Diese Frage wartet auf Beantwortung

Inkassoverfahren ohne Mahnungsschreiben?

Sehr geehrtes DB-Team,

ich habe einen Bescheid über ein Inkassoverfahren wegen der überfälligen Zahlung einer BahnCard25 bekommen. Ich hatte eine Probe-Bahncard und den Service nicht gekündigt, sodass ich die Bahncard auch weiter nutzen würde und natürlich die Rechnung begleichen wollte. Leider ist die erste Rechnung nach dem Ablauf der Probezeit unfreiwillig untergangen. Eine weitere Zahlungsaufforderung ist weder postalisch noch per E-Mail eingegangen.

Ich habe den Wohnort in diesem Zeitraum gewechselt und auch einen Nachsendeauftrag bei der Deutschen Post laufen. Ab und zu habe ich zwar Werbeschreiben von Ihnen erhalten jedoch keine weiteren Zahlungsaufforderungen oder eine BahnCard. Ich, als Endverbraucher, gehe natürlich davon aus, dass jeder Brief durch die Deutsche Post zugestellt wird (nicht nur die Werbung).

Überraschenderweise durfte ich nun festellen, dass ein Inkassoverfahren gegen mich eingeleitet wurde. Ich bin damit in keinster Weise einverstanden die Verfahrensgebühren zu übernehmen. Die Kosten der BahnCard25 habe ich bereits an die Deutsche Bahn AG überwiesen.

Ein Telefonat mit dem zuständigen Inkassodienstleister blieb erfolglos. Die wollen natürlich auch überleben und ein Stück vom Kuchen haben. Bloß ist der Kuchen hier zu Unrecht gebacken wurden.

Ich bitte um eine empfohlene Vorgehensweise Ihrerseits, um diesen äußerst unglücklichen gelaufenen Sachverhalt zu klären.

Ich hoffe auf diesen Post eine Antwort zu bekommen, da ich keine Antwort vom BahnCard-Service auf eine bereits letzte Woche verfasste E-Mail bekommen habe.

Mit freundlichen Grüßen,
MarcelL13

MarcelL13
MarcelL13

MarcelL13

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Hallo MarcelL,

dies ist nunmal die allgemeine Vorgehensweise bei einem Zahlungsverzug. Nachdem sich das Inkassounternehmen dem Vorfall angenommen hat ist die Deutsche Bahn als Ansprechpartner in der Regel nicht mehr zuständig. Sofern es hier keine Einigung mehr gibt müssen Sie wohl den geforderten Mahnbetrag zahlen.

Gruß, Tino!

Hallo MarcelL13,

hier über die Community lässt sich der Sachverhalt leider nicht klären. Bitte fragen Sie daher direkt bei den Kollegen des BahnCard-Service nach.
Wenn eine Rechnung nicht bezahlt wird, wird automatisch als erstes eine Zahlungserinnerung und dann eine Mahnung versendet. Wenn danach immer noch kein Zahlungseingang erfolgt, wird der Vorgang an das entsprechende Inkassounternehmen abgetreten. /tr

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich würde den Mahnbetrag keinesfalls zahlen, da eine Zustellung der Mahnung ja wohl nicht nachzuweisen ist. Außerdem nur mit dem Vertragspartner DB verhandeln, der vor schwerwiegenden jursitsichen Schritten wie einem Inkassoverfahren noch nicht mal eine Zustellung der Mahnung hinbekommen hat.