Frage beantwortet

Kann man bei Buchung von Sparpreisen (Zugbindung) bei Verspätung sofort einen anderen (ggf. höherwertigen) Zug nutzen?

Wenn ich ein Sparpreis-Ticket gekauft habe und mein IC mit Zugbindung aufgrund von Verspätung nicht planmäßig am Startbahnhof eintrifft, darf ich dann sofort einen nächstmöglichen Zug (ggf. auch höherwertiger ICE) nutzen, um ans Ziel zu gelangen? Was muss ich in einem solchen Fall tun, sobald ich den Zug gewechselt habe (was muss ich mir von einem Zugbegleiter bestätigen lassen bzw. was muss ich ihn nachweisen)?

SubZero
SubZero

SubZero

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Wenn ich ein Sparpreis-Ticket gekauft habe und mein IC mit Zugbindung aufgrund von Verspätung nicht planmäßig am Startbahnhof eintrifft, darf ich dann sofort einen nächstmöglichen Zug (ggf. auch höherwertiger ICE) nutzen, um ans Ziel zu gelangen?"
-> Voraussetzung ist, dass eine Verspätung von mindestens 20min am Zielort der Fahrkarte(!) zu erwarten ist. Es ist also nicht so, dass jede Verspätung am Abfahrtsort zur Nutzung eines anderen Zuges berechtigt.

"Was muss ich in einem solchen Fall tun, sobald ich den Zug gewechselt habe (was muss ich mir von einem Zugbegleiter bestätigen lassen bzw. was muss ich ihn nachweisen)?"
-> Man muss überhaupt nichts tun, denn wenn die Voraussetzung vorliegt (vsl. 20 min später am Zielort der Fahrkarte) ist die Zugbindung automatisch aufgehoben. Eine Bestätigung ist aber in der Praxis oft hilfreich - das spart viele Diskussionen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (3)

Ja (1)

25%

25% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Wenn ich ein Sparpreis-Ticket gekauft habe und mein IC mit Zugbindung aufgrund von Verspätung nicht planmäßig am Startbahnhof eintrifft, darf ich dann sofort einen nächstmöglichen Zug (ggf. auch höherwertiger ICE) nutzen, um ans Ziel zu gelangen?"
-> Voraussetzung ist, dass eine Verspätung von mindestens 20min am Zielort der Fahrkarte(!) zu erwarten ist. Es ist also nicht so, dass jede Verspätung am Abfahrtsort zur Nutzung eines anderen Zuges berechtigt.

"Was muss ich in einem solchen Fall tun, sobald ich den Zug gewechselt habe (was muss ich mir von einem Zugbegleiter bestätigen lassen bzw. was muss ich ihn nachweisen)?"
-> Man muss überhaupt nichts tun, denn wenn die Voraussetzung vorliegt (vsl. 20 min später am Zielort der Fahrkarte) ist die Zugbindung automatisch aufgehoben. Eine Bestätigung ist aber in der Praxis oft hilfreich - das spart viele Diskussionen.