Frage beantwortet

Erstattung von Reservierung und Fahrticket nach Verspätung trennbar?

Nach meiner Fahrt am Sonntag mit fast 4 Stunden Verspätung besteht Anspruch auf 50% des Fahrpreises, sowie auf die Erstattung der Reservierung (Anschluss verpasst). Da es sich um ein Firmenticket handelt, aber um eine private Sitzplatzreservierung (diese zahlt nicht mein Arbeitgeber), ist es nun so, dass für die Entschädigung des Tickets mein Arbeitgeber entweder das bestätigte Fahrgastrechteformular von mir erhält oder ich einen Gutschein zur Einlösung bei meiner nächsten Buchung über das Großkundenportal erhalte.
Für die Reservierung wiederum habe ich persönlich den Anspruch auf das Geld, d.h. ich bräuchte das also unabhängig von der Ticketerstattung, denn bei Bearbeitung über den Arbeitgeber wird das nicht berücksichtigt, als auch bei einem Gesamtgutschein für beides ist die Trennung logischerweise nicht möglich.
Daher meine Frage: Wie ist es möglich seinen persönlichen Anspruch und den Firmenanspruch zu trennen? Kann ich das in 2 Vorgänge aufteilen oder wie mache ich das?

LaW155
LaW155

LaW155

Ebene
0
2 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo LaW155,

kontaktieren Sie in diesem Fall vorab de Kollegen im DB Reisezentrum. Diese zahlen Ihnen gerne das Reservierungsentgelt aus und bestätigen dies auf dem Fahrschein so dass das Servicecenter Fahrgastrechte dies nicht mehr auszahlen muss. Somit haben Sie eine saubere Trennung nach private und geschäftliche Abrechnung.

Gruß, Tino!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo LaW155,

kontaktieren Sie in diesem Fall vorab de Kollegen im DB Reisezentrum. Diese zahlen Ihnen gerne das Reservierungsentgelt aus und bestätigen dies auf dem Fahrschein so dass das Servicecenter Fahrgastrechte dies nicht mehr auszahlen muss. Somit haben Sie eine saubere Trennung nach private und geschäftliche Abrechnung.

Gruß, Tino!