Frage beantwortet

Wird die BahnCard 100 im Abo ab Dezember teurer?

Am 16.10. wurden die Preisanpassungen der DB nach dem Fahrplanwechsel im Dezember angekündigt. Laut Pressemeldungen bleiben BahnCard 25 und BahnCard 50 von Preiserhöhungen verschont, während eine BahnCard 100 (Einmalzahlung) zukünftig 80 Euro bzw. 1,9 % mehr im Jahr kosten soll.

Meine Fragen dazu:

1. Wie werden sich die Preise für die BahnCard 100 im Abo ändern?

2. Wieso werden gerade für diejenigen Kundinnen und Kunden die Preise erneut erhöht, die durch den Kauf der BahnCard 100 schon sehr viel Geld für die Nutzung der DB-Züge ausgeben und bereits letztes Jahr Preiserhöhung von rund 2 % hinnehmen mussten?

TimAndre
TimAndre

TimAndre

Ebene
0
2 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Guten Abend TimAndre,

Die Preise der BahnCard 100 bzw. Probe BahnCard 100 werden folgendermaßen angepasst:

  • BC 100 (1.Klasse): 7.225 EUR
  • BC 100 (2.Klasse): 4.270 EUR
  • BC 100 (1.Klasse) im Abo: 670 EUR (pro Monat)
  • BC 100 (2.Klasse) im Abo: 395 EUR (pro Monat)
  • Probe BC 100 (1.Klasse): 2.295 EUR
  • Probe BC 100 (2.Klasse): 1.275 EUR

Bitte beachten Sie dass trotz der moderaten Preisanpassung die BahnCard 100 auch weiterhin auf den Tag gerechnet ein unschlagbares Angebot bleibt.

So kostet die BahnCard für die 2. Klasse auf den Tag gerechnet nur 11,69 €. Für die 1. Klasse 19,80 €. Zudem erhalten Sie auch weiterhin spezielle kostenfreie Sitzplatzkontingente in allen deutsche ICE, IC und EC Zügen. Auch der Aufenthalt in der Lounge und die Nutzung des City Tickets in mehr als 120 deutschen Städten in nach wie vor fester Bestandteil der BahnCard 100. Fahrräder werden darüber hinaus kostenfrei befördert und pro Tag haben Sie die Möglichkeit ein Gepäckstück im Haus-zu-Haus Service über Hermes verschicken zu lassen.

Gruß, Tino!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (41)

Ja (67)

62%

62% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Guten Abend TimAndre,

Die Preise der BahnCard 100 bzw. Probe BahnCard 100 werden folgendermaßen angepasst:

  • BC 100 (1.Klasse): 7.225 EUR
  • BC 100 (2.Klasse): 4.270 EUR
  • BC 100 (1.Klasse) im Abo: 670 EUR (pro Monat)
  • BC 100 (2.Klasse) im Abo: 395 EUR (pro Monat)
  • Probe BC 100 (1.Klasse): 2.295 EUR
  • Probe BC 100 (2.Klasse): 1.275 EUR

Bitte beachten Sie dass trotz der moderaten Preisanpassung die BahnCard 100 auch weiterhin auf den Tag gerechnet ein unschlagbares Angebot bleibt.

So kostet die BahnCard für die 2. Klasse auf den Tag gerechnet nur 11,69 €. Für die 1. Klasse 19,80 €. Zudem erhalten Sie auch weiterhin spezielle kostenfreie Sitzplatzkontingente in allen deutsche ICE, IC und EC Zügen. Auch der Aufenthalt in der Lounge und die Nutzung des City Tickets in mehr als 120 deutschen Städten in nach wie vor fester Bestandteil der BahnCard 100. Fahrräder werden darüber hinaus kostenfrei befördert und pro Tag haben Sie die Möglichkeit ein Gepäckstück im Haus-zu-Haus Service über Hermes verschicken zu lassen.

Gruß, Tino!

Tom66
Tom66

Tom66

Ebene
0
65 / 100
Punkte

Zum Glück gibt es aber noch andere Anbieter die die Bahncard 100 im Abo anbieten wo die Bahncard nur 363,33 EUR (2. Kl) oder 614,47 EUR (1.Kl.) im Monat kostet. Und wenn man bis zum 9.12. die Bahncard kauft sichert man sich 1 Jahr noch den alten Preis.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Und wenn man nur jeden 2. Tag fährt, ist man schon beim Preis eines Mini- Sparpreises mit Bahncard25. Und wer dann gar nur jeden 5. Tag fährt und nur jeden 10. über mehrer 100 km..

Und wenn man dann noch für Ausflüge im Mittelbereich aus Ländertickets ausweichen kann...

Für Rein private Fahrten m.E. zu teuer.

Siehe zum Vergleich:

http://www.oebb.at/de/angebote-ermaessigungen/ermaessigun...

Das Schwrizer GA ist zwar auch nicht gerade billig, dafür macht es seinem Namen GENERAL-Abonnement aber alle Ehre:

https://www.sbb.ch/de/abos-billette/abonnemente/ga/ga-im-...

Besonders zu beachten:

Partner-Rabatt
Auch für Hunde

Und man kann es sogar hinterlegen; in der Zeit muss man nicht zshlen:

https://www.sbb.ch/de/abos-billette/abonnemente/ga/ga-im-... ""GA hinterlegen"

Und es gibt auch Tageskarten fürs ganze Land zu kaufen, nicht nur als Prämie

Und ein Monats GA, mit dem fahren wir gerade in der Schweiz umher, die deutsche Sommervariante Deutschlandpass gibt es ja nicht mehr..

BMWMicha
BMWMicha

BMWMicha

Ebene
0
33 / 100
Punkte

Die Antwort der DB ist überflüssig. Die Leistungen sind gleich geblieben und der Preis hat sich einfach erhöht. BC 100 Besitzer sind Bestandskunden und mit denen kann man es ja machen. In allen anderen Bereichen gibt es Aktionen. Wenn es wenigstens vernünftige Partnertarife gäbe.
Auch die comfort Kontingente sind immer voll mit Gästen die den Status nicht haben. Wird von den Mitarbeitern einfach übergangen. Als Pendler eine tägliche Erfahrung.

Vom öffentlichen Aufzrag der Bahn fange ich jetzt lieber nicht an. Mit der Preis- und Servicepolitik wird man dazu gedrängt das Auto zu nehmen

Tom66
Tom66

Tom66

Ebene
0
65 / 100
Punkte

Ja Partnertarife das wäre mal was. Meine Frau und ich zahlen jedes Jahr 2x7000 Euro und das alles ohne einen Cent Rabatt. Dafür werden die Züge auch in der 1. Klasse sowie die Loungebereiche (mit Ausnahme von Hamburg) immer voller mit Sparpreisfahrern die für 20-30 Euro auch alle Annehmlichkeiten eine Comfortfahrers bekommen. Hier müsste die Bahn gerade im Premiumbereich nachbessern um ihre wirklichen langjährigen Premiumkunden auch zu halten.

BMWMicha
BMWMicha

BMWMicha

Ebene
0
33 / 100
Punkte

Wieso Stammkunden hofieren. Wachstum durch Neukunden ist die devise. Wie überall bleiben die Stammkunden auf der Strecke. Die DB geht doch davon aus das Pendler und BC100 Besitzer die Preissteigerungen einfach hinnehmen. Somit sind diese Einnahmen sicher ohne einen Mehrwert erbringen zu müssen. Ist in anderen Bereichen wie Telfon auch, aber da gibt es wenigstens Alternativen.

Bei der ganzen Diskussion wird der öffentliche Auftrag vergessen den die Bahn hat. Als, wenn auch privatisiertes, Staatsunternehmen müssen auch nicht nur betriebswirtschaftlich rechenbare Strecken und Tarife bedient werden. Sonst droht der totale Verkehrskollaps.

Du hast recht als Premimkunde der Bahn können BC 100 Kunden sich schon lange nicht mehr fühlen. Und die Treuepunkte die gerade einmal für eine Freifahrt mit dem Partner reichen sind eigentlich ein Witz. Das macht jeder Verkehrsverbund besser - Mitanahmemöglichkeit zu Verkehrsarmen Zeiten.
Es gäbe viele Möglichkeiten für die Bahn, aber warum sollten sie es tun, wir zahlen doch sowieso

Leute ihr habt vergessen dass doch die neue ICE Strecke eröffnet wurde, und daher wurden die Preise erhöht... das Geld muss ja wieder rein kommen. *ironie off*

Ne im Ernst die Bahn macht dich mit ihren Premiumkunden was sie wollen.

Ich habe meine BC 100 zum nächsten Jahr gekündigt, da die Bahn gerade auf der Linie Augsburg-Hamburg (meine Pendelstrecke 2 mal die Woche) sehr unattraktiv geworden ist.

BMWMicha
BMWMicha

BMWMicha

Ebene
0
33 / 100
Punkte

Stimmt daran hatte ich gar nicht gedacht. Das ist ja Service genug.
Pünktlichkeit bei irgendwo unter 80% da kannst du wirklich nicht meckern. Einen Tag die Woche Verspätung das ist doch garnicht schlecht das macht jeder Chef mit. Und das bei einer moderaten Toleranz von 6 Minuten. Anschluss verpasst aber pünktlich angekommen - Sarkasmus aus.

Dabei gäbe es einfach Möglichkeiten Stammkunden zufriedener zu stellen.
Partnerangebote
Nutzung der erste Klasse im Regional- und Nahverkehr der DB
Freihalten der reservierten Sitzplätze durch das DB Personal
Usw

Mir würden noch ein paar Dinge einfallen die die Bahn nichts kosten. Aber wozu wir zahlen doch sowieso. Ein Hoch auf die Neukunden die mit satten Rabatten gelockt werden