Diese Frage wartet auf Beantwortung

Dauer Rückmeldung Rückerstattung / Bestätigung

Ich hatte vor mehr als drei Wochen eine Verspätung geltend gemacht und habe seitdem aber nichts mehr gehört. Ist das normal? An wen kann ich mich per E-Mail wenden, wenn ich Fragen habe? Erhält man eine Bestätigung (z.B. per E-Mail), dass der Antrag eingegangen ist?
PON

PON
PON

PON

Ebene
0
2 / 100
Punkte

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ergänzung: Man erhält keine Eingangsbestätigung, so dass es völlig normal ist, dass man in den ersten 4 Wochen nichts hört. Außerdem hat das Servicecenter Fahrgastrechte keinen Email-Service, d.h. Anfragen können nur telefonisch oder per klassischer Briefpost gestellt werden.

DasKannDauern
DasKannDauern

DasKannDauern

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Also ich halte das nicht für normal. Warte nun schon 5 Wochen ohne irgendeine Form von Rückmeldung. Ein ernstgemeinter Service sieht anders aus. Eine kurze Eingangsbestätigung per email sollte auch die Bahn nicht überfordern.

In diesem Fall ist nicht "die Bahn" sondern das Servicecenter Fahrgastrechte zu beklagen, welches für die Fahrgastrechte-Abwicklung fast aller Eisenbahn-Verkehrsunternehmen (EVU) in Deutschland zuständig ist und das sind weit mehr, als nur die DB. Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen muss nach spätestens 4 Wochen ein Bescheid an den Kunde erfolgen. Ist die Bearbeitung bis dahin noch nicht abgeschlossen, erhalten Sie in der Regel einen Zwischenbescheid oder eine Eingangsbestätigung. Bis dahin passiert aber nichts und Sie können lediglich telefonisch oder schriftlich (also per Brief) nachfragen. Keine Email-Adresse anzugeben ist zwar steinzeitmäßig, aber wohl absichtlich so gewollt, damit die Kunden nicht zu lästig werden, wenn man es ihnen zu einfach macht. Ich finde dieses Vorgehen für das Image der EVU sehr schädlich, was deren Verantwortliche aber wohl nicht weiter interessiert.