Diese Frage wartet auf Beantwortung

Was tun bei falscher Beschilderung?

Gestern (10. Dezember) fuhr ich um 14:31 Uhr mit dem ICE 1559 von Leipzig Hbf nach Riesa. Bereits im verspäteten IC 2037 kam die durchsage, dass ICE 1559 auf Gleis 10 auf umsteigende Reisende wartet.

IC 2037 kam gegen 14:26 in Leipzig an und viele sprinteten gleich zu Gleis 10. Am Gleis 10 stand allerdings kein Zug und auch die Anzeige kündigte nur einen Regionalzug an.

Andere Reisende berichteten, dass der ICE Richtung Dresden auf Gleis 12 steht - also zurück zu Gleis 12: Tatsächlich, ICE 2037 stand auch auf der Anzeige. Also mit ca. 10 anderen Reisenden nichts wie rein in den Zug. Stutzig wurde ich, als plötzlich ein Staubsauger im Mittelgang stand - eine Bahn-Mitarbeiterin stand plötzlich kopfend am Fenster und deutete nach draußen, der Zug war offenbar zum reinigen abgestellt. Da sich die Türen mittlerweile nicht mehr öffnen liesen, rasch wieder ganz zurück und bei der letzen Türe raus.

Nachdem wir draußen waren erklärte uns die Mitarbeiterin eilig, dass nur der vordere Zugteil nach Dresden verkehrt, der hintere abgestellt wird. Also ein weiterer Sprint ganz nach vorne. Ich schaffte es gerade noch durch die Türe als die Zugbegleiterin die Kelle hob, und hielt sie einem Herren mit einem Koffer auf. Die Zugbegleiterin war sehr ungehalten, dass ich die Türe blockierte, einige andere Fahrgäste hinter uns schafften es nicht mehr in den Zug.

Wenn der Zug nicht am ausgeschilderten Bahnsteig hält und dann auch nur der vordere Zugteil auf einem anderen Gleis verkehrt (ohne weitere Ausschilderung) wäre es von der Mitarbeiterin freundlich gewesen, zumindest noch die anstürmenden Fahrgäste mitzunehmen.

Bergen3377
Bergen3377

Bergen3377

Ebene
0
47 / 100
Punkte

Antworten

Guten Abend Bergen3377,

da wird dem Zugbegleitpersonal wohl ein Fehler unterlaufen sein. Planmäßig verkehrt der ICE 1559 von Gleis 12 - also direkt gegenüber. Bei Ankunft 14:27 Uhr und der leicht verspäteten Abfahrt um 14:33 Uhr lagen somit 6 min. zum Umstieg. Zudem wird auf den Anzeigen am Bahnsteig darauf hingewiesen dass man nur den Zugteil außerhalb der Bahnhofshalle in den Abschnitten D-G nutzen soll. Ebenfalls wird am Zugteil mit den Wagen 31-37 ein „Bitte nicht einsteigen“ eingeblendet.

Zudem kann ich den Einwand der Zugbegleiterin verstehen. Das mutwillige Blockieren von Einstiegstüren stellt einen Eingriff in den Bahnbetrieb dar.

Gruß, Tino!

Bergen3377
Bergen3377

Bergen3377

Ebene
0
47 / 100
Punkte

Hallo Tino,
ICE 1559 fuhr laut Fahrplan auf meinem Online-Ticket und Ansage in IC 2037 von Gleis 10 ab, der hintere Zugteil war nicht beschildert und offen (sonst wären ja nicht viele Leute dort falsch eingestiegen).

Grüße

war auch keine böse Unterstellung. Ich sehr halt keinen außerplanmäßigen Gleiswechsel. Zumal in Leipzig größtenteils bahnsteiggleich ungestiegen wird. Wird wohl dem Fahrplanwechsel geschuldet sein, dass hier eine fehlerhafte Gleisangabe übermittelt wurde. Nichts desto trotz sollen und dürfen solche Fehler natürlich nicht passieren. Ärgerlich ist es dennoch.

Gruß, Tino!