Frage beantwortet

Schülerticket verloren und darauf hin in der Bahn erwischt

Also das lief so ab ich fuhr wie jeden Tag mit der Bahn zu Schule. Doch dann fiel mir auf das meine Schülerkarte nicht mehr da is dann bin ich zum Schafner gegangen und hab zu ihm gesagt das ich mir eine fahrkarte kaufen möchte. Aber er sagte das ich 60 € Zahlen soll. Dann musste Ich meine Adresse aufschreiben. Und dann als ich zuhause war habe ich meine Karte nicht mehr wieder gefunden also habe ich mir eine neue bestellt. Die is aber noch nicht nicht da aber das problem ist das ich nur noch 2 tage zeit habe um die fahrkarte nach zureichnen.

Tim573829w
Tim573829w

Tim573829w

Ebene
0
22 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Ok, dann kontaktieren Sie bitte die Kollegen der Fahrpreisnacherhebung direkt. Eventuell kann hier eine Fristaufschiebung gemacht werden. Dies müssten Sie aber dann mit den Kollegen direkt besprechen. /tr

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Eine nachträglich gekaufte Karte kann man nicht nachreichen.

Tim573829w
Tim573829w

Tim573829w

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Achso dazu muss ich noch sagen das diese Schüler Karte für ein Jahr gültig ist die bekomm ich von der Schule

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Tim573829w,

wie Woodstock schon schrieb, kann man eine nachträglich gekaufte Fahrkarte nicht nachreichen. Haben Sie die Fahrkarte oder die Berechtigungskarte verloren?

Tim573829w
Tim573829w

Tim573829w

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Also das ist so eine Jahres Karte die ich immer von meiner Schule bekommen Und sie ist aus Plastik. Und ich kann die ersetzen für 10 €und das habe ich auch schon gemacht.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Ok, dann kontaktieren Sie bitte die Kollegen der Fahrpreisnacherhebung direkt. Eventuell kann hier eine Fristaufschiebung gemacht werden. Dies müssten Sie aber dann mit den Kollegen direkt besprechen. /tr

Wenn man normalerweise direkt den ZUB (Zugbegleiter) mitteilt gibts oft kulante Lösungen, ausser es sind Fahrgeldsicherer, dann ist es die Sache mit den 60 Euro und der Fahrpreisnacherhebung, ich würde mich direkt an die Fahrpreisnacherhebung-Stelle wenden, vielleicht gibt es einen Nachweis bzw. Quittung dass der Fahrschein erworben wurde, da wird dann meist mit einer Bearbeitungsgebühr von 15 Euro - so ist das in der Region Nürnberg - gehandhabt, wichtig ist direkt und schnellstmöglichst mit der Fahrpreisnacherhebungsstelle Kontakt aufzunehmen.