Frage beantwortet

75 Minuten im Bahnhof, wie im Formular eintragen ?

Am 30.10.2017 bestiegen wir kommend aus Pilsen pünktlich um 14.28 Uhr den EC 172 in Prag Richtung Berlin. In Dresden wurde im Zug durchgesagt, daß die Weiterfahrt sich wegen einer fehlenden Lokomotive voraussichtlich um 60 Minuten verzögert. Die tatsächliche Weiterfahrt erfolgte dann nach ca. 75 Minuten. Eine Bestätigung durch das Servicepersonal erhielten wir nicht, da dies ja im "System" der Bahn nachvollziehbar ist. Jedoch haben wir keine Möglichkeit, den Sachverhalt des im Bahnhof stehenden Zuges wegen fehlender Lok im Fahrgastrechte-Formular einzutragen. Der Zug stand einfach in Dresden bis eine Lokomotive aus Berlin kam.
Es handelt sich um eine DB-Fahrkarte international, die Verspätung jedoch entstand in Deutschland.
Können wir den Erstattungsanspruch auch im DB-Center direkt geltend machen?

Bekomme ich dann auch die Kosten (S-Bahn-Fahrt) zur An-und Rückfahrt ins DB-Center erstattet ?

eva62
eva62

eva62

Ebene
0
47 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Hallo eva62,

die Aufenthaltszeit in Dresden Hbf ist irrelevant da einzig und allein die Ankunft am Zielbahnhof entscheidend für die Berechnung der Entschädigung war. Diese Betrug in Berlin exakt 72 min so dass Ihnen eine Entschädigung in Höhe von 25% des Reisepreises für die einfache Fahrt zusteht. Die Kosten für die Fahrt von und zum Servicecenter werden Ihnen in diesem Fall nicht erstattet. Mit dem Fahrgastrechteformular erhalten Sie einen Freiumschlag. Die Portokosten zahlt das Servicecenter Fahrgastrechte für Sie.

Gruß, Tino!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Hallo eva62,

die Aufenthaltszeit in Dresden Hbf ist irrelevant da einzig und allein die Ankunft am Zielbahnhof entscheidend für die Berechnung der Entschädigung war. Diese Betrug in Berlin exakt 72 min so dass Ihnen eine Entschädigung in Höhe von 25% des Reisepreises für die einfache Fahrt zusteht. Die Kosten für die Fahrt von und zum Servicecenter werden Ihnen in diesem Fall nicht erstattet. Mit dem Fahrgastrechteformular erhalten Sie einen Freiumschlag. Die Portokosten zahlt das Servicecenter Fahrgastrechte für Sie.

Gruß, Tino!

eva62
eva62

eva62

Ebene
0
47 / 100
Punkte

Danke, diese Info ist ausreichend.

eva62
eva62

eva62

Ebene
0
47 / 100
Punkte

Hallo und guten Abend. Für mich ergibt sich eine Nachfrage: Ich habe ein Kundenkonto bei der Bahn. Unser Ticket Pilsen über Prag nach Berlin bzw. Eichwalde ist/war ein Online-Ticket zum Selbstdruck.
Nutze ich nun für die Erstattung das Fahrgastrechte-Formular oder den Link
https://www.bahn.de/p/view/home/info/sonderkommunikation-... ?
Danke im voraus