Diese Frage wartet auf Beantwortung

Zugausfall

Hallo, Sie haben mir bereits die vorige Frage beantwortet:

Hallo, wir sitzen gerade in Hamburg im Zug nach Koblenz und haben aktuell 5 Stunden Verspätung. Die Fahrkarten sind online per Lastschrift gekaufte Fahrkarten, allerdings keine online Ticket sondern analoge per Post geschickte Tickets.
Jetzt die Frage: Kann ich die Entschädigung für die Verspätung mit den Fahrtkarten samt den Fahrgastrechteformularen direkt im Reisezentrum bekommen oder muss ich die Fahrkarten mit den Fahrgastrechteformularen einschicken?
Danke für die Antwort :)

Nun ist der Zug nach fünfstündiger Wartezeit in Hamburg-Hamburg (Zugticket Hamburg HBF - Koblenz HBF) stehen geblieben und wir mussten uns einen Mietwagen in Vorkasse holen. Die Quittung haben wir, jedoch ist diese geringer als die Tickets für uns alle, sodass wir nun einfach die Rückfahrt wegen Nichtantritt zurückgeben wollen.
(Tickets Koblenz- Hamburg - Koblenz)

Geht dies nun ebenfalls im Reisezentrum, damit wir unsere Vorkasse schnell wieder "ausgleichen können" oder müssen wir die Tickets nun einsenden und betreffend dieser Großstörung und der vorigen Richtung Schweiz lange warten?

Viele Grüße :)

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Auszahlung im Reisezentrum funktioniert nur, wenn Sie "nur" eine Verspätungsentschädigung (25% ab 60min, 50% ab 120min) haben wollen.
Wenn Sie eine Erstattung von Kosten für eine Alternativbeförderung haben wollen, führt kein Weg am Servicecenter Fahrgastrechte vorbei.

Danke für die schnelle Antwort. Hier liegt ein Missverständnis vor. Ich möchte nicht die Mietwagenquittung erstattet bekommen, diese habe ich bloß als Beleg des Nichtantritts. Es geht um die bloßen Rückfahrttickets.