Diese Frage wartet auf Beantwortung

Bekomme ich den vollen Betrag bei Nichtantritt wegen Verspätung von genau 60 Minuten zurück?

Hallo , ich wollte heute eine Fahrt antreten welche ich aber durch eine Verspätung von 40 Minuten nicht angetreten habe. Ich habe meinen Anschluss verpasst und wäre genau 60 Minuten später am Ziel Bahnhof angekommen. Dort hätte ich meine geplante Reise nicht fortsetzen können weswegen ich die Fahrt nicht angetreten bin. Sind genau 60 Minuten genug um den vollen Betrag wegen Nichtantritt zurück zu bekommen oder gilt dies ab mehr als 60 Minuten?

Jasmin12
Jasmin12

Jasmin12

Ebene
0
0 / 100
Punkte

Antworten

ThomasDenkel
ThomasDenkel

ThomasDenkel

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Laut den von der DB veröffentlichten Fahrgastrechten kann der Fahrgast bei einer zu erwartenden Verspätung am Zielbahnhof von m e h r als 60 Minuten
# von seiner Reise zurücktreten und sich den vollen Fahrpreis erstatten lassen
# bei Nutzung einer Teilstrecke sich den nicht genutzten Anteil erstatten lassen
# bei Reiseabbruch und Rückkehr zum Ausgangsbahnhof, sich den bereits genutzten Anteil und den nicht genutzten Anteil erstatten lassen

Alles über Ihre Fahrgastrechte und wie sie diese geltend machen, finden Sie hier: https://www.bahn.de/p/view/service/auskunft/fahrgastrecht...

In Ihrem Fall sehe ich somit nach DB-Auffassung nur ein Anrecht auf 25 % Entschädigungszahlung auf den Fahrpreis. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, daß in den von der EU festgelegten Passagierrechten, auf welche auch das Eisenbahn-Bundesamt als für Deutschland zuständige nationale Durchsetzungsbehörde für Fahrgastrechte verweist, in diesem Zusammenhang von "mindestens 1 Stunde Verspätung" die Rede ist - darauf würde ich mich auf jeden Fall berufen: http://europa.eu/youreurope/citizens/travel/passenger-rig... und auf dieser Basis die Erstattung des gesamten Tickets fordern. Sollte dies nicht geschehen, haben Sie die Möglichkeit, beim Eisenbahn-Bundesamt Beschwerde einzureichen: https://www.eba.bund.de/DE/Themen/Fahrgastrechte/fahrgast...

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Thomas Denkel
In der mir vorliegenden Fassung der EU-Verordnung Nr. 1371/2007 heißt es "Muss vernünftigerweise davon ausgegangen werden, dass bei Ankunft am Zielort gemäß Beförderungsvertrag die Verspätung
MEHR als 60 Minuten betragen wird, so hat der Fahrgast unverzüglich die Wahl zwischen a) der Erstattung des vollen Fahrpreises ..." (Hervorhebung von mir)

Demnach würden genau 60 Minuten nicht ausreichen, um eine 100% Erstattung zu erhalten.
Allerdings werden beim Servicecenter Fahrgastrechte bei Verpätungsentschädigungen auch gewisse Toleranzen zugunsten des Fahrgastes berücksichtigt. Ob das bei Nichtantritt auch zutrifft, wird man ausprobieren müssen.

ThomasDenkel
ThomasDenkel

ThomasDenkel

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ja, das ist die DB-Variante. Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA), in Deutschland für die Durchsetzung der Fahrgastrechte zuständig, verlinkt diesbezüglich aber auf die EU-Passagierrechte und demnach ist eine zu erwartende Verspätung von mindestens 1 Stunde ausreichend, um Anrecht auf die Erstattung eines Tickets bei Reiseabbruch zu haben: http://europa.eu/youreurope/citizens/travel/passenger-rig...

Ich denke nicht, daß sich die DB dem Widersetzen kann. Nur wissen halt leider viel zu wenige Fahrgäste von der Möglichkeit, sich an das EBA zu wenden, wenn von der DB bzw. dem Servicecenter Fahrgastrechte nicht zufriedenstellend erstattet oder entschädigt wird.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Grundsätzlich finde ich es aber betrüblich, dass auf einer offiziellen EU-Seite Informationen gegeben werden ("mindestens 1 Stunde"), die von der geltenden EU-Richtlinie ("mehr als 60 Minuten") abweichen. Es ist zwar nur ein kleines Detail, aber sowas darf eigentlich nicht passieren.

Mindestens genauso betrüblich finde ich, dass das EBA auch noch auf diese fehlerhafte EU-Seite verlinkt.

Wie heißt es so schön: Sed in primis ad fontes ipsos properandum ...

ThomasDenkel
ThomasDenkel

ThomasDenkel

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Tja, das ist dann wohl tatsächlich ein Fehler auf der EU-Seite. Denn wenn man dort etwas weiter forscht, was ich nun getan habe, stößt man unter diesem Link http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=celex:... auf die vollständige "VERORDNUNG (EG) Nr. 1371/2007 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES" vom 23. Oktober 2007 über die Rechte und Pflichten der Fahrgäste im Eisenbahnverkehr und darin in Kapitel IV/Artikel 16 wieder auf die Variante mit "mehr als 60 Minuten Verspätung".

Somit bleibt es für die Fragestellerin wohl bei den 25 % Entschädigung, welche es auf jeden Fall bereits ab 60 Minuten Verspätung gibt.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wobei sich die Frage stellt, wie "pingelig" sich das Servicecenter Fahrgastrechte anstellt. Die Entscheidungen dort haben ja manchmal den Charkater einer Wundertüte (sowohl positiv als auch negativ).

ThomasDenkel
ThomasDenkel

ThomasDenkel

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ja, das deckt sich auch mit meinen Erfahrungen. Man könnte meinen, die würfeln das im Servicecenter Fahrgastrechte aus - man möchte ja nicht gleich eine schlampige Arbeitsweise unterstellen. Das mit den mehr als 60 Minuten wird wohl damit begründet sein, daß ja für viele Verbindungen ein Stunden-Takt besteht und somit auf diese Art und Weise viele Erstattungsansprüche quasi im Keim erstickt werden, was den EVU einiges an Geld sparen dürfte.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Guten Morgen Jasmin12, ThomasDenkel und kabo, ich habe mich jetzt einfach mal direkt beim Servicecenter Fahrgastrechte erkundigt. Auch wenn eigentlich angegeben ist, dass mehr als 60 Minuten zu erwarten sind, wird dennoch auch in diesem Fall eine Erstattung erfolgen. Die 60 Minuten reichen also aus. /no

ThomasDenkel
ThomasDenkel

ThomasDenkel

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB/no | Das ist eine gute Nachricht - vielen Dank für´s Nachfragen!

@Jasmin12 | Vielleicht berichten Sie uns unter diesem Thread zu gegebener Zeit, ob der Vorgang zu Ihrer Zufriedenheit erledigt wurde. Das wird sicherlich auch für andere Fahrgäste in ähnlichen Fällen von Interesse sein. Vielen Dank im Voraus und alles Gute!