Frage beantwortet

Online-Ticket, gilt eine Krankenkassenkarte als Identifizierung ?

Hallo zusammen,
Ich habe kürzlich erstmalig ein Onlineticket gekauft und musste erst nach Zahlung feststellen dass dafür eine Identifizierungkarte nötig ist, leider wird momentan der Pass und der Personalausweis neu ausgestellt, währe es möglich eine gültige Deutsche Krankenkassenkarte mit Bild als Identifikationsmittel zu nutzen ? Vielen Dank im voraus

SPG
SPG

SPG

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Leider nein. Als ID-Karten zulässig sind: BahnCard, gültiger EU-Personalausweis oder Personalausweis aus Norwegen bzw. der Schweiz, ein deutscher oder internationaler Reisepass, ein von einer deutschen Behörde ausgestellter elektronischer Aufenthaltstitel, eine von einer deutschen Behörde ausgestellte Bescheinigung über die Meldung als Asylsuchender sowie eine von einer deutschen Behörde ausgestellte Bescheinigung über die Weiterleitung als Asylsuchender.

Alles andere wäre reine Kulanz des jeweiligen Zugpersonals, die Ihnen hier in der Community niemand garantieren kann. Auf die Notwendigkeit einer ID-Karte wurden Sie bereits im Buchungsverlauf hingewiesen.

An Ihrer Stelle würde ich mich mal umgehend telefonisch an den Online-Service wenden. Vielleicht kann man Ihnen aus Kulanz das Online-Ticket stornieren und stattdessen - wenn noch genügend Zeit dafür ist - ein normales Ticket per Post schicken oder selbiges am DB-Automat für Sie zur Abholung bereitstellen - das wäre m. E. eine praktikable Lösung. Wenn es sich um einen Sparpreis handelt, wird aber u. U. nicht mehr der gleiche Preis zu bekommen sein.

0180 6 10 11 11 - Fragen zur Buchung eines Online-Tickets
(20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf).
Der Online-Service beantwortet rund um die Uhr Ihre Fragen zur Fahrkartenbuchung auf bahn.de

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (2)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nein, das geht nicht.

Leider nein. Als ID-Karten zulässig sind: BahnCard, gültiger EU-Personalausweis oder Personalausweis aus Norwegen bzw. der Schweiz, ein deutscher oder internationaler Reisepass, ein von einer deutschen Behörde ausgestellter elektronischer Aufenthaltstitel, eine von einer deutschen Behörde ausgestellte Bescheinigung über die Meldung als Asylsuchender sowie eine von einer deutschen Behörde ausgestellte Bescheinigung über die Weiterleitung als Asylsuchender.

Alles andere wäre reine Kulanz des jeweiligen Zugpersonals, die Ihnen hier in der Community niemand garantieren kann. Auf die Notwendigkeit einer ID-Karte wurden Sie bereits im Buchungsverlauf hingewiesen.

An Ihrer Stelle würde ich mich mal umgehend telefonisch an den Online-Service wenden. Vielleicht kann man Ihnen aus Kulanz das Online-Ticket stornieren und stattdessen - wenn noch genügend Zeit dafür ist - ein normales Ticket per Post schicken oder selbiges am DB-Automat für Sie zur Abholung bereitstellen - das wäre m. E. eine praktikable Lösung. Wenn es sich um einen Sparpreis handelt, wird aber u. U. nicht mehr der gleiche Preis zu bekommen sein.

0180 6 10 11 11 - Fragen zur Buchung eines Online-Tickets
(20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf).
Der Online-Service beantwortet rund um die Uhr Ihre Fragen zur Fahrkartenbuchung auf bahn.de