Diese Frage wartet auf Beantwortung

Fahrplan 2018 - kein Anschluss in Mainz/Frankfurt von Koblenz in Richtung Leipzig/Dresden

Mit dem Fahrplan 2018 kommt es zu einer Neustrukturierung der ICE Linien in Mitteldeutschland. Dies hat leider zur Folge, dass sich die Reisezeit von Koblenz über Mainz/Frankfurt nach Leipzig bzw. Dresden um reichlich rund 45 Minuten verlängert.
Hintergrund ist, dass zum einen der bislang alle 2 Stunden bestehende Anschluss der IC Linie 31 auf die ICE Linie 50 in Frankfurt Flughafen nicht mehr vorhanden ist. Die ab Frankfurt Flughafen beginnenden Züge der alte ICE Linie 50 fahren jetzt nicht mehr nach Leipzig, sondern über Kassel nach Berlin; die ICE Linie Stuttgart - Frankfurt - Leipzig (früher Kassel) - Berlin werden von der IC Linie 31 in Frankfurt Hbf. nicht erreicht.
Zum anderen verkehrt der ebenfalls alle 2 Stunden verkehrende zweite Teil der bisherigen ICE Linie 50 Wiesbaden - Mainz- Frankfurt - Leipzig - Dresden zwar nach wie vor unverändert auch 2018. In Mainz trifft auch die IC Linie 30 wie bisher alle 2 Stunden auf diesen Teil der ICE Linie 50. Allerdings kennt der Fahrplan 2018 den Anschluss in Mainz (Ankunft IC Linie 30 aus Koblenz in Mainz: xx:39 Uhr - Abfahrt ICE Linie 50 nach Dresden in Mainz: xx:43) im Gegensatz zu früher nicht mehr. Somit muss man jedes Mal ab Koblenz mit dem RE rund 45 früher losfahren, um in Mainz bzw. Frankfurt Hbf die ICE Züge nach Leipzig/Dresden zu erreichen.
Könnte man hier im Fahrplan nicht zumindest alle zwei Stunden den Anschluss in Mainz (Ankunft IC Linie 30 aus Koblenz in Mainz: xx:39 Uhr - Abfahrt ICE Linie 50 nach Dresden in Mainz: xx:43) wieder herstellen? Das erspart die nun um rund 45 Minuten längere Reisezeit.
Ideal wäre natürlich auch ein Übergang in Fulda von der ICE-Linie Frankfurt Flughafen - Fulda - Kassel - Berlin auf die ICE-Linie Stuttgart - Frankfurt Hbf - Fulda - Leipzig - Berlin. Dann gäbe es wie bisher jede Stunde eine Verbindung Koblenz – Leipzig/Dresden.
Vielen Dank.

Antworten

Hallo Alphafrau,

sofern die Mindestübergangszeit (MÜZ) an einem Bahnhof unterschritten wird, zeigt die Verbindungsauskunft automatisch die nächste Verbindung an. Solche bahnsteiggleichen Anschlüsse müssen immer handisch nachgetragen werden. Dies kann in der Regel noch einige Wochen in Anspruch nehmen. Bitte haben Sie daher noch etwas Geduld.

Gruß, Tino!

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Guten Morgen Alphafrau, wie es Tino Groß schon sagte, ist die Umstiegszeit ausschlaggebend für die Anzeige von Verbindungen. Wenn das Minimum unterschritten wird und man die Verbindung nicht mehr sicher anbieten kann, wird sie online auch nicht ausgegeben. Ich nehme dies als Vorschlag aber gerne auf. Ob jedoch eine Änderung erfolgt, kann ich nicht garantieren. Denn leider gibt es bei einem Fahrplanwechsel nicht nur positive Änderungen. Manche Fahrgäste sind dann leider auch etwas benachteiligt. /no

Mirko70
Mirko70

Mirko70

Ebene
1
286 / 750
Punkte

Das Problem in Mainz xx:39 Uhr - Abfahrt ICE Linie 50 nach Dresden in Mainz: xx:43 hatte ich vor 1,5 Jahren auch schon in diesem Beitag: https://community.bahn.de/questions/1141767-umsteigezeit-mainz-gleicher-bahnsteig

Damals betraf es nur den letzten Umstieg abends. Mittlerweile hat DB wohl gemerkt, dass auch die anderen IC-Züge stark verspätet sind, so dass der Anschluß öfters nicht klappt, obwohl bahnsteiggleicher Umstieg.

Hallo,

kurze Rückmeldung zur Situation in Mainz für das Fahrplanjahr 2018. Der bahnsteiggleiche Anschluss aus Hamburg/Köln/Koblenz in Richtung Frankfurt/Erfurt/Leipzig wurde absichtlich aus dem System genommen und wird auch nicht wieder eingespielt. Grund hierfür ist leider die schlechte Anschlussquote die zuletzt bei nur 50% war. Um den Fahrgästen dennoch einen planbaren Übergang ohne Anschlussverlust zu gewahrleisten wird nunmehr auf den Folgetakt verwiesen.

Gruß, Tino!