Diese Frage wartet auf Beantwortung

Tarif 2018 Gäubahn?

Erstmals: Was soll die Fragezeichenpflicht? Das ist total idiotisch.

Dann: Bezüglich der Änderung auf der Gäubahn steht unter http://igeb.org/files/SVW170914-Fahrgastsprechtag-Fernver... etwas von einer "Angebotsverdopplung" - warum wird da so unverschämt gelogen? Es fahren ja nicht mehr Züge, nur Bummel-IC statt RE.

Die Aussage "alle Nahverkehrstarife werden anerkannt" - bedeutet das auch eine flexible Fahrradmitnahme ohne Reservierung? Wieviele Fahrradstellplätze sind im IC2 vorhanden und setzt die SBB dann einen Grossraumfahrradwagen ein?

Und was ist mit dem Stück Schaffhausen-Singen? Brauche ich dann wegen diesem Pfurzstück noch eine IC Fahrkarte und Fahrradreservierung?

Vielfahrer0815
Vielfahrer0815

Vielfahrer0815

Ebene
1
555 / 750
Punkte

Antworten

Hallo Vielfahrer0815,

was meinen Sie mit Fragezeichenpflicht?
Im Intercity 2 stehen insgesamt 9 Fahrradstellplätze zur Verfügung, die reservierungspflichtig sind. Dies dann auch für den Streckenabschnitt Stuttgart und Singen.
Das Angebot ändert sich zum Fahrplanwechsel dahingehend, dass Züge des Intercity 2 eingesetzt werden. Ich habe da jetzt im Vergleich keinen Wegfall von Zügen (speziell Schaffhausen - Singen) gesehen. Welches Zugmaterial von der SBB eingesetzt wird, kann ich nicht sagen. /tr

Vielfahrer0815
Vielfahrer0815

Vielfahrer0815

Ebene
1
555 / 750
Punkte

Die Fragezeichenpflicht im Titel meine ich....

Seit wann ist ein RE reservierungspflichtig für die Fahrradmitnahme? Die IC2 fahren sowohl als IC als gleichzeitig auch als RE und in einem RE erwarte ich flexible Fahrradmitnahme! Es sollen derzeit ja auch zwei IC2 Einheiten in RE Diensten unterwegs sein, und da klappt es offensichtlich auch ohne Reservierung!
Diese Regelung ist ein Anschlag an alle Radfahrer, aber man kennts ja, Kundenfreundlichkeit ist für die DB ein Fremdwort. So muss man jetzt mit enormer Fahrzeitverlängerung über Immendingen fahren, wenn man sein Rad dabei hat.

Wie verdammt nochmal soll man in Spaichingen, Bonndorf oder auch in Randzeiten in Tuttlingen, Rottweil oder Horb eine Fahrradreservierung her bekommen?

Darüberhinaus ist es echt klasse gelöst, der Flügel-RE nach Rottweil und Freudenstadt wird in Eutingen vom SBB-IC überholt und verpasst folglich die Anschlüsse in Horb und Rottweil. Ergo wird er im HAFAS nicht angezeigt, niemand fährt mit und dann können Sie den Zug 2019 einstellen....

Was meinen Sie mit Wegfall von Zügen? Ich habe schon geschrieben, dass das Angebot gleich bleibt (aber z.T. unattraktiviert wird), aber Sie schreiben von AngebotsVERDOPPLUNG! Das ist schlicht eine Lüge!

Eine Angebotsverdopplung wäre ein stündlicher IC U N D ein stündlicher RE. Doch dazu muss man Geld in die Hand nehmen und die Gäubahn zweigleisig ausbauen. Anstatt Geld für sowas sinnvolles auszugeben, vergräbt man es lieber in Stuttgart. Typisch...
Internationale Verpflichtungen (NEAT-Zufahrten)? Interessiert doch die DB nicht...

Guten Morgen Vielfahrer0815, im verlinkten Beitrag zu diesem Thema steht da: "Im Zuge der Fernverkehrsoffensive wird das IC-Angebot verdoppelt und moderne Intercity 2-Züge eingesetzt". Das heißt nicht, dass es doppelt so viele Verbindungen gibt, sondern mehr Intercity-Züge eingesetzt werden als vorher.
Auch wenn in diesen Intercity-Zügen Nahverkehrstickets anerkannt werden, braucht man eine Stellplatz-Reservierung, denn es ist nach wie vor ein Fernverkehrszug. Dass es mit der Fahrradmitnahme schwierig wird, ist durchaus klar, da man nicht immer sofort und überall spontan eine Stellplatzreservierung bekommt. Daher kann ich Ihren Einwand gut verstehen, dass Sie sagen, für Fahrradfahrer wird es unattraktiver.
Im Titel muss kein Fragezeichen gesetzt werden. Viele Titel hier in der Community enthalten kein "?". /no

Vielfahrer0815
Vielfahrer0815

Vielfahrer0815

Ebene
1
555 / 750
Punkte

Im verlinkten Dokument steht ganz klar "Angebotsverdopplung" - So und nicht anders! Und das ist schlicht nicht wahr!

So wie Sie die IC2 Züge im HAFAS hinterlegt haben, ist das gleichzeitig ein IC und auch ein RE. Damit ist es ein NAHVERKEHRSZUG wenn man den RE bucht! Diesen bekommt man auch angezeigt, wenn man in der Verbindungsauswahl "Nur Nahverkehr" auswählt. Und für Nahverkehr erwartet man flexible Fahrradmitnahme!
Allerdmindestens müsste es die nötigen Reservierungen auch am NTA bekommen.

Und doch, entschuldigen Sie aber was erzählen Sie eigentlich für einen Mist? Beim Absenden dieses Themas bekam ich als Fehlermeldung "Sie müssen ein ? ans Ende ihrer Frage setzen" angezeigt und ich konnte nicht absenden bis ich endlich ein ? gesetzt hatte.

Vielfahrer0815
Vielfahrer0815

Vielfahrer0815

Ebene
1
555 / 750
Punkte

Ergänzung: Laut den ganz neu aktualisierten Beförderungsbedingungen ist eine Reservierungspflicht im RE nicht existent!

8.1
Mitnahmemöglichkeit
Die Mitnahme von Fahrrädern ist in Zügen der Produktklasse C und in Zügen, die in den
Fahrplanmedien einen textlichen Hinweis auf die Fahrradbeförderung haben
beziehungsweise mit oder gekennzeichnet sind, möglich. Die Beförderung kann bei
Platzmangel abgelehnt werden. In Zügen der Produktklasse ICE oder IC/EC mit dem Symbol
ist die Mitnahme von Fahrrädern reservierungspflichtig.

Sprich, wenn man RE bucht, braucht man keine Reservierung!!!!

Die Intercity-Züge der SBB behalten ihre IC-Zugnummern und in den Details ist in der Reiseauskunft zu entnehmen, dass die Fahrradmitnahme reservierungspflichtig ist. Gleiches gilt auch für unsere Intercity 2-Züge beispielsweise ab Singen (Hohentwiel). Neben der IC-Zugnummer (Beispiel IC 2388) bekommt der Intercity die Zugnummer RE 52388 zugewiesen. Trotzdem bleibt es ein Zug der Produktklasse IC/EC und es gilt die Notiz: Fahrradmitnahme reservierungspflichtig. /ch

Vielfahrer0815
Vielfahrer0815

Vielfahrer0815

Ebene
1
555 / 750
Punkte

In den BB steht ganz klar: Im RE ist keine Reservierungspflicht! Und die genannten Züge fahren auch als RE, da gibts gar nichts rumzudiskutieren!
Es ist KEIN IC-Zug sondern SOWOHL IC als AUCH RE verdammt nochmal....
Da spielen so Hinweise keine Rolle. Was zählt sind die BB und die Zuggattung. Punkt.
Lieber mal HAFAS überarbeiten und alle (ausländischen) Zuggattungen korrekt anzeigen!

Mann, ich hasse dass, wenn Unternehmen erst eine Klage brauchen um zu kapieren was eigentlich gesunder Menschenverstand ist.

Und auch typisch, kein Wort mehr zu dem Thema Fragezeichenpflicht.
Normalerweise ist der Kunde König. Aber hier ist er Bittsteller.
Damit beendet ich diesen sinnlosen Dialog. Hat doch eh keinen Sinn mehr!