Diese Frage wartet auf Beantwortung

Weiterverkauf von Fahrkarten

Nach dem kauf einer Fahrkarte an einem Automaten (nicht personengebunden) fällt mir ein das ich noch einen anderen Termin habe, und leider die nächste Sbahn fahrt nicht antreten kann. Könnte ich mein gekauftes Ticket an jemand fremdes weiterverkaufen für den selben oder einen niedrigeren Preis?

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn die Fahrkarte nicht personengebunden ist: Ja, das kann Ihnen niemen verbieten.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich bilde mich gerne weiter:
Wer verbietet das? Wo kann ich das nachlesen? Und auf welcher Rechtsgrundlage basiert das Verbot?

Wenn ich mir im Laden einen Pullover kaufe, kann mir der Pulloverladen nicht verbieten, den von mir bezahlten Pullover weiterzuverkaufen.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Da ist aber nur der Verkauf durch Dritte untersagt.
Wenn ich bei der DB (oder dem VBB) am Automat ein Ticket kaufe, das dann aber nicht benötige und weiterverkaufe, bin ich nicht "Dritter". Der erste Vertragspartner am Automat ist der Ticketaussteller (also DB oder VBB) und der zweite Vertragspartner ist der Kunde, also ich. "Dritte" sind diejenigen, die das Ticket weder ausgestellt, noch ordnungsgemäß erworben haben.
Ich vermag dem Tarifauszug nicht zu entnehmen, dass diejenigen, die ein Ticket ordnungsgemäß selbst erworben haben, dieses nicht weiterverkaufen dürfen.

maverick1411
maverick1411

maverick1411

Ebene
3
4005 / 5000
Punkte

Ich sehe das wie kabo. Kann eh keiner nachprüfen.
Dann nennt man das Ganze halt nicht "Weiterverkauf", sondern "Tausch".

Mit was getauscht wird, bleibt jedem selbst überlassen. und ehrlich, wer will bei einem nicht personengebundenen Fahrschein denn prüfen können, ob derjenige der erste, dritte oder fünfte Besitzer ist?

Nicht ganz, hier geht es nur um den Verkauf von Tickets. Erster ist hier das Verkehrsunternehmen selbst, Zweiter die autorisierten Stellen und Dritter dann jeder andere der Tickets verkauft. /ma

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Na, dann wünsche ich der DB mal weiterhin viel Erfolg bei der Durchsetzung dieser - sagen wir merkwürdigen - Rechtsauffassung.
Wie "erfolgreich" das ist, erkennt man ja schon daran, dass der Weiterverkauf von Tickets auf eBay blüht.