Diese Frage wartet auf Beantwortung

Was hält die Bahn von einer Fortführung der VDE8 nördlich von Erfurt Richtung Hamburg?

So könnte man diese bedauerliche (politische) Fehlentscheidung pro Erfurt noch zum Guten gebrauchen. Man könnte eine NBS nach Uelzen über Braunschweig bauen und hätte dann eine fast gerade Verbindung Hamburg - München. Sprinterzeiten von 4:30 oder etwas weniger müssten dann möglich sein. Immer noch sehr viel, wenn man es mit Paris - Marseille vergleicht, aber für deutsche Verhältnisse wäre das einen Quantensprung. Nicht wahr? Vielleicht kann man das ja mal zu Richard Lutz weiterleiten ....

Keine Antwort