Diese Frage wartet auf Beantwortung

Was muss ich für eine Antwort des Kundendialogs tun?

Liebes Social-Media-Team der DB,
ich warte seit demnächst drei Monaten auf eine Antwort vom Kundendialog. Meine erste Anfrage zu einem völlig falschen Wegtext auf einer Fahrkarte, mit der ich die geplante Route folglich nicht zurücklegen konnte, ist vom 28.07.2017, Nachfragen nach dem Bearbeitungsstand vom 11. und 18.09.2017 blieben ebenso unbeantwortet wie meine Anfrage zu einem weiteren Vorgang (namentlich einer falschen Abrechnung auf einer Fahrkarte - ich habe mal wieder zu viel bezahlt aufgrund eines offensichtlichen Systemfehlers, denn Reservierungen gibt es zu Sparpreisen 1. Klasse immer noch gratis) vom 28.09.2017. Als einzige Antwort bekam ich auf die zweite Nachfrage eine automatische Mail mit einem Textbaustein, der auf Überlastung wegen der Gleisabsenkung in Rastatt hinwies - ich mein, es ist ja nicht so, dass meine Anfrage schon vorher im digitalen Mülleimer von Maren Reinsch lag.

Bis vor einiger Zeit hatte ich noch Comfortstatus, damit waren anfragen kein Problem und binnen kurzer Zeit bearbeitet. Als normaler Kunde scheinen drei Monate aber offenbar eine angemessene Wartezeit zu sein?

Daher nun die Frage: was kann ich tun? Liebesbriefe mit Rosenduft? Ich möchte mir den Gang zum Anwalt wegen dieser beiden Vorgänge eigentlich sparen, aber langsam bin ich selber ratlos.

Auf Wunsch kann ich gerne die Liste meiner Vorgangsnummern nachreichen.

Enjott
Enjott

Enjott

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

ThomasDenkel
ThomasDenkel

ThomasDenkel

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Mein Tipp: Alles ausdrucken und per Post (Übergabe-Einschreiben) an die DB-Konzernleitung, Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin schicken. Dann dauert es meiner Erfahrung nach noch max. 2 - 3 Wochen bis "Frau Reinsch" reagiert. Formulieren Sie in Ihrem Anschreiben ruhig auch Ihren Ärger und Ihre Enttäuschung über den Kundendialog, der auch mich als sehr guten Bahnkunden schon einiges an Zeit und Nerven gekostet hat.

Sollten Sie weiterhin keine oder keine zufriedenstellende Antwort erhalten, können Sie sich auch an die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr wenden: http://www.soep-online.de und/oder an den Fahrgastverband Pro Bahn: http://www.pro-bahn.de

Viel Glück!