Diese Frage wartet auf Beantwortung

Wochenkarte online

Warum wird mir im DB Navigator eine Wochenkarte angeboten, aber sie ist erst in drei Tagen buchbar? Was ist der Nutzen einer Buchungs-App, wenn ich dann erst zum Schalter oder ziemlich unübersichtlichen Automaten laufen muss oder drei Tage auf eine Briefzustellung warten soll?

Zusatzfrage: weshalb wird das nicht einfach auf der umfangreichen Webseite der DB erklärt, ebenso wann die Karte genau beginnt und wann die Gültigkeit endet? Dort gibt es dazu nichts zu finden.

Bei normalen Unternehmen führt diese Strategie der vor Kauf nicht offenbarten Bedingungen zu kostenpflichtigen Abmahnungen - gelten diese Regeln bei der Bahn nicht auch?
Das hätte ich zumindest erwartet von einem staatseigenen Unternehmen...

seven61
seven61

seven61

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Dass man online Sachen bestellen kann, die offline geliefert werden (durch Briefträger oder Paketboten) finde ich jetzt nicht wirklich ungewöhnlich.

Und wenn ich online eine Wochenkarte bestelle, dann wird vor der finalen Buchung durchaus der Gültigkeitszeitraum angezeigt. Also abmahnungstechnisch alles im grünen Bereich.

Ihre Problematik besteht eher darin, dass Ihr gewünschter Gültigkeitszeitraum (nämlich "ab sofort") gar nicht buchbar ist ohne dass eine Erklärung gegeben wird.

Da besteht in der Tat Verbesserungsbedarf. Die Information, dass Zeitkarten nur per Postversand buchbar sind, könnte deutlicher herausgestellt werden.