Diese Frage wartet auf Beantwortung

Wer kann mir helfen, mein My train Buchungscode zu reaktivieren?

Hallo,
ich habe versucht einen mytrain-Buchungscode einzulösen, kurz vor Abschluss der Buchung - während der Sitzplatzreservierung, kam jedoch eine Fehlermeldung und der Vorgang wurde unterbrochen. Beim zweiten Buchungsversuch kam dann die Meldung, dass der Code bereits eingelöst worden sei, obwohl ich kein Ticket erhalten habe! Auch in der Buchungsübersicht unter "Meine Bahn" findet sich die Buchung nicht!
Woher bekomme ich nun einen neuen Buchungscode bzw. wird der alte Code wieder aktiviert?

Rokoko
Rokoko

Rokoko

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Rokoko,

ich habe Ihnen einen E-Mail geschickt. /ti

BirkSascha
BirkSascha

BirkSascha

Ebene
0
33 / 100
Punkte

1. Buchungscode 1:
Beim Kundenservice der Deutschen Bahn teilte mir ******* im Kundencenter Schwerin mit das oben genannte Codes für Deutsche Bahn Auftragsnummer: XXX verwendet wurden obwohl keine Maxdome Buchung vorlag.
Da Ich nur 2 Buchungscodes zu verfügung hatte schaute ich welche Kombination für 2 Personen Hin und Rückfahrt am günstigsten ist. Für den 06.03. war dan ein Sparpreis verfügbar den ich in Anspruch nahm und den Code XXX am 29.01. nicht verwendete.
2. Buchungscode 2
Auch Beim anderen Code XXX schaute ich ob ich mit Sparpreis günstiger weg komme und verwendete den Code in DB Auftrag XXX nicht. Obwohl ich den Code am 13.12. nicht verwendete wurde dieser entwertet.

Ich bitte um Hilfe.

[Editiert durch Redaktion, 1. Februar 2018, 15.53 Uhr: Persönliche Daten entfernt.]

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Sascha,

ich habe Ihnen einen E-Mail geschickt. /ti

BirkSascha
BirkSascha

BirkSascha

Ebene
0
33 / 100
Punkte

Hallo
Vielen dank für die schnelle Antwort. Gelöst ist das Problem zwar immer noch nicht aber eines würde mich mal Interessieren:

Der Deutsche Bahn Kundenservice erkennt bereits beim ersten Gespräch das Problem und ist bemüht sagt aber das um kurz vor 21 Uhr niemand mehr im Haus ist. Mann bekommt die erste E-Mail Adresse.

Am nächsten Tag möchte man mit online Buchungen nix zu Tun haben. Bei genaueren Nachfragen wird sich doch bemüht. Problem wird erkannt aber man könne das Problem nicht lösen. Mann bekommt die zweite E-Mail Adresse.

Der dritte Kundenberater erzählt er hätte in einen Konzern mit über 100000 Mitarbeitern keinen Vorgesetzten sitzt aber am Telefon. HaHaHa Sagt dan noch wenn mit dem Buchungssystem was schief läuft ist das das Pech des Kunden. Von Kosten die bei einer geplanten Fahrt während der Wartezeit in die Höhe geht möchte er nix wissen. Der schnellere Kunde gewinnt eben. Das im persönlichen Fall der Kundenservice für diese Verzögeungen Verantwortlich ist, ist eben das persönliche Pech.

Die Krönung ist das sobald man hier ins Forum geht die Antwort innerhalb von Minuten kommt. Soweit so gut. Aber da mans kompliziert machen will wird bei dutzenden Beschwerden zu diesen Thema

"Ich habe Ihnen eine E-Mail geschickt" wo dan die 3. EMail Adresse auftaucht:

"Hallo,

XXX [Text entfernt durch DB Redaktion]

Wenn ich etwas auf der Seite der Deutschen Bahn Buche Diese laut Denic auch auf diese Registriert ist erwarte ich das wenn ich Probleme mit der Seite habe diese auch von der Bahn gelöst werden.

Mal schauen wer im zweifel für meinen Schaden durch steigende Preise aufkommt. Wenn nicht müssen eben andere Schritte eingeleitet werden.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Lieber BirkSascha, nicht umsonst verschicken wir an betroffene Kunden eine E-Mail. Daher werde ich den Text, den Sie per E-Mail erhalten haben, entfernen. /no

BirkSascha
BirkSascha

BirkSascha

Ebene
0
33 / 100
Punkte

Das Drama hat ein Ende.
Nachdem man seinen Ärger öffentlich Kund tut gehts auf einmal ganz schnell und man bekommt zwei neue Buchungscode.

Was ich mich frage muss man als Firma erst öffentlich negatives Feedback bekommen um Kundenorientiert zu reagieren.

Und kann das bei einer Kostenpflichtigen Hotline wirklich niemand so weiter leiten wie es das Sozial Media Team kann???

Finde dieses ganze Theater hätte bereits der erste Kundenberater am Telefon verhindern Können.

Gesamt kann ich nur sagen mich hats nerven gekostet das fehlende Ticket wurde 5 Euro teurer + Telefongebühren. Rechne ich meine Zeit mit ein war das als günstig beworbene My Train Ticket doch ziemlich teuer und man hat keine Stornierungsoption.