Frage beantwortet

Ostseeticket - anderer Zug möglich?

Wir haben ein Ostseeticket gebucht mit Familienreservierung, ursprünglich einen IC.

Das Ostseeticket unterliegt keiner Zugbindung und ist sowohl in IC/ICE als auch RE und weiteren möglich.

Nun möchten wir zur Hinfahrt am selben Tag einen früheren Zug nehmen.

Die Sitzplatzreservierung habe ich online schon getauscht.

Wenn ich nun das Ticket online “umtauschen“ wollte, würden die Reservierungen ersatzlos verfallen (jedenfalls sah das online so aus, weil das Ticket technisch nicht umgetauscht, sondern “storniert“ würde).

Fragen daher:

1) Dürfen wir einfach den früheren Zug (oder späteren) nehmen?

2) Dürfen wir auch andere Zug-Klassen nehmen (RE, ICE etc)?

3) MUSS die neue Verbindung exakt wie die ursprüngliche fahren (der Streckenverlauf ist NICHT auf dem ursprünglichen Ticket angegeben; es gibt Verbindungen über Stralsund, aber auch über Rostock), Abfahrts- und Zielbahnhof sind unverändert, und grundsätzlich würde das Ostseeticket für beide Streckenführungen gelten)?

4) wieso kostet das Ostseeticket zum selben Termin jetzt 3 EUR weniger als vor 3 Wochen?

Danke

binesflowers
binesflowers

binesflowers

Ebene
0
12 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Bertosch
Bertosch

Bertosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„Fragen daher:
1) Dürfen wir einfach den früheren Zug (oder späteren) nehmen?“

Dürfen Sie.

„2) Dürfen wir auch andere Zug-Klassen nehmen (RE, ICE etc)?“

Ja.

„3) MUSS die neue Verbindung exakt wie die ursprüngliche fahren (der Streckenverlauf ist NICHT auf dem ursprünglichen Ticket angegeben; es gibt Verbindungen über Stralsund, aber auch über Rostock), Abfahrts- und Zielbahnhof sind unverändert, und grundsätzlich würde das Ostseeticket für beide Streckenführungen gelten)?“

Wenn Sie keinen Umweg fahren, dann geht das.

„4) wieso kostet das Ostseeticket zum selben Termin jetzt 3 EUR weniger als vor 3 Wochen?“

Weil es zwei Zeiträume gibt bei den Preisen:

„In der Zeit vom 01. November bis 31. März:

44 Euro (1. Person, 2. Klasse)*
34 Euro (2. - 5. Person, 2. Klasse)

64 Euro (1. Person, 1. Klasse)*
54 Euro (2. - 5. Person, 1. Klasse)

In der Zeit vom 01. April bis 31. Oktober:

49 Euro (1. Person, 2. Klasse)*
39 Euro (2. - 5. Person, 2. Klasse)

69 Euro (1. Person, 1. Klasse)*
59 Euro (2. - 5. Person, 1. Klasse)“

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (2)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Bertosch
Bertosch

Bertosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„Fragen daher:
1) Dürfen wir einfach den früheren Zug (oder späteren) nehmen?“

Dürfen Sie.

„2) Dürfen wir auch andere Zug-Klassen nehmen (RE, ICE etc)?“

Ja.

„3) MUSS die neue Verbindung exakt wie die ursprüngliche fahren (der Streckenverlauf ist NICHT auf dem ursprünglichen Ticket angegeben; es gibt Verbindungen über Stralsund, aber auch über Rostock), Abfahrts- und Zielbahnhof sind unverändert, und grundsätzlich würde das Ostseeticket für beide Streckenführungen gelten)?“

Wenn Sie keinen Umweg fahren, dann geht das.

„4) wieso kostet das Ostseeticket zum selben Termin jetzt 3 EUR weniger als vor 3 Wochen?“

Weil es zwei Zeiträume gibt bei den Preisen:

„In der Zeit vom 01. November bis 31. März:

44 Euro (1. Person, 2. Klasse)*
34 Euro (2. - 5. Person, 2. Klasse)

64 Euro (1. Person, 1. Klasse)*
54 Euro (2. - 5. Person, 1. Klasse)

In der Zeit vom 01. April bis 31. Oktober:

49 Euro (1. Person, 2. Klasse)*
39 Euro (2. - 5. Person, 2. Klasse)

69 Euro (1. Person, 1. Klasse)*
59 Euro (2. - 5. Person, 1. Klasse)“

binesflowers
binesflowers

binesflowers

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Danke für die schnelle Antwort.

PS zu Frage/Antwort 4: der Reisezeitraum hat sich nicht geändert (erster Gültigkeitstag ist unverändert der 20.10.).

Da hätten wir bei späterer Buchung wohl einfach Glück gehabt. Wieder etwas gelernt (Ostseetickets -ebenso wie Hotels - nie früh buchen ;).

Hinweis an die Bahn: die App ist nicht in der Lage, die geänderte Reservierung/den Umtausch der Sitzplartreservierung abzubilden. Nur, dass die ursprüngliche Sitzplatzreservierung nicht mehr besteht, erkennt sie. Die neue/geänderte Sitzplatzreservierung taucht nicht auf (geht auch nicht manuell einzuspielen). Wenn man mobil künftig nur noch per App buchen kann, sollte das verbessert werden. Danke.