Diese Frage wartet auf Beantwortung

Rückerstattung Herwarth

Nachdem ich am Sonntag mit dem geplanten Zug dank Sturm und Bahn nicht von Bochum nach Berlin reisen und mich erst am Montag auf den Weg machen konnte - wollte ich gleich im Anschluss an die Reise meine Fahrgastrechte in Anspruch nehmen und mir die Hälfte des Ticketpreises im Reisezentrum erstatten lassen.

Dort wurde ich ziemlich brüsk abgewiesen und gebeten, die Unterlagen schriftlich einzureichen. Das könne nicht direkt bearbeitet werden.

Ich habe umgehend noch einmal im Netz unter den angegebenen Sonderinformationen zum Sturmtief geguckt, da stand das nicht und steht es auch bis heute nicht.

Bevor ich mir im nächsten Reisezentrum wieder ne Abfuhr erteilen lassen, wäre ich für eine richtige Information zum Thema dankbar.

ArBerlin
ArBerlin

ArBerlin

Ebene
0
3 / 100
Punkte

Antworten

Hallo ArBerlin, Sie haben bereits die Fahrt angetreten und Sie wurden von A nach B befördert. Die Entschädigung für die Verspätung erhalten Sie über das Servicecenter Fahrgastrechte. Die Regelung mit der Erstattung von Fahrkarten im DB Reisezentrum galt den Fahrten, die aufgrund des Sturmtiefs „nicht“ angetreten wurden. Reichen Sie daher bitte die Fahrkarte zusammen mit dem Fahrgastrechte-Formular schriftlich ein. /ch