Frage beantwortet

Längerer Zwischenstopp über Nacht möglich?

Ich möchte gern von Oberstdorf nach München fahren und von dort aus am nächsten Tag weiter nach Hamburg. Es gibt ein Angebot für 71,90, wenn ich die Strecke direkt an einem Tag machen würde Oberstdorf-HH (27. Dez,Abfahrt 17.05 Uhr Oberstdorf über Augsburg & Kassel). Da es 2 Umstiege gibt und ich befürchte, dass ich dann mal einen Anschlusszug verpasse, möchte ich lieber eine Nacht in Muc einlegen. Aber ich kann das so nicht buchen, oder? Ich muss ein Ticket von Oberstdorf nach Muc buchen am 27. Dez und dann am 28.Dez Muc nach HH? So dass ich mit meiner Bahncard 50 einmal 17,- zahlen muss für die Strecke Obestdorf-MUc und dann 75 EUR für MUC-HH. Also, ca. 20 EUR mehr. Ist das nur das möglich?

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Da Sie eine BahnCard 50 haben, zahlen Sie max. 75,- Euro zum Flexpreis für die Strecke Oberstdorf - Hamburg, egal mit welcher Verbindung. Beim Flexpreis (ohne jegliche Zugbindung) können Sie auch über Nacht unterbrechen und erst am nächsten Tag weiterfahren - das Ziel muss spätestens am 3. Tag um 3:00 Uhr erreicht sein.

Sparpreise gelten dagegen nur in den gebuchten Zügen am gebuchten Reisetag bis spätestens Folgetag 10:00 Uhr. Eine Übernachtung in München wäre damit also nicht möglich. Es sei denn, Sie fahren schon mit dem ersten ICE um 4:13 Uhr ab München, dieser wäre einschl. Nahverkehrs-Vorlauf am Vortag/-abend ab Oberstdorf aktuell für 50,90 Euro buchbar. Geben Sie einfach bei der Verbindungssuche unter "weitere Optionen" München Hbf als Zwischenhalt und dazu die entsprechende Aufenthaltsdauer an.

Spätere Verbindungen kosten derzeit schon ab München mindestens 71,90 Euro zum Sparpreis. Ich denke, daß es diese geringe Ersparnis nicht Wert ist, auf die flexible Reise für 75,- Euro ab Oberstdorf zu verzichten. Bei normaler Suchanfrage werden Ihnen mehrere Verbindungen mit nur 1 x Umsteigen angeboten. Wenn Ihnen die Umsteigezeit zu knapp ist, können Sie (ob mit Spar- oder Flexpreis) stets auch einen Nahverkehrszug (RE, RB, ALX) früher nehmen - im Nahverkehr gibt es keine Zugbindung und mit dem Flexpreis gibt es diese auch im Fernverkehr (IC, EC, ICE) nicht. Für den Fernzug Ihrer Wahl wäre lediglich eine Sitzplatzreservierung zu empfehlen.

Um 9:41 Uhr ab Oberstdorf gibt es sogar täglich einen direkten und somit umsteigefreien IC nach Hamburg Hbf, an 18:29 Uhr.

Ich hoffe, ich konnte damit ein wenig behilflich sein und wünsche Ihnen schon mal eine gute Reise!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (4)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Guten Abend NillyHallo,

geben Sie einfach in die Verbindungsauskunft als Zwischenhalt München Hbf ein und setzen die Umsteigezeit auf etwa 6 Stunden. Nun sollten Sie einen größeren Aufenthalt zur Übernachtung in München Hbf erhalten. Beachten Sie jedoch dass bei Sparpreisen die Fahrt am nächsten Tag um 10 Uhr abgeschlossen sein muss.

Gruß, Tino!

Da Sie eine BahnCard 50 haben, zahlen Sie max. 75,- Euro zum Flexpreis für die Strecke Oberstdorf - Hamburg, egal mit welcher Verbindung. Beim Flexpreis (ohne jegliche Zugbindung) können Sie auch über Nacht unterbrechen und erst am nächsten Tag weiterfahren - das Ziel muss spätestens am 3. Tag um 3:00 Uhr erreicht sein.

Sparpreise gelten dagegen nur in den gebuchten Zügen am gebuchten Reisetag bis spätestens Folgetag 10:00 Uhr. Eine Übernachtung in München wäre damit also nicht möglich. Es sei denn, Sie fahren schon mit dem ersten ICE um 4:13 Uhr ab München, dieser wäre einschl. Nahverkehrs-Vorlauf am Vortag/-abend ab Oberstdorf aktuell für 50,90 Euro buchbar. Geben Sie einfach bei der Verbindungssuche unter "weitere Optionen" München Hbf als Zwischenhalt und dazu die entsprechende Aufenthaltsdauer an.

Spätere Verbindungen kosten derzeit schon ab München mindestens 71,90 Euro zum Sparpreis. Ich denke, daß es diese geringe Ersparnis nicht Wert ist, auf die flexible Reise für 75,- Euro ab Oberstdorf zu verzichten. Bei normaler Suchanfrage werden Ihnen mehrere Verbindungen mit nur 1 x Umsteigen angeboten. Wenn Ihnen die Umsteigezeit zu knapp ist, können Sie (ob mit Spar- oder Flexpreis) stets auch einen Nahverkehrszug (RE, RB, ALX) früher nehmen - im Nahverkehr gibt es keine Zugbindung und mit dem Flexpreis gibt es diese auch im Fernverkehr (IC, EC, ICE) nicht. Für den Fernzug Ihrer Wahl wäre lediglich eine Sitzplatzreservierung zu empfehlen.

Um 9:41 Uhr ab Oberstdorf gibt es sogar täglich einen direkten und somit umsteigefreien IC nach Hamburg Hbf, an 18:29 Uhr.

Ich hoffe, ich konnte damit ein wenig behilflich sein und wünsche Ihnen schon mal eine gute Reise!