Frage beantwortet

Welche Kosten entstehen für eine Person mit zwei Kinder, eins davon Schwerbehindert?

Hallo, meine Frau muss Ende des Monats mit unseren beiden Kindern mit der Bahn in den Spreewald reisen.
Mitreisende wären:
1. Meine Frau ( Mutter)
2. Ein Kind 10 Jahre Schwerbehindert ( B im Ausweis)
3. Ein Kind 13 Jahre

Nun stellt sich uns die Frage, wenn Kinder umsonst mitreisen und unser Schwerbehinderter Sohn eine Begleitperson benötigt ( welche ja ebenfalls kostenlos mitreißen darf), wer muss von allen mitreisenden denn nun bezahlen? Oder reisen dann alle drei Personen kostenlos?

Vielen Dank schonmal für hilfreiche Antworten

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Blender28
Blender28

Blender28

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Falls Sie mit Fernverkehrszügen unterwegs sind, können Sie entweder 2 Kinderfahrkarten kaufen - die Mutter fährt dann gratis - oder einen Fahrschein für die Mutter lösen. In dem Fall fahren die Kinder kostenlos mit. Der Preis ist gleich. Wenn Sie nur mit Nahverkehrszügen unterwegs sind, genügt ein Kinderfahrschein.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (2)

Ja (3)

60%

60% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Blender28
Blender28

Blender28

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Falls Sie mit Fernverkehrszügen unterwegs sind, können Sie entweder 2 Kinderfahrkarten kaufen - die Mutter fährt dann gratis - oder einen Fahrschein für die Mutter lösen. In dem Fall fahren die Kinder kostenlos mit. Der Preis ist gleich. Wenn Sie nur mit Nahverkehrszügen unterwegs sind, genügt ein Kinderfahrschein.

Strecke wäre von Hannover über Berlin bis Lübbenau. Als ICE und RE.
Aber ist es nicht so das Schwerbehinderte (H und B) und deren Begleitperson grundsätzlich kostenfrei reisen?

Blender28
Blender28

Blender28

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Begleitung immer; jedoch fährt das schwerbehinderte Kind nur im Nahverkehr frei.

Conny007
Conny007

Conny007

Ebene
0
23 / 100
Punkte

Die freie Fahrt im Nahverkehr gilt aber nur, wenn das Kind einen Jahresfahrtausweis über das Versorgungsamt gekauft hat. Hier gibt es eine vorzeigbare Jahresmarke. Liegt diese nicht vor, ist nur die Mutter als Begleitperson frei,