Frage beantwortet

Sparpreis Verbindung fällt aus - sollte neues Ticket kaufen? Erstattung!?

Ich habe vor langer Zeit eine Zugverbindung zum Sparpreis von Düsseldorf nach Aalen gebucht. Fahrt am Sonntag 22.10 um 10:40 von Flughafen Düsseldorf bis Stuttgart mit dem IC - ohne Umstieg. Danach mit der RE ab Stuttgart nach Aalen. Ankunft 16:25. Mitte Oktober im USA-Urlaub habe ich eine Mail bekommen dass meine Verbindung geändert ist. Auf dem aktuellen Fahrplan war sie gar nicht mehr zu finden. Daraufhin habe ich die Hotline kontaktiert da mein Ticket ja Zuggebunden ist und ich könne JEDE andere Verbindung nehmen an diesem Tag, nur müsse ich es im Reisezentrum am Besten sagen und die Zugbindung aufheben lassen. So bin ich am heutigen Sonntag im Düsseldorfer Flughafen um 12:40 (also 2 Stunden später. da wir extra auf wenig Umstiege geschaut haben und 10min mindestens Umsteigezeit haben wollten vielen eigtl alle früheren Verbindungen raus als Alternative) in das dortige Reisezentrum. Der dortige Mitarbeiter war übelst schlecht gelaunt und hat die Kunden vor mir schon sehr unhöflich angeraunzt und angemacht. Als ich ihm mein Problem schilderte hat er gar nicht zugehört und sagte "um 10:40 fuhr ein IC ab (aber nicht nach Stuttgart wie gebucht!) Ihr Ticket ist ungültig". Da wir aber angewiesen waren nach Stuttgart zu kommen verkaufte er uns beiden ein Ticket für beide Personen für insgesamt über 220 Euro bis Stuttgart (mit RE nach Düsseldorf Hbf dann mit ICE nach Stuttgart) und dann würde ja das alte Ticket wieder gelten da im Nahverkehr keine Bindung bestehe. Ohne Alternative kauften wir dies obwohl uns die Hotline anderes zusicherte!!! Er ging auch nicht auf das aufheben der Zugbindung ein. Meine Recherche heute und die Hotline ergeben aber dass wir, da unsere Verbindung gar nicht mehr existierte, auf andere Züge kostenlos umsatteln hätten können (was auch in der DB-Mail vorgeschlagen wurde). Ich bin sehr erbost und möchte meine nun, wie ich finde zu Unrecht, bezahlten 220 Euro wiedergeben. Wie komme ich an mein Geld? Meine Verärgerung ist sehr groß da wie gesagt meine gebuchte Verbindung ausfiel und die Hotline anderes zusicherte. Ich bitte um Hilfe bzw Klärung.

SebastianM
SebastianM

SebastianM

Ebene
0
21 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
ThomasDenkel
ThomasDenkel

ThomasDenkel

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Bitte richten Sie Ihre Beschwerde an den DB-Kundendialog unter kundendialog@bahn.de
Den Text dafür haben Sie ja hier ja im Grunde schon formuliert. Sollten Sie von dort keine zufriedenstellende Antwort erhalten, haben Sie die Möglichkeit, sich an die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr unter http://www.soep-online.de zu wenden.
Gute Erfahrungen habe ich auch schon mit der Hilfe durch das Eisenbahn-Bundesamt gemacht: https://www.eba.bund.de/DE/Themen/Fahrgastrechte/fahrgast...
Zusätzlich können Sie auch noch den Fahrgastverband Pro Bahn mit ins Boot nehmen: http://www.pro-bahn.de

Da es um einen nicht marginalen Betrag geht, sollten Sie auf jeden Fall hartnäckig bleiben und alle Register ziehen. In ähnlichen Fällen habe ich auch schon mehrere Anläufe zum Erfolg gebraucht. Wichtig: Geben Sie im Rahmen eines Erstattungs-Antrags keine Original-Tickets aus der Hand, ohne vorher Kopien anzufertigen!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

maverick1411
maverick1411

maverick1411

Ebene
3
2998 / 5000
Punkte

Hi SebastianM,

deinem Unmut können wir sehr wohl nachvollziehen. Auch verstehe ich natürlich die Vorgehensweise des Mitarbeiters nicht, euch neue Tickets statt der regulären Vorgehensweise zu verkaufen.

Leider wirst du nicht umhinkommen, dich an den Kundenservice der Bahn zu wenden. Hier würde ich das Anliegen nochmals schriftlich vorbringen und um eine Lösung bitten.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Zur Ehrenrettung des Mitarbeiters am Schalter muss man aber Folgendes sagen:

Die Aufhebung der Zugbindung erfolgt, wenn eine Verspätung am Zielort von mindestens 20 Minuten zu erwarten ist.
So steht es in der EU-Verordnung, auf http://www.fahrgastrechte.info/Wie-mache-ich-meine-Rechte... und auf https://www.bahn.de/p/view/service/auskunft/fahrgastrecht...

Bei dem IC der um 10:40 am Düsseldorfer Flughafen in Richtung Stuttgart abfährt (IC 2013), ist es zwar zu einer Änderung gekommen. Sie hätten Aalen aber trotzdem - wie gebucht - um 16:25h erreicht.
D.h. trotz der Änderung beim IC war eine Verspätung am Zielort Aalen von 20 Minuten nicht(!) erwartbar - und das wird der Mitarbeiter im Reisezentrum gesehen haben. Die Voraussetzungen für eine Aufhebung der Zugbindung lagen also eigentlich gar nicht vor.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, weshalb Sie bei der Hotline eine andere Auskunft erhalten haben.

ThomasDenkel
ThomasDenkel

ThomasDenkel

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Bitte richten Sie Ihre Beschwerde an den DB-Kundendialog unter kundendialog@bahn.de
Den Text dafür haben Sie ja hier ja im Grunde schon formuliert. Sollten Sie von dort keine zufriedenstellende Antwort erhalten, haben Sie die Möglichkeit, sich an die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr unter http://www.soep-online.de zu wenden.
Gute Erfahrungen habe ich auch schon mit der Hilfe durch das Eisenbahn-Bundesamt gemacht: https://www.eba.bund.de/DE/Themen/Fahrgastrechte/fahrgast...
Zusätzlich können Sie auch noch den Fahrgastverband Pro Bahn mit ins Boot nehmen: http://www.pro-bahn.de

Da es um einen nicht marginalen Betrag geht, sollten Sie auf jeden Fall hartnäckig bleiben und alle Register ziehen. In ähnlichen Fällen habe ich auch schon mehrere Anläufe zum Erfolg gebraucht. Wichtig: Geben Sie im Rahmen eines Erstattungs-Antrags keine Original-Tickets aus der Hand, ohne vorher Kopien anzufertigen!

SebastianM
SebastianM

SebastianM

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Hi kabo,

Die Verbindung mit dem IC direkt nach Stuttgart hat es mir gar nicht mehr angezeigt. Also gehe ich auch davon aus wenn ich eine Mail im Urlaub erhalte dass es diese Verbindung nicht mehr gibt. Mir hat es dafür eine Verbindung angezeigt (unter vielen anderen!!!) Die zwar mit dem IC startet aber wo man in Mannheim umsteigen muss (6min umsteigezeit. Wie oben geschrieben also keine Alternative für mich. Den Zug hätte ich auch nicht gekriegt da der IC in mannheim 13min zu spät ankam.). Fakt ist wenn ich benachrichtigt werde dass es eine Änderung gab und es mir meinen Zug gar nicht mehr anzeigt... Muss ich einen anderen Zug nehmen und mein Ticket ist Zuggebunden. 20min hin oder her am Zielort. Man muss die Zugbindung aufheben. Warum eine frühere Alternative nicht in Frage kam habe ich ja geschrieben.

buenavista
buenavista

buenavista

Ebene
3
2566 / 5000
Punkte

Bei den Hinweisen auf dem Onlineticket, die man mitausdruckt, steht seit ein paar Monaten explizit drauf:
"Bei einer zu erwartenden Verspätung ab 20 Minuten am Zielbahnhof Ihrer Fahrkarte ist die Zugbindung Ihrer Fahrt ohne besondere Bescheinigung aufgehoben."
Eine explizite Aufhebung der Zugbindung im Reisezentrum mag zwar hilfreich sein, ist aber nict explizit nötig.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

""Bei einer zu erwartenden Verspätung ab 20 Minuten am Zielbahnhof Ihrer Fahrkarte ist die Zugbindung Ihrer Fahrt ohne besondere Bescheinigung aufgehoben.""
-> Richtig. Aber weder um 10:40 (als der IC 2013 in D-Flughafen abgefahren ist und der Fragesteller hätte einsteigen sollen) noch zum Zeitpunkt als der Fragesteller im Reisezentrum nach der Aufhebung der Zugbindung gefragt hat, war eine Verspätung am Zielbahnhof der Fahrkarte zu erwarten gewesen. Und das hat der Schaltermitarbeiter sehr wahrscheinlich gesehen.
Von daher sehe ich keinen Grund, den Schaltermitarbeiter als "Schuldigen" darzustellen.

Das ist ein Fall für den Kundendialog - aber das wurde ja schon geschrieben.

SebastianM
SebastianM

SebastianM

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Danke.
Werde dem Kundendialog schreiben. Nur wie gesagt: wenn ich eine Mail bekomme von der Bahn dass sich meine Verbindung ändert, ich die Mail öffne und mir 20 Verbindungen angezeigt werden die aber NICHT meiner gebuchten entsprechen (dort fuhr der IC nicht nach Stuttgart direkt durch wie gebucht!) , ich die Hotline anrufe (da ich ja nur für diese Verbindung das Ticket habe) und mir gesagt wird ich solle ins Reisezentrum Uhrzeit unabhängig und mir dann dort der Mitarbeiter am Schalter nicht zuhört und unfreundlich hoch 3 ist und ich das Gefühl hab er will mir jetzt nur was verkaufen dann kann ich die Schuld wohl schon beim Mitarbeiter suchen. Zumal mich bzw uns der Spaß über 220 gekostet hat.