Diese Frage wartet auf Beantwortung

Gibt es ab Februar 2018 die Verbindung von Lindau Hbf um 5:59 Uhr mit dem RE 4208 Richtung Ulm nicht mehr?

Ich habe für diese Strecke und Uhrzeit bereits einige Male ein Ticket gebucht, aber nun finde ich für den 27.02.2018 diese Verbindung nicht mehr. Fährt dieser Zug nun generell nicht mehr?

DaBe
DaBe

DaBe

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Antworten

Dieser Zug verkehrt vom 19.02. bis 25.03.2018 nicht zwischen Lindau und Friedrichshafen, ansonsten - mit weiteren Ausnahmen - schon. Grund dafür dürften Bauarbeiten im Zusammenhang mit der bevorstehenden Elektrifizierung dieser Strecke sein. Ich würde mal davon ausgehen, daß ein Schienen-Ersatzverkehr eingerichtet wird, dessen Fahrplan nach gewohnter DB-Manier aber wahrscheinlich erst sehr kurzfristig veröffentlicht / online gestellt wird. Daher würde ich mit der Ticketbuchung noch warten, wenn sonst nichts dagegen spricht. Die Reisezeit ab Lindau wird sich aber auf jeden Fall verlängern.

@DB | Die Reisezeiten zwischen Lindau und Ulm verlängern sich in diesem Zeitraum massiv, doch leider gibt es dazu DB-seitig mal wieder keine Infos bzw. Erklärungen - siehe https://bauinfos.deutschebahn.com/baden-w/Strecke/751-Ulm... Vielleicht können / wollen Sie ja diesbezüglich mal nachforschen und für die nötige Fahrgastinfo sorgen - vielen Dank!

Hallo DaBe, hallo Thomas,

grundsätzlich finden Sie alle Informationen rund um das Projekt der Elektrifizierung hier. Detaillierte Baumaßnahmeninfos mit Ersatzverkehren werden in der Regel ca. 2,5 - 3 Monate vorher auf bauarbeiten.bahn.de veröffentlicht. Von daher bitte ich hier noch um etwas Geduld. Da die Strecke zum DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee gehört, sind wir hier auch auf die Zulieferung von den Kollegen angewiesen. /ti

@DB/ti | Als sicher überdurchschnittlich eisenbahninteressierter Mensch weiß ich schon längst von dem Elektrifizierungs-Vorhaben an der Südbahn / Bodenseegürtelbahn und habe daher auch die von Ihnen verlinkte Infoseite gefunden. Aber was erwarten Sie bitte von einem gewöhnlichen Fahrgast, der ohne weiteres Bahninteresse einfach nur von A nach B fahren möchte? Der sucht seine Verbindung und stellt erhebliche Reisezeitverlängerungen fest, ohne daß dazu irgendein Hinweis oder Kommentar erscheint - dabei sind die Zugausfälle ja offensichtlich schon in den Fahrplan eingearbeitet. Warum also keine weiterführende Info für den Kunde??? Die streckenbezogenen Bauinfos sind für den Laie ja schon schwer zu finden, ein Link an passender Stelle (sobald eine Verbindung über eine betroffene Strecke gesucht wird) wäre sehr hilfreich und würde viele Irritationen und Nachfragen vermeiden, was zufriedenere Kunden zur Folge hätte.

Auch die RAB ist Teil des DB-Konzerns und sollte daher selbstverständlich im Team ordentlich mitspielen, denn der Kunde sieht letztlich immer das Gesamtbild. Das ist also m. E. keine Begründung für fehlende Infos, sondern lediglich ein Armutszeugnis, ausgestellt für DB-seitige schlechte Organisation und die schon sprichwörtlich mangelhafte Kundeninformation.

DaBe
DaBe

DaBe

Ebene
0
12 / 100
Punkte

vielen Dank für die Antworten!! Dann warte ich zwischenzeitig mal etwas ab und schaue dann wieder...