Frage beantwortet

IC/EC Flexpreis statt Schleswig-Holstein-Tarif

Ich fahre häufig die Strecke Flensburg-Hamburg und bin im Besitz einer BC50. Hierfür kann ich entweder das SH-Ticket (z.B. 22,75€) verwenden oder ein IC/EC-Flexpreis-Ticket buchen (z.B. 14,90€).
Heute wurde ich bei der Fahrkartenkontrolle freundlich darauf hingewiesen, dass mein Ticket nicht für den RE nutzbar sei und ich ein SH-Ticket hätte lösen oder das IC/EC-Ticket bis über die Grenze des SH-Tarifs (z.B. Winsen/Luhe) hätte buchen sollen.

Wo steht das? Ich finde nur, dass das Flexpreis-Ticket den ganzen Tag gültig ist und IC/EC-Tickets auch für Fahrten in RE verwendet werden dürfen, die Wegstrecke (auch „via...“) ist identisch.

hendrik101
hendrik101

hendrik101

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Guten Morgen hendrik101, ich kann da Woodstock nur zustimmen. Es geht nur dann nicht, wenn es sich um einen Sparpreis handelt. Dann darf man den gebuchten Fernverkehrszug nicht durch einen Nahverkehrszug ersetzen. Vielleicht wurde diese Regelung einfach nur verwechselt. /no