Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum ist die Sitzplatzreservierung mit Bahncard 100 nur fur Tagespendler günstig?

Als Besitzer einer Bahncard 100 2. Klasse kann ich für € 46.- 46 Sitzplatzreservierungen buchen. Leider müssen diese 46 Reservierungen innerhalb von 31 Tagen aufgebraucht werden. Somit ist dieses nur für Tagespendler nutzbar.

Für mich als Wochenendpendler ist dieses Angebot, durch die Einschränkung auf 31 Tage nicht nutzbar. Ich würde auch gerne mit einer Dauerreservierung jeweils für Freitag und Sonntag Abend permanent für das ganze Jahr reservieren für € 1.- pro Reservierung. Leider muss ich wie jeder Einmalfahrer € 4,50 pro Reservierung zahlen.

Ich finde das alles andere als kundenorientiert für einen Kunden der € 4.190.- für ein Jahresticket bezahlt.

Ein Hinweis auf die Comfortsitzplätze ist wenig hilfreich, da diese in vollen Zügen zumeist von Unwissenden belegt werden. Diese wären nur hilfreich wenn konsequent die Plätze für Comfort Member freigehalten würden.

Antworten

Guten Morgen Mee1, die BahnCard 100 ist ja in erster Linie für Vielfahrer, die fast täglich unterwegs sind. Bei 2 Reisen pro Woche bietet sich oft schon die BahnCard 50 an. Zudem ist die Dauerreservierung nicht nur für BahnCard 100 Kunden, sondern auch für Inhaber einer Streckenzeitkarte. Hier geht es um die Kunden, die täglich oder so gut wie jeden Tag die gleiche Strecke fahren müssen. Dieser Kundenkreis hat dann diese Zusatzoption und kann bei Reservierungen noch etwas sparen. Für Fahrgäste, die jedoch immer wieder andere Strecken oder seltener fahren, lohnt sich das Angebot der Dauerreservierung nicht.
Die Dauerreservierung ist demnach für einen ganz anderen Nutzerkreis gedacht. /no

Den ersten Teil Ihrer Antwort kann ich ja noch nachvollziehen bezüglich der Täglichahrer.

Danach kann ich nicht mehr zustimmen!
Täglichfahrer legen in der Regel eine Mittelstrecke zurück und pendeln eben täglich zur Arbeit und nach Hause. Wochenendpendler fahren Langstrecke und haben in der Regel einen Zweitwohnsitz.
In meinem Fall eine Strecke von gut 500 km.

Die Bahncard 50 bietet da keinerlei Vorteile, Mit Bahncard 50 wirft das Online Angebot eine Preis von € 140.- pro Hin- und Rückfahrt aus. Bei den üblichen 46 jährlichen Fahrten sind das € 6.440.- zuzüglich den € 255.- für die Bahncard 50.

Da ich in der Regel immer zur gleichen Zeit die gleiche Strecke fahre, womit ich als Wochenendpendler sicherlich nicht alleine dastehe, möchte ich, wenn ich schon eine Bahncard 100 erwerbe, nicht jede Woche aufs neue reservieren, sondern für einen entsprechenden Zeitraum pemanent reservieren. Außerdem ist es nicht einzusehen, dass für Wochenendpendler mit Bahncard 100 keine vergünstigten Sitzplatzreservierungen verfügbar sind.

Gerade bei Langstrecken ist ein reservierter Sitzplatz doch drngend notwendig und doch wohl auch im Sinne der Bahn, nicht nur Aufgrund der Kundenzufriedenheit. Hier sehe ich dringenden Handlungsbedarf!

Ich frage mich was passiert wenn ich jedes Mal, wenn kein Comfortplatz frei ist, den Schaffner auffordere alle dort Sitzende zu überprüfen ob sie berechtigt sind und gegebenfalls Plätze freizumachen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das im Sinne der Bahn ist wenn das Schule macht.

Historus
Historus

Historus

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Und darauf gibt es dann wieder keine Antwort...
Ich muss Mee1 und Woodstock zustimmen, für Pendler wie ihn und mich ist das Reservierungsangebot nicht geeignet. Soll es offensichtlich aber auch nicht sein. Ich kaufe die BC100 nun schon über 5 Jahre und vermisse auch etwas Service für die 2. Klasse. Die 1. Klasse is da ein ganz anderer Schlag, da hat man ein Reservierungskontingent, was super geeignet wäre. Gibt es Pläne, das auch den BC100 der 2. Klasse zu gewähren?

Bezüglich BC50 > BC 100 bei 1-2 Fahrten pro Woche. Ich frage mich, wie sie, DB, diese Rechnung aufmachen. Ich fahre Di und/oder Do von Berlin nach Hamburg, also 2-4 Fahrten pro Woche. Da rechnet sich die BC100 ebenfalls bereits.

Nochmal zu dem Problem der bahn.comfort-Plätze. Als alter Hase probiere ich schon gar nicht mehr, mich auf einen dieser Plätze zu setzen. Es scheint sich bei vielen Leuten rumgesprochen zu haben, dass genau DIESE Plätze keine feste Reservierung haben. Ich sehe dann, wie dort die Handytickets vorgezeigt werden, meist ohne BC, manchmal eine Probe-BC 25, aber alles keine bahn.comfort-Kunden. In überfüllten Zügen hat das Zugpersonal auch keine Muße, die Leute auf den Sinn dieser Plätze hinzuweisen und selbst wenn es das täte, heißt das noch lange nicht, dass in einem vollen Zug der Platz geräumt wird. Zwingen darf das Zugpersonal die Person nämlich nicht, nur freundlich bitten. Wenn die Person nicht aufsteht, hat man halt Pech gehabt.

Dafür dass die BC100 nun schon wieder teurer wird, vermisse ich in der 2. Klasse wirklich das Quentchen mehr Service. Es gibt auch nur 200 MB Wifi-Volumen, keine Sitzplatzreservierungen, die comfort-Plätze sind durchweg von Nicht-Comfortlern belegt und die DB Lounge nutze ich nur, wenn die Deutsche Bahn mal wieder Verspätung hat - ergo will ich sie gar nicht benutzen müssen.

Hallo zusammen,

dass sich das Angebot Dauerreservierung nicht für alle eignet, dessen sind wir uns hier bestimmt alle sicher. Ich kann Ihnen hier erst einmal nur anbieten, dass ich mich beim Fachbereich erkundige, ob und inwieweit es hier Entwicklungen für das Produkt Dauerreservierung bzw. BahnCard 100 2. Klasse gibt. Sobald ich eine Info habe, melde ich mich wieder. /ti

Danke Historus und Woodstock für die Untestützung. Ich hoffe es melden sich noch mehr zu diesem Thema um Bewegung rein zu bringen.

DB/ti
Genau das ist es was ich/wir erreichen wollen. Es ist dringend notwendig diese Angelegenheit im Team zu besprechen und entsprechende Verbesserungsvorschläge nach Oben zu kommunizieren.

Das die Comfortplätze in der jetzigen Konstellation eher ein Flop sind ist nicht von der Hand zu weisen. Hier ist sicherlich mittelfristig eine Optimierung erforderlich.

Eine einfache Abhilfe wäre die Aufhebung der 31 Tage Klausel. Das Online Buchungssystem gibt m. W. die vwöchentliche Reservierung bereits her. Den einen Euro pro Reservierung wird von den Meisten sicherlich gerne bezahlt wenn Sie dadurch einen festen Sitzplatz reservieren können.

Hier hat die Bahn die Möglichkeit mit minimalen Aufwand eine deutliche höhere Kundenzufriedenheit bei einer nicht unerheblichen Zahl Ihrer Stammkunden zu erziehlen!