Frage beantwortet

Ticket für Teilstrecke nutzen auch ohne zuggebundenen Anschluss zu erreichen?

Hallo Zusammen,

angenommen ich buche ein Ticket für die Strecke A-B-C (z.B Rostock-Hamburg-Bremen), wobei das erste Teilstück A-B mittels Nahverkehr OHNE Zugbindung (z.B. Rostock-Hamburg) und das zweite B-C (z.B. Hamburg-Bremen) mittels Fernverkehr MIT Zugbindung zurückgelegt wird.

Jetzt schaffe ich es, warum auch immer, nicht rechtzeitig loszufahren (also keine Verspätung), um meinen Zug für den zweiten Teil mit Zugbindung zu bekommen. Kann ich dann trotzdem das erste Teilstück A-B ohne Zugbindung befahren ohne den Anschluss für das zuggebundene Teilstück B-C zu erreichen und mir dann ein neues Ticket im Bahnhof zu besorgen?

Oder ist das komplette Ticket dann ungültig?

Vielen Dank im Voraus!

Liebe Grüße

Moritz

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
buenavista
buenavista

buenavista

Ebene
3
2566 / 5000
Punkte

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Kann ich dann trotzdem das erste Teilstück A-B ohne Zugbindung befahren ohne den Anschluss für das zuggebundene Teilstück B-C zu erreichen und mir dann ein neues Ticket im Bahnhof zu besorgen? "
-> Ja

"Oder ist das komplette Ticket dann ungültig?"
-> Nein.

Leider kommt es da regelmäßig zu Diskussionen mit den Zugbegleitern.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

In diesem Fall kann ich die Diskussionen allerdings nachvollziehen. Wenn die Nahverkehrs-Verbindung ausdrücklich als VORLAUF für den zu nutzenden Fernzug definiert ist, ist das ja hinfällig, wenn dieser Fernzug mit der gewählten späteren Nahverkehrsverbindung überhaupt nicht mehr erreicht werden kann.