Frage beantwortet

Prämien - falsche BahnCard Nummer Angegeben

Guten Tag,

ich habe in den letzten Wochen mehrere Prämien mit Punkten bestellt. Dabei fällt auf, das alle Prämiengutscheine (u.A. ein Bayern Ticket sowie eine Tageskarte 1. Klasse)
die Falsche BahnCard Nr. führen. Der Name ist korrekt aufgedruckt.

Nun hatte ich am 30.11. mit dem Bayernticket durchaus Diskussionsbedarf mit den Zugbegleitern der Länderbahn. Dieses wollten die Prämie "Bayernticket" zunächst nicht anerkennen, da die Nummer der BahnCard abweichen würde.

Ich telefonierte zu nächster Gelegenheit mit dem BahnCard-Service. Dieser sagte "es liegt ein Systemfehler vor, alle aktuell ausgestellten Prämien führen die Nummer ihrer allerersten BahnCard, die jemals zum Punktesammeln registriert war". In meinen fall war es noch eine BahnCard aus 2004. Die Prämien seien aber "mit dem Personalausweis" gültig.

Nun stehe ich vor dem Problem, das ich mit ebenso lange bemühe, diese Auskunft schriftlich zu bekommen; jedoch verweist der Twitter Support an die die Kundenbetreuung; hier bekommt man aber bei Monatelangen Bearbeitungszeiten keine zeitnahe Auskunft.

Daher meine Frage: Sind die Prämien nun gültig oder nicht ? Wenn nein, wie komme ich Zeitnah an gültige Prämien ? Wenn ja, wie kann ich es dem Zugbegleitern im Zweifel klar machen, das diese Gültige sind.

Das Risiko bei der Nutzung einer Tageskarte 1. Klasse Fernverkehr ist ungleich größer, als bei einen Bayernticket.

Thomas78
Thomas78

Thomas78

Ebene
0
24 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Thomas78,

bei der Vorlage von Prämiengutscheinen bzw. in Verkaufsstellen eingelöste Prämienfahrkarten muss eine (ggf. noch aufgedruckte) BahnCard/Jahreskarte etc. nicht mehr vorgelegt werden und somit ist eine Prüfung durch den Zugbegleiter nicht erforderlich. Sollten ggf. berechtigte Zweifel an der Person bestehen, ist bei persönlichen Prämien eine Prüfung des Namens anhand eines Lichtbildausweises möglich. /tr

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Dieses Problem besteht seit Jahren und dürfte beim Zugbegleitpersonal auch bekannt sein, ich zumindest hatte bisher nie Probleme bei irgendwelchen Prämien, egal ob Freifahrten oder Upgrades.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Thomas78,

bei der Vorlage von Prämiengutscheinen bzw. in Verkaufsstellen eingelöste Prämienfahrkarten muss eine (ggf. noch aufgedruckte) BahnCard/Jahreskarte etc. nicht mehr vorgelegt werden und somit ist eine Prüfung durch den Zugbegleiter nicht erforderlich. Sollten ggf. berechtigte Zweifel an der Person bestehen, ist bei persönlichen Prämien eine Prüfung des Namens anhand eines Lichtbildausweises möglich. /tr