Frage beantwortet

Rückerstattung wegen Verspätung und Ausfall

Ich wollte am 19.08.2017 zusammen mit meinem BC Mitfahrer-
Gutschein von Wuppertal, über Berlin-Spandau (ICE 641), nach Wismar fahren. Durch zwei Brandanschläge auf Ihren Strecken Hannover-Berlin und Berlin-Hamburg wurde unser ICE641 über Magdeburg umgeleitet und fuhr statt Berlin-Spandau, Berlin Hbf an.
Zu diesem Zeitpunkt war mir schon bewusst, dass auch die Strecke zwischen Berlin-Spandau und Nauen gesperrt war. Ein Mitarbeiter Ihrer DB Info sagte uns, dass wir mit der S-Bahn nach Berlin-Spandau und von dort mit einem Ersatzverkehr bis Nauen gebracht würden. Als wir in Berlin-Spandau angekommen waren, war hier bereits abzusehen, dass es sehr knapp werden würde, die von Ihnen letzt möglich genannte Verbindung von Nauen nach Wismar zu erreichen. Wir gingen
wieder zu Ihrer DB Info in Berlin-Spandau und boten an, bei Freunden in Berlin zu übernachten und die Reise am nächsten Tag vorzuführen. Es wurde uns von Ihnen versichert, dass der Ersatzverkehr pünktlich kommen wird und die Verbindung erreicht wird. Natürlich hat dies nicht geklappt.
Um 22:40 erreichten wir Nauen! Es gab zu diesem Zeitpunkt keine Möglichkeit mehr Wismar am 19.08.2017 zu erreichen. Wir riefen um 22:48 unter (01632092090) Ihre Service-Nummer +491806996633 an. Dieses Gespräch wurde Ihrerseits aufgezeichnet!! Es wurde uns dort gesagt, dass wir bis
Wittenberge fahren sollten und dort ein Hotel nehmen sollten oder wenn möglich, ein Taxi. Wir haben alle im Internet aufgelisteten Unterkunfts-Nummern angerufen und bekamen keinen Platz, falls sie dies anzweifeln, haben wir noch die Anruflisten gespeichert. Als nach über einer Stunde Verspätung uns ein ODEG- Zug von Nauen nach Wittenberge brachte, erfolgte eine Ansage im Zug. „ Reisenden Richtung Schwerin wird angeboten, sich ein Taxi zu teilen und wir versuchen ein Bus zu organisieren. Die Kosten werden Ihnen erstattet, wir melden uns später nochmals“. Es wurde sich nicht mehr gemeldet und auch in Wittenberge gab es keinen Ansprechpartner mehr. Es stand dort 1 Taxi am Vorplatz. Wir fragten, ob noch jemand nach Wismar muss. Es meldete sich niemand mehr. Der Taxifahrer nannte einen Festpreis von 250,00 Euro.
Ich habe vollstes Verständnis dafür, dass bei solchen Brandanschlägen nicht alles reibungslos organisiert werden kann, aber dass Sie uns nach mehrmaligem Zusagen, dass Sie die Kosten für ein Taxi übernehmen, uns lediglich 100 Euro überweisen, ist eine Unverschämtheit sondergleichen. Wir haben
lediglich das getan, was Sie uns gesagt haben. Boten Ihnen eine Alternative an, die keinem etwas gekostet hätte.

Ich habe mich vor mehr als zwei Wochen per Post an den Servicecenter Fahrgastrechte wieder gemeldet und bis jetzt keine Antwort bekommen.
Wir sind beide Studenten und für uns ist das eine Menge Geld, die wir dort vorstrecken mussten. Wir bitten Sie daher eindringlich, die restlichen 150 Euro zu überweisen.

Nicolearce
Nicolearce

Nicolearce

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Willi Winzig
Willi Winzig

Willi Winzig

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo!

Dies ist eine Community bei der Kunden die Fragen von Kunden beantworten. Das Geld werden wir ihnen hier nicht überweisen können.

Für Rückfragen zum Bearbeitungsstand Ihres Antrages erreichen Sie das Servicecenter Fahrgastrechte auch telefonisch unter der Rufnummer 0180 6 20 21 78 (20 ct/Anruf aus dem deutschen Festnetz, Tarife bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf).

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Willi Winzig
Willi Winzig

Willi Winzig

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo!

Dies ist eine Community bei der Kunden die Fragen von Kunden beantworten. Das Geld werden wir ihnen hier nicht überweisen können.

Für Rückfragen zum Bearbeitungsstand Ihres Antrages erreichen Sie das Servicecenter Fahrgastrechte auch telefonisch unter der Rufnummer 0180 6 20 21 78 (20 ct/Anruf aus dem deutschen Festnetz, Tarife bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf).