Diese Frage wartet auf Beantwortung

Bahncard abgelaufen da bis gestern keine rechnung, nachlösung im zug, rückerstattung

Gebucht mit unbemerkt abgelaufener bc, da bis gestern keine rg borlag, diese hatte ich angefordert, im zug musste ich dann nachlösen, und zwsr zum vollen, nicht zum gebuchten sparpreis=50% des gesamten tickets. Bekomme ich das erstattet, wenn ich die nun erhaltene rg zahle? Ansonsten möchte ich demnächst auf die bc echt verzichten. Vielen dank für info, carmen

Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

So ganz kann ich den Vorgang nicht nachvollziehen.
Sie hatten bereits eine BahnCard 25 oder 50? Wenn Sie diese nicht bis 6 Wochen vor Ablauf der Gültigkeit gekündigt haben, verlängert sie sich automatisch um ein Jahr. In diesem Fall wird die neue BahnCard ca. 4 Wochen vor Ablauf der Gültigkeit der alten Karte verschickt. In dieser Zeit erhält man dann auch, sofern kein Lastschrifteinzug erteilt wurde, eine Rechnung.
Insofern kann die BC nicht "unbemerkt ablaufen".
Wenn Sie einen Account auf http://www.bahn.de haben, können Sie nach dem Einloggen unter "BahnCard-Services" den Status Ihrer BahnCard einsehen. Falls die neue Plastikkarte beim Postversand verloren ging, können Sie sich die BC auch in den DB Navigator laden (bzw. eine neue Karte beim BC-Service anfordern). Falls sich so herausstellt, dass Sie zum Zeitpunkt der Reise eine gültige BC besessen haben, müssen Sie nur eine Bearbeitungsgebühr von 7 Euro zahlen.

"Gültige Belege im Nachhinein vorzeigen

Nach Ausstellung einer Fahrpreisnacherhebungen haben Sie die Möglichkeit, z. B. vergessene, auf den Namen des Reisenden ausgestellte Fahrkarten oder Legitimationen (BahnCard, Schülerausweise etc.) innerhalb von 14 Tagen nachträglich vorzulegen. Somit wird die Forderung auf die in den jeweiligen Beförderungsbedingungen festgelegte Bearbeitungsgebühr reduziert.

Die Beförderungsbedingungen der DB finden Sie hier: Beförderungsbedingungen.
Die Beförderungsbedingungen der Verbünde finden Sie z. B. im Internet bei dem jeweiligen Verkehrsverbund."
https://www.bahn.de/p/view/service/buchung/fahrpreisnache...

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Richtig ist, dass man bei nicht vorhandener Bahncard 25% des Flexpreises (und nicht 25% des gebuchten Sparpreises) nachzahlen muss. Da kann die Nachzahlung also ganz schön happig ausfallen.

Sie können sich die Nachzahlung abzüglich 7€ Gebühr erstatten lassen, wenn Sie innerhalb von 14 Tagen die gültige Bahncard nachträglich vorlegen.

Wenn Sie die Rechnung aber bislang nicht bezahlt haben, dann fürchte ich, dass die gültige neue Bahncard nicht innerhalb von 14 Tagen bei Ihnen eintreffen wird (Laufzeit der Überweisung, Produktionsdauer der Karte, Postlaufzeit der Karte von der DB zu Ihnen, ...).

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@kabo
Ich kenne es nur so, dass bei einem Abo die neue Bahncard immer ca. 4 Wochen vor ihrem ersten Geltungstag verschickt wird.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nicht unbedingt.
Es gibt auch Vorkasse-Kunden, d.h. die Folge-BC wird erst nach Zahlung der Rechnung verschickt.
Und wenn die Rechnung nicht rechtzeitig bezahlt wird, steht man nach Ablauf der alten Karte erstmal ohne BC da.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@kabo
Wieder was dazugelernt. :-)

Hallo Carmen, erst einmal sollten Sie klären, was mit der BahnCard passiert ist und warum Ihnen keine Karte zugeschickt wurde. Sollten Sie, so wie kabo es sagte, per Vorkasse bezahlen müssen, dann klären Sie bitte ab, wie jetzt weiter verfahren wird. Normalerweise ist eine Erstattung mit abzüglich 7 Euro bearbeitungsgebühr möglich, aber da ich Ihren Fall nicht genau kenne, kann ich keine Garantie geben. Genaue Infos erhalten Sie in Ihrem Fall daher vom BahnCard-Service. Die Kontaktdaten finden Sie auf der Rückseite Ihrer abgelaufenen BahnCard. /no

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ohne Angabe eine Bahncard hätte der Sparpreis z.B. 29,90€ gekostet statt 22,45€ wie bezahlt unter Angabe einer Bahncard25. Ehrlich wäre da die Nachforderung der zu Unrecht ersparten 7,45 gewesen. Sollte es sich um ein besonders Schnäppchen gehandelt haben wären also 25% von 145€ fällig, also 36,25€!

Ich persönlich würde mich dann in dem Fall nach Adam Riese um 36,25€-7,45€=28,80€ betrogen fühlen.