Diese Frage wartet auf Beantwortung

Vorsicht Servicevorschlag

Sehr geehrte Damen und Herren,

leider muss ich manchmal die bahn.comfort Hotline in Anspruch nehmen, um einen Sitzplatz zu reservieren - quasi wenn ich fast vor dem Zug stehe.

Leider wurde mir noch nie eine Rechnung / online-Ticket oder sonstiges dafür per Mail zugeschickt. Nachträglich ist dies auch nicht mehr möglich, wie ich gerade telefonisch von einem Mitarbeiter erfahren habe.

Frage: Warum geht das nicht und warum sind diese Käufe nicht in meiner Historie gespeichert? Und mein Vorschlag: ÄNDERN sie das. Das kann doch nicht sein, dass ich nur am Telefon Wg. und Platz erfahre und dann nichts mehr kommt. Keine SMS, keine Mail, einfach nichts.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin damit sehr unzufrieden.

Viele Grüße
Arne R.

Antworten

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich habe in solchen Fällen bisher immer einem Mail mit den entsprechenden Daten bekommen, einfach mal drum bitten.

Es wurde immer besser. Erstmal vielen Dank Woodstock, nur leider geht das nachträglich nicht mehr. Also heute um 10:00 Uhr ging es noch. Jetzt um 12:45 Uhr nicht mehr.

Eine Mitarbeiterin hat das Problem gefunden: default war Schalter und Ticketautomat eingestellt. Nur leider habe ich ja keine Mail bekommen, also hatte ich keine Nummer für den Auftrag. Aber egal, sowieso kein Zeit.

Jetzt wurde festgestellt, dass meine Default-Einstellung so ist wie sie ist und für die Zukunft geändert - mit richtiger E-Mail-Adresse. Weil, die Systeme von bahn.comfort haben mit bahn.de nix zu tun. Stammdatenmanagement in Perfektion.

Meine bisherigen Reservierungen sind aber verloren und für mich nicht mehr "abrechenbar". Alter Falter, vielleicht gibt es ja bald einen Digital-Vorstand bei der Bahn.