Frage beantwortet

Wie erhalte ich 25% Rückerstattung Bahncard 100, da durch die Stürme keine Züge fuhren?

Die Tage der Zugausfälle musste ich als Pendlerin die Strecke Hamburg - Bremen mit dem Auto fahren zwei Nächte in Bremen übernachten, da ich nicht mit dem Zug zurück kam. Dazu kommen die täglichen Verspätungen.

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Aber man könnte sagen das in 8 Stunden, 8 Zugen sind nicht gefahren, und so haben 8 Zügen eine Stunde verspätungen. so doch €80.
Ich verstehe dein Beispiel nicht, wir sprechen nicht über ein Züg das ausgefallen, oder 8 Stunden spät ist.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie erhalten pro Fall 10,- bzw in der 1.Kl. 15,- Euro, maximal 25% der Kosten der BC über die Laufzeit der BC.

@woodstock. Wenn ich mit dem Auto fahren muss, erhalte ich eine Rückerstattung der Fahrtkosten. Da ich freu mal in Bremen wegen der Stürme übernachten musste, werden diese ebenfalls erstattet. Die Frage war, wie die 25% erstattet bekomme? Ich könnte, von den ganzen Sturmausfällen natürlich jeden Zug von HH nach Bremen auflisten. Denn ich hätte ja jeden Zug genommen. Hier ist auch in Recht unklar, ob es pro Std. 10 € sind, denn in der Regel nimmt man den nächsten Zug, der aber ebenfalls nicht fuhr. Rechnet man alles zusammen plus die täglichen Ausfälle, Verspätungen, dann errechnet sich in Jahr ein weit höherer Betrag als 25%.

Guten Morgen Millamoore, Woodstock hat es schon richtig gesagt, es erfolgt bei der BahnCard 100 keine Erstattung in Form von 25 Prozent, denn dieser Prozentsatz geht vom Fahrkartenwert aus. Sie haben jedoch sozusagen keine Fahrkarte, sondern eine Zeitkarte. Bei der BahnCard 100, 2. Klasse, erhält man 10 Euro ab einer Stunde Verspätung am Ziel. Eine weitere Steigerung ist da nicht möglich. Sie können also als Beispiel nicht sagen, dass 8 Stunden keine Züge gefahren sind und Sie 80 Euro dafür haben möchten. Bezüglich der zusätzlichen Kosten ebenfalls an das Servicecenter Fahrgastrechte wenden. Dort wird dann eine Erstattung geprüft. /no

Aber man könnte sagen das in 8 Stunden, 8 Zugen sind nicht gefahren, und so haben 8 Zügen eine Stunde verspätungen. so doch €80.
Ich verstehe dein Beispiel nicht, wir sprechen nicht über ein Züg das ausgefallen, oder 8 Stunden spät ist.

Im Fahrgastrecht steht, pro Fahrt, ab 60 Min Verspätung, 10 Euro pauschale Entschädigung. Wenn mein Zug um 6 Uhr nicht fährt, 10 Euro entschädigung. Ich nehme den nächsten Zug, fährt nicht, 10 Euro Entschädigung, usw. Hier sind keine Einschränkungen im Fahrgastrecht vermerkt.

Pro Fahrt, das heißt für die Fahrt von A nach B. Wenn Sie also als Beispiel von Berlin nach Hamburg möchten und zwei Züge ausfallen und entsprechend über 120 Minuten Verspätung am Ziel hätten, erhalten Sie einmal Pauschal 10 Euro für die Fahrt. Und so ist es auch bei mehreren Ausfällen. Daher mein Beispiel. Wenn der Zug also einmal stündlich fahren würde, bekommen Sie nicht für jeden Zug die Fahrgastrechte ausgezahlt. letztendlich würde sich nur die Verspätung addieren. Also bei einem Zug 60 Minuten Verspätung, bei 8 Zügen dann 480 Minuten Verspätung. Diese hohe Verspätung hätte aber dennoch keinen weiteren Einfluss auf die Entschädigung. Es bleibt dann bei den 10 Euro. Ich hoffe, ich habe es anhand des Beispiels verständlich erklärt. /no