Diese Frage wartet auf Beantwortung

Unterschied IRE und RE

Ich bin in den letzten Jahren häufig mit dem IRE 4232 von Friedrichshafen bzw. Meckenbeuren nach Ulm gefahren. Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember fährt der gleiche Zug (gleiche Zeiten und Zwischenhalte) als RE 4232 bis Ulm und dann weiter als IRE 4232 nach Stuttgart.

Gibt es einen Grund für diese Änderung? Und muss ich im Alltag mit irgendwelchen Änderungen rechnen? Also z.B. Zug wartet eher auf Anschlusszug / auf den Zug wird eher nicht gewartet... Da beides als Nahverkehr gilt, bleibt der Fahrpreis ja gleich...

Eska17
Eska17

Eska17

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Antworten

Die Zuggattung IRE ist m. E. eigentlich überflüssig und wird/wurde meist dort verwendet, wo früher mal IR-Züge des Fernverkehrs (langjährig treue Bahnkunden werden sich daran erinnern) fuhren. Meist haben IRE längere Laufwege und halten manchmal seltener als RE, welche die gleiche Strecke bedienen. Ansonsten gibt es keinen Unterschied und es können dafür auch sämtliche Fahrzeuge zum Einsatz kommen, die man auch als RE und RB antrifft.

Warum speziell auf dieser Strecke die Umbenennung stattfindet, weiß ich leider nicht. Aber sowas geschieht auf jeden Fall in Absprache mit dem Besteller (Aufgabenträger) für den Schienen-Personen-Nahverkehr, für BW ist das die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg, an die Sie sich bei entsprechendem Interesse ja auch mal mit Ihrer Frage wenden können: https://www.nvbw.de/

Eska17
Eska17

Eska17

Ebene
0
12 / 100
Punkte

@ThomasDenkel Ich halte die Zuggattung IRE nicht für überflüssig, eben weil er nach meiner Erfahrung *immer* weniger Halte hat als ein RE auf der gleichen Strecke und dadurch teils große Zeitgewinne erzielt. Speziell das mit den Halten ist für mich als am Bahnhof stehender Reisender relevant - wenn ich nicht gerade in die nächstgrößere Stadt will,dann sehe ich sofort, dass ich bei diesem Zug (IRE) nachschauen muss, ob er an meinem Zielort hält. Und weil sich gerade an diesen offensichtlichen Parametern (Strecke, Zwischenhalte, Fahrtzeit) nichts geändert hat, ist meine Neugier erwacht, was genau denn nun der Unterschied ist...

Für die Unterscheidung, ob ein Zug überall hält oder nicht, gibt es ja schon die Differenzierung RB und RE - wozu dann noch eine dritte Gattung? In Bayern und einigen anderen Bundesländern gibt es gar keine IRE, da diese als Besteller wohl meine Meinung teilen. Das nur zur Erklärung meiner Aussage. Allerdings gibt es durchaus auch RB-Züge, die nicht überall halten - es fehlt hier leider an einer konsequenten Definition und Umsetzung, so daß man als Fahrgast eh immer genau den Fahrplan prüfen muss - anders wäre es wohl zu einfach.