Frage beantwortet

Darf ich mit einem Ticket ohne Zugbindung auch Züge nehmen welche in anderen Orten abfahren?

Wenn ich mir ein Flexticket kaufe z.B von Osnabrück nach Kassel und um 12:40 fährt mein Zug von Osnabrück nach Bielefeld da steige ich m 13:10 um mein Zug kommt aber wegen Verspätung um 13:14 erst an und der nächste Zug von Bielefeld nach Kassel würde 1 Stunde später fahren. Dürfte ich einen anderen Zug nehmen z.B in einen Nachbarort und von dort nach Kassel weil dies schneller geht? Also z.B von Bielefeld nach Halle mit dem Zug und von dort nach Kassel oder gilt das Ticket dort nicht?

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Ich habe da noch einen Einwurf: Bei einer zu erwartenden Verspätung ab 20 Minuten am Zielort Ihrer Reise, z. B. wegen voraussichtlichem Anschlußverlust in Bielefeld, dürfen Sie sowohl auf andere Züge als auch eine andere Strecke ausweichen, wenn Sie dadurch schneller/besser ans Ziel kommen - siehe Fahrgastrechte: https://www.bahn.de/p/view/service/auskunft/fahrgastrecht...

Der von Ihnen genannte Nachbarort muß aber schon im räumlichen Gültigkeitsbereich Ihrer Fahrkarte liegen. Um das genau beurteilen zu können, wäre mehr Detailwissen erforderlich. Ein Flexpreis-Ticket von Osnabrück nach Kassel für den Nahverkehr zum Preis von 38,50 € gilt z. B. auf jeden Fall wahlweise via Halle(Westfalen) - Bielefeld und/oder (Herford -) Detmold - Altenbeken - Warburg. Entlang dieser Strecken können Sie zu- und umsteigen wo Sie wollen.

Wie Sie allerdings auf dem Weg nach Kassel über Diepholz kommen, erschließt sich mir nicht ganz - dort gibt es eigentlich auch keinen Anlaß zum Umsteigen. Oder war das nur irgendein Beispiel?

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Guten Abend Kakuzu,

Ihr Fahrschein gilt grundsätzlich nur zwischen dem Start- und Zielbahnhof auf der - mittels Wegetext - eingetragenen Strecke. Andere Start- und Zielbahnhöfe außerhalb der tariflichen Gleichstellung sind leider nicht zulässig.

Gruß, Tino!

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Kommt drauf an: Halle(Westf) liegt ganz sicher innerhalb der Raumbegrenzung. Halle(Saale) nicht.

Ich habe da noch einen Einwurf: Bei einer zu erwartenden Verspätung ab 20 Minuten am Zielort Ihrer Reise, z. B. wegen voraussichtlichem Anschlußverlust in Bielefeld, dürfen Sie sowohl auf andere Züge als auch eine andere Strecke ausweichen, wenn Sie dadurch schneller/besser ans Ziel kommen - siehe Fahrgastrechte: https://www.bahn.de/p/view/service/auskunft/fahrgastrecht...

Der von Ihnen genannte Nachbarort muß aber schon im räumlichen Gültigkeitsbereich Ihrer Fahrkarte liegen. Um das genau beurteilen zu können, wäre mehr Detailwissen erforderlich. Ein Flexpreis-Ticket von Osnabrück nach Kassel für den Nahverkehr zum Preis von 38,50 € gilt z. B. auf jeden Fall wahlweise via Halle(Westfalen) - Bielefeld und/oder (Herford -) Detmold - Altenbeken - Warburg. Entlang dieser Strecken können Sie zu- und umsteigen wo Sie wollen.

Wie Sie allerdings auf dem Weg nach Kassel über Diepholz kommen, erschließt sich mir nicht ganz - dort gibt es eigentlich auch keinen Anlaß zum Umsteigen. Oder war das nur irgendein Beispiel?