Diese Frage wartet auf Beantwortung

Entschädigung bei einem Ticket von verschiedenen Bahnunternehmen

Am 01.12. bin ich mit einem Ticket von der DB (Siegburg-Bruxelles) und der SNCF (Bruxelles-Paris) von Siegburg nach Paris gefahren, wobei der RE von Siegburg nach Köln Verspätung hatte und der ICE nach Bruxelles verpasst wurde. In Köln bin ich 2 Stunden später mit dem nächsten ICE nach Bruxelles gefahren, wo man mir im Reisezentrum eine Freigabe für den nächsten Thalys nach Paris gab. In Paris bin ich dann mit 2,5h Verspätung angekommen. Werde ich nur für den Teil bis Bruxelles oder für die gesamte Strecke entschädigt?

RichardCastle
RichardCastle

RichardCastle

Ebene
0
25 / 100
Punkte

Antworten

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo RichardCastle,

der Anspruch aus den Fahrgastrechten besteht für Reiseketten - auch aus Zügen verschiedener Eisenbahnunternehmen, die mit einer Fahrkarte genutzt werden. Hier stellt jede Fahrkarte einen eigenständigen Beförderungsvertrag dar. Daher greifen die Fahrgastrechte nur für die Fahrkarte bis nach Brüssel. /tr