Frage beantwortet

Gibt es dieses Ticket nur im Reisezentrum?!

Auf welche Weise kann ich folgendes Ticket erwerben? Am Fahrkartenautomat geht es schon mal nicht, auch online habe ich keine Möglichkeit gefunden. Ist es also so, dass ich dieses Ticket ausschließlich vor Ort in einem DB-Reisezentrum erwerben kann? Ich kann das kaum glauben.

Merkmale des Tickets:

  • Abfahrt: Köln Hbf / ggf. Köln Messe-Deutz
  • Ziel: Utrecht Centraal (Niederlande)
  • Uhrzeit: Jeweils montags, 06:45 Uhr
  • Einzelticket, 2. Klasse
  • Zug: ICE 222 nach Amsterdam Centraal
  • Via: D, DU, OB, WES, Emmerich (Gr)
  • Ermäßigung auf deutschem Gebiet: 50% wegen BahnCard 50
  • Ermäßigung auf niederländischem Gebiet: 100% wegen NS Business Card (Trein Vrij Abonnement)
  • Gesamtpreis: 19,00 Euro
  • Vermerk auf dem Ticket: "PASS 2"

O.g. Ticket habe ich für den genannten Preis bereits einmal im DB-Reisezentrum erworben (auch mit den beschriebenen Via-Stationen). Fun Fact: In der umgekehrten Richtung (Utrecht-->Köln) klappt das Ganze an den NS-Automaten in den Niederlanden ganz prima. Nur die Hinfahrt von DE-->NL stellt ein Problem dar.

Vielen Dank für eure Antworten! :)

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

@Blender28: Vielen Dank für deine Antwort. Vielleicht noch einige Nachfragen zur Präzisierung, damit ich hier nichts falsch verstehe:

1) Kann man dieses Ticket nicht auch telefonisch oder online bestellen, und es dann in der Folge an einem DB-Ticketautomaten ausdrucken o.ä.? Ich meine: Wo liegt der Unterschied, ob ich den Bestellvorgang nun körperlich anwesend tätige oder telefonisch/online?

2) Zur Verdeutlichung der Dimension des Problems: Ich benötige dieses Ticket tatsächlich einmal pro Woche (bin Berufspendler).

3) Wie geht die DB mit einer Situation um, in der eine bewegungseingeschränkte Person ein solches Ticket kaufen muss? Gibt es dann keine Möglichkeit einer solchen Person auf anderem Wege das Ticket zur Verfügung zu stellen? (Rollstuhlfahrer etc).

Innerlich fühle ich mich gerade in die 1980er Jahre zurückversetzt. Hochinteressant was heutzutage offenbar noch alles möglich ist bei der DB.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

1) telefonisch: Ja / Online: Nein
3) Grundsätzlich bietet die DB bei Schwerbehinderung an, im Zug Fahrkarten ohne Bordzuschlag zu kaufen. D.h. man zahlt dann im Zug nicht mehr als man am Schalter bezahlt hätte. Das Problem ist hier, dass Sie zwei Ermäßigungskarten haben (je eine für D und NL), das kann bahn.de nicht verarbeiten. Und ich würde mich auch nicht darauf verlassen, dass die Mobilgeräte der Zugbegleiter an Bord des ICE das können.

Grundsätzlich ist und war es schon immer so, dass es Konstallationen gibt, die nur am Schalter buchbar sind.

Aber Sie können doch einfach bei ns.nl buchen - da geht das.

Die Verwendung von zwei Rabattkarten ist bei einer Online-Buchung sowie am Automaten nicht möglich. Das geht nur in einem DB Reisezentrum oder in einer DB Agentur bzw. über den telefonischen Reise-Service. Ein Erwerb im Zug ist in diesem Fall auch nicht möglich. /ki

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Vielen Dank an alle, die sich die Mühe gemacht haben zu antworten.

Es ist tatsächlich so: Das Ticket von Köln nach Utrecht kann man nur bei NS International im Internet erwerben. Der Deutschen Bahn möchte ich an dieser Stelle freundlich empfehlen, die Online-Ticketsysteme an die Niederländer auszulagern. Dies würde sicherlich die Servicequalität erhöhen und die Prozesse verschlanken. *

Die Niederländer denken eben, wie ihre Züge fahren: Einfach, und immer geradeaus. :) Bedankt voor jullie vriendelijke service, NS!

(Ich frage mich generell, warum die DB keine Möglichkeit anbietet ein "Blanko-Ticket" für einen beliebigen Euro-Betrag zu kaufen. Beispielsweise ein Ticket für 19 Euro. Das kaufe ich dann und wenn ich bei der Fahrkartenkontrolle die nötigen Belege vorweisen kann und ich mindestens den nötigen Preis bezahlt habe, dann ginge das ja in Ordnung. Schließlich ist es ja auch jedem freigestellt, ein Bus-Ticket von Brüssel nach Paris zu kaufen und darauf zu hoffen, dass die DB auf der Strecke Berlin-Hamburg dies als Fahrkarte akzeptiert. Quasi volle Risikoübernahme durch den Fahrgast. Aber wie gesagt: Das wäre ja zu einfach und daher einfach nicht "deutsch" genug! :) )