Frage beantwortet

Sitzplatzreservierung nicht möglich? Preisschwankungen?

Guten Morgen.

1) Wieso sind für die Züge IC 245 (Rheine-Berlin) am 02.12.17 sowie IC 140 (Berlin-Rheine) 03.12.17 (noch) keine Sitzplatzreservierungen möglich?

2) Wie kommen die mehrmaligen Preisschwankungen an einem Tag zustande?

Bsp.: Hin- + Rückfahrt wurden morgens für 99,60 € (2 Personen) angeboten. Abends um 20 Uhr für 79,60 € und eine halbe Stunde später wieder für 99,60 €.

Aufgrund der fehlenden Möglichkeit der Sitzplatzreservierung wurden noch keine Tickets gebucht.

KaWa
KaWa

KaWa

Ebene
0
11 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Guten Morgen KaWA,

die fehlende Möglichkeit der Sitzplatzreservierung kann durch mehrere Faktoren geschuldet sein. In den meisten Fällen finden auf dem betroffenen Streckenabschnitt Bauarbeiten statt und die Baustellenfahrpläne wurden noch nicht freigegeben.

Die ‚schwankenden‘ Preise spielen unser Preissystem wieder. Der sogenannte Sparpreis variiert hier je nach gefahrener Strecke und Tageszeit. Der Flexpreis hingegen ist für jede gleiche Strecke/jedes gleiche Zugprodukt am Tag immer identisch.

Gruß, Tino!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Guten Morgen KaWA,

die fehlende Möglichkeit der Sitzplatzreservierung kann durch mehrere Faktoren geschuldet sein. In den meisten Fällen finden auf dem betroffenen Streckenabschnitt Bauarbeiten statt und die Baustellenfahrpläne wurden noch nicht freigegeben.

Die ‚schwankenden‘ Preise spielen unser Preissystem wieder. Der sogenannte Sparpreis variiert hier je nach gefahrener Strecke und Tageszeit. Der Flexpreis hingegen ist für jede gleiche Strecke/jedes gleiche Zugprodukt am Tag immer identisch.

Gruß, Tino!

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

zu 2)
Der Preis zur Sparpreisticket richtet sich nach der (erwarteten oder tatsächlichen) Nachfrage. Je weniger stark ein Zug ausgelastet ist, desto günstiger sind die Tickets. Vielleicht hat tagsüber eine Reisegruppe ihre Fahrt storniert, so dass die voraussichtliche Auslastung gesunken ist, weshalb der Ticketpreis von 99€ auf 79€ gefallen ist. Dann haben wahrscheinlich andere Reisende (angesichts des günstigen Preises) gebucht, die Auslastung ist wieder gestiegen und der Preis auf 99€ gestiegen.

zu1)
Ja, das ist ein ständiges Ärgernis. Wenn in einem Zug keine Plätze reservierbar sind, schafft es die DB nicht rüberzubringen, warum das so ist, und ab wann voraussichtlich Plätze reservierbar sein werden.

KaWa
KaWa

KaWa

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Danke für die Antworten!