Diese Frage wartet auf Beantwortung

Comfort-Sitzplätze - welche Sitzplätze darf ich nutzen?

Wertes Bahn-Team,

nehmen wir den Fall an, dass ich eine Jahreskarte 2. Klasse & eine BahnCard 1.Klasse mit Comfort Status besitze - welche Comfort-Sitzplätze darf ich nutzen (auch die der 1. Klasse)?

Mit freundlichen Grüßen

S.Quinque

Quinque
Quinque

Quinque

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

gierem
gierem

gierem

Ebene
2
761 / 2000
Punkte

Hallo,
Wenn Sie eine gültige Fahrkarte für die 1. Klasse haben, dürfen Sie die Sitzplätze in der 1. und 2. Klasse nutzen. Wenn Sie nur eine Fahrkarte für die 2. Klasse haben, dürfen Sie auch nur die Sitzplätze in der 2. Klasse nutzen.

Hallo Quinque,

gierem hat Ihnen hier ja schon geantwortet. Nur ein kleiner Zusatz noch, wenn Sie zum Beispiel einen Sparpreis in der 1. Klasse haben (hier ist ja die Sitzplatzreservierung inklusive), können Sie nicht einen Platz in der 2. Klasse einnehmen. Hier besteht die Zugbindung für den eingetragenen Tag/Züge und Klasse. /tr

@DB was ist denn das für ein Quatsch?

Mit 1.Klasse-Fahrschein darf man immer in der 2.Klasse fahren.
Wenn man persönlich sich dafür entscheidet.

Sonst müssten ja auch reihenweise Personen aus der 1.Klasse entfernt werden, die sich nicht wie auf Ihrem Fahrschein gebucht, auf ihren Platz setzten.
Sonst dürfte ich als Bahn-Comfort-Kunde ja mit gültiger Platzreservierung auch nicht im Comfort-Bereich sitzen.

Und im Umkehrschluss: Wie oft -besonders in IC-Zügen- fehlt der 1.Klasse Wagen oder ist versperrt oder ist ein anderer, als es eigentlich sein sollte (z.B. Großraum statt Abteil).
Dann müsste ich in diesen Fällen den Zug ja immer verlassen.

Und ich dürfte nicht ins Bord-Restaurant und/oder Bord-Bistro gehen, denn dieser ist klassenlos.

Ihre Aussage entbehrt sich jeglicher Grundlage und ist bei juristischer Prüfung mit Sicherheit Null und nichtig, solange der Fahrgast nicht gegen Gesetze oder Sicherheitsbestimmungen verstößt, darf er sich mit 1.Klasse-Fahrschein an allen für Fahrgästen öffentlich zugänglichen Bereichen aufhalten.

Ansonsten dürfen Sie mich gerne anzeigen. Ich bin gestern in einem ICE von Nürnberg nach Frankfurt 2.Klasse gefahren, trotz Sparpreis 1.Klasse mit Sitzplatzreservierung. (Zweite Klasse war vorne und ich wollte in Frankfurt nicht so weit laufen).

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@AHO
"Ihre Aussage entbehrt sich jeglicher Grundlage"

... aber nur, solange man die Beförderungsbedingungen der DB nicht als Grundlage akzeptiert.
"3.3 Sparpreise
Fahrkarten zum Sparpreis sind erhältlich, wenn zumindest eine Teilstrecke in Zügen der Produktklassen ICE oder IC/EC zurückgelegt wird. Sie berechtigen nur zu Fahrten in den Zügen und der Wagenklasse sowie an den Tagen und Zeiten, die in der Fahrkarte bezeichnet sind (Zugbindung)."

@Benutzerin.

Dann kennen Sie anscheinend die Beförderungsbedingungen nicht komplett.

2.6.1
Eine Fahrkarte der 1. Wagenklasse gilt auch für die 2. Wagenklasse.

Aus diesem Kontext lässt sich schließen, dass mit der Aussage, dass die Sparpreisnutzung nur in Zügen, zu den eingetragen Zeiten und Klassen, etc ermöglich ist, aber nicht ein Sitzen in der 2.Klasse verboten, sondern vielmehr, dass man mit einem 2.Klasse Fahrschein nicht in die 1.Klasse darf.

Ansonsten stünden die Aussagen der Beförderungsbedingungen sich gegenüber und würden die Klausel unwirksam machen, wodurch meine Aussage auch wieder richtig wäre.
entsprechend bleibt meine Aussage, wie Sie es auch drehen wollen, korrekt.
insoweit auch betreffend wiederhole ich meine Aussage, dass es auch in Fernzügen klassenlose Bereiche gibt.
Diese dürften dann von niemanden genutzt werden, der einer Klasse zuzuordnen ist und Sparpreis hätte, nach Ihrer Auslegung.

Evtl. sollte die DB dazu mal Stellung nehmen.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"2.6.4 Bei Fahrkarten mit Zugbindung ist ein Übergang ausgeschlossen."

Die Sparpreise sind eine eigene Kategorie von Bahn-Produkten, für die in den Beförderungsbedingungen unter 3.ff eigene Regeln festgelegt worden sind.

@Benutzerin.

Sie wissen schon, dass es einen Übergang gemäß der Wagenklassen nur von 2.Wagenklasse in die 1.Wagenklasse gemeint ist?
Wenn nicht, dann lesen Sie bitte die "2.6.2
Wer als Inhaber einer Flexpreisfahrkarte gemäß Nr. 3.2 die Beförderung in einer
höheren Wagenklasse wünscht, kann für die gesamte Strecke oder für Teilstrecken einen
Übergang erwerben."
Somit ist der Begriff "Übergang" alleine und ausschließlich definiert als "von 2.Klasse zur 1.Klasse"

Ihr zitierter Abschnitt heißt demnach nicht mehr als:
Wer seinen Sparpreis für die 2.Klasse erworben hat, kann ihn nicht mehr in die 1.Klasse mit einem Übergang "upgraden".

Im Übrigen -da 2.6.1 bereits regelt, dass 1.Klasse Fahrscheine auch in der 2.Klasse gelten,- ist man mit einem 1.Klasse- Fahrschein auch zugleich für Fahrten in der 2.Klasse berechtigt, da diese ja die 2.Klasse einschließt.
Somit ist die Aussage korrekt, dass man mit 1.Klasse auch in 2.Klasse fahren darf, da die 2.Klasse für 1.Klasse Kunden bereits inkludiert ist.
Man hat sozusagen die Klasse 1 UND 2 auf dem Fahrschein. Deutlicher kann ich es leider nicht mehr sagen.

Es bedeutet nicht, dass man die 1.klasse nicht verlassen darf, auch wenn Sie dies scheinbar nicht derartig akzeptieren wollen.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich weiß wirklich nicht, was an der zuerst von mir zitierten Aussage zu den Sparpreis-Bedingungen:

"Sie berechtigen nur zu Fahrten in den Zügen und der WAGENKLASSE sowie an den Tagen und Zeiten, die in der Fahrkarte bezeichnet sind (Zugbindung)"

missverständlich ist.
Es werden unter Punkt 3 die Bedingungen für die Sparpreise festgelegt und nicht unter Punkt 2.

AHO - Wie mein Kollege /tr schon richtig erwähnt hat, ist ein Sparpreis auch an die gebuchte Reiseklasse gebunden. Mit einem Sparpreis der 1. Klasse ist eine Beförderung in der 2. Klasse nicht zugelassen. 

Es geht hier um die Angebotsbedingungen und nicht um Ausnahmefälle aufgrund fehlender Wagen etc. Wenn dies nicht beachtet wird, kann auch eine Fahrpreisnacherhebung ausgestellt werden. /ki

Sie wissen schon, dass die Beförderungsbedingungen ein Ganzes sind?

Man kann nicht Teilausschnitte herausreißen, fehlinterpretieren, da man auf den Rest keine Rücksicht nimmt und dann Unwahrheiten hier verbreiten wollen.

Ansonsten könnten Sie auch sagen, dass die Verhaltenregeln für Sie als Fahrgast nicht gelten, weil die nicht unter "Sparpreise" gelistet waren *Augenverdreh*

Fakt ist:
Die Beförderungsbedingungen sagen: 1.Klasse = gültig in 2.Klasse.
Der von Ihnen zitierte Paragraph baut darauf auf.
Da ein 1.Klasse Fahrschein auch in der 2. Klasse gültig ist,
ist mein Sparpreis 1.Klasse gleichzeitig auch ein Sparpreis 2.Klasse.
Da ja sowohl die 1., als auch die 2.Klasse bei einem 1.Klasse-Fahrschein freigegeben sind,
würde ich mich mit einem 1.Klasse-Sparpreis auch in der 2. Klasse in einer -für meinen Fahrschein- gültigen Klasse aufhalten. Die Aussagen sind schon in den Beförderungsbedingungen richtig ausgeschrieben, werden nur von Ihnen falsch ausgelegt.

Haben Sie dies jetzt verstanden? Ich weiß nicht, wie ich es noch bildlicher erklären soll...
@DB, haben Sie eine bessere Erklärung?

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Haben Sie die Antwort der DB verstanden?