DB:
Einige Reise-Anbieter gestalten den Buchungsprozess so, dass man innerhalb der ersten 60 Minuten nach der Buchung kostenlos stornieren kann, egal welchen Tarif man bucht. Wäre das nicht auch was für die DB?

anschu
anschu

anschu

Ebene
0
44 / 100
Punkte

Hm...keine sinnlogische Schlussfolgerung.
Wenn ich eine Karte online buche, soll ich eine (Kulanz)Rückbuchung aber über eine 0180Nummer veranlassen? Sorry entzieht sich meinem Verständnis.

Zumal die Rückbuchung auch über zwei verschiedene Button ausgelöst wird. Einmal Stornierung, einmal Stornierung/Umtausch. Gibts evtl. eine Umtauschgebühr? Keine Ahnung, für Gelegenheitsbucher sicher nicht erkennbar. Vermutlich in einer Fußnote zu den AGB irgendwo verlinkt

Naja vermutlich zwecklos ...Kundenfreundlichkeit sechs...setzen

anschu
anschu

anschu

Ebene
0
44 / 100
Punkte

Oder einfach kurz gefasst:

Woher soll man wissen, dass eine Stornierung nicht über den angebotenen Button sondern fernmündlich geschehen soll???

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Wenn ich eine Karte online buche, soll ich eine (Kulanz)Rückbuchung aber über eine 0180Nummer veranlassen? Sorry entzieht sich meinem Verständnis."
-> Niemand zwingt Sie, Kulanz in Anspruch zu nehmen.
Mir ist nicht ganz klar, worauf Sie hinaus wollen. Einerseits wollen Sie mehr Service haben, andererseits wollen Sie den vorhandenen Service nicht nutzen.

Ganz persönlichen Service hat man übrigens bei Offline-Buchung am Fahrkartenschalter.
Online-Buchung ist primär für die Kunden gedacht, die keinen Service benötigen.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@kabo
Ich glaube, anschu bemängelt, dass diese Kulanz-Lösung nicht kommuniziert wird und sich auch nicht logisch erschließt.
Das kann ich nachvollziehen.
Die Info: 'nach einer Fehlbuchung zeitnah beim Online Service anrufen' erhält man eigentlich nur im Forum. Da ist es aber für viele Kunden zu spät, weil sie bereits storniert haben und nur im Forum gelandet sind, um sich über die Stornogebühren zu beschweren.

ThomasDenkel
ThomasDenkel

ThomasDenkel

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich möchte 'anschu' empfehlen, sich bezüglich einer Erstattung der Stornogebühr an den DB-Kundendialog unter kundendialog@bahn.de zu wenden. Einfach nochmals freundlich schildern, was passiert ist, beide Auftragsnummern (die stornierte und die neu gebuchte) nennen und um einen Gutschein über die 19 Euro bitten, welcher dann für eine nächste Reise verwendet werden kann. Dies klappt meiner Erfahrung nach, eine Rückerstattung des Betrags eher nicht.

anschu
anschu

anschu

Ebene
0
44 / 100
Punkte

Benutzerin: Genau so war es gemeint.

Thomas Denkel: Danke für den Tipp! Werde ich mal versuchen...

;-)

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo anschu,

wenn Sie eine Stornierung über den "normalen" Stornierungsprozess vornehmen, kann das System nicht wissen, dass Sie sich vertan haben. Hier greift einfach die tarifliche Erstattung. Die Kollegen im Online-Service haben die Möglichkeit, die Buchung manuell zu stornieren, daher haben Sie den Tipp von kabo erhalten, sich dort telefonisch zu melden. Vielen Dank an dieser Stelle für die Unterstützung.

Ich würde Ihnen raten, der Empfehlung von ThomasDenkel zu folgen und die Kollegen vom Kundendialog zu kontaktieren. Ob hier eine Erstattung in Form eines Reisegutscheines möglich ist, kann ich jedoch nicht sagen.

Die gleiche Thematik wurde auch schon einmal hier besprochen. Ich schließe den Vorgang daher.

Viele Grüße /mi