Frage beantwortet

Warum muss ich urplötzlich meinen Perso bei einer Ticketkontrolle vorlegen?

Ich buche alle Tickets über den Navigator und dort ist auch meine BC50 hinterlegt. Am Freitag und Sonntag wurde ich von einem Schaffner kontrolliert und ich musste an beiden Tagen den Personalausweis zeigen. Der Schaffner sagte zu mir, das Gerät würde ihn dazu auffordern (für mich keine akzeptable Aussage). Deswegen hier die Frage: Warum muss ich urplötzlich meinen Perso bei einer Ticketkontrolle vorlegen?

Biomechanik79
Biomechanik79

Biomechanik79

Ebene
0
62 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Guten Morgen Biomechanik79,

die Beförderungsbedingungen schreiben eindeutig vor, dass personengebundene Fahrscheine grundsätzlich über einen amtliches Lichtbilddokument angeblichen werden. Dies soll davor schützen, dass fremde Personen mit einem nicht für Sie gültigen Ticket reisen. Das Mobile Terminal (MT) macht hierzu nur noch Stichprobenkontrollen und schreibt dem Zugbegleitpersonal vor wann es einen Ausweis verlangt. Darüber hinaus kann selbstverständlich auch weiterhin bei jeder Kontrolle ein entsprechender Nachweis verlangt werden.

Gruß, Tino!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (2)

Ja (1)

33%

33% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Guten Morgen Biomechanik79,

die Beförderungsbedingungen schreiben eindeutig vor, dass personengebundene Fahrscheine grundsätzlich über einen amtliches Lichtbilddokument angeblichen werden. Dies soll davor schützen, dass fremde Personen mit einem nicht für Sie gültigen Ticket reisen. Das Mobile Terminal (MT) macht hierzu nur noch Stichprobenkontrollen und schreibt dem Zugbegleitpersonal vor wann es einen Ausweis verlangt. Darüber hinaus kann selbstverständlich auch weiterhin bei jeder Kontrolle ein entsprechender Nachweis verlangt werden.

Gruß, Tino!

Biomechanik79
Biomechanik79

Biomechanik79

Ebene
0
62 / 100
Punkte

Danke Tino,

mich hat es nur sehr verwundert, da ich die letzten 2 Jahre nie nach dem Perso gefragt wurde.

mrg
mrg

mrg

Ebene
0
21 / 100
Punkte

@Tino:
Das war keine gute Antwort.

"die Beförderungsbedingungen schreiben eindeutig vor..."
Und von wem sind die Beförderungsbedingungen? Von der DB.
Du tust so als ob das der DB aufgezwungen wird.

mrg
mrg

mrg

Ebene
0
21 / 100
Punkte

"Sorry aber dann hast Du meine Antwort nicht wirklich verstanden."
Und was hilft mir diese Aussage nun?

Ich verstehe sehr wohl deine Erklärung warum der Fahrgast aufgefordert wurde sich auszuweisen. Es ist ein ähnliches System dahinter wie bei bestimmten Kassen die manchmal statt der PIN eine Unterschrift verlangen.
Aber um diesen Teil deiner Erklärung ging es mir gar nicht. Den Teil um den es mir geht, habe ich in meinem ersten Kommentar hervorgehoben.

Ausserdem ist von der Frage und seinem Kommentar von Biomechanik79 deutlich zu sehen, dass es dem Fahrgast nicht darum ging die Mechanik hinter dem System zu verstehen, sondern warum er sich überhaupt ausweisen musste. Biomechanik79 war es in zwei Jahren gewohnt einfach das Ticket zu kaufen ohne nach dem Ausweis gefragt zu werden.

Die "DB-korrekte" Antwort darauf steht in den Konditionen https://www.bahn.de/hilfe/view/pk/de/popup_faq/id3.shtml

Selbst diese Antwort ist recht unbefriedigend und das System dahinter absolut willkürlich. Nicht nur, dass man einen Ausweis mitschleppen muss, als ausländischer Bürger darf man seinen Pass mitnehmen. Die Komplikationen wenn der verloren geht sind gewaltig. DB ist nicht einmal mit dem amtlichen, deutschen Führerschein zufrieden. In Deutschland gibt es keine Pflicht einen Ausweis mitzuführen. Die DB untergräbt dies vertraglich und diskriminiert.