Diese Frage wartet auf Beantwortung

Rückerstattung Taxikosten durch Zugausfälle?

Hallo.

Wir haben gestern (03.10.2017) auf der Strecke Oldenburg (Oldg) - Hamburg zwei Zugausfälle gehabt. Während in Oldenburg der IC aufgrund eines Achsenproblems nicht fahren konnte mussten wir umdisponieren und in einer völlig überfüllten Nord-West Bahn nach Bremen fahren. In Bremen stiegen wir in den Metronom nach Hamburg. Kurze Zeit nach Fahrtbeginn wurde die Durchsage gemacht, dass die Fahrt aufgrund eines Notarzteinsatz in Rotenburg (Wümme) endet. Es sollte ein Schienenersatzverkehr eingerichtet werden. Dieser Bestand aus genau !einem Bus! Am Bhf Rotenburg wurde die Anzahl der Passagiere halbstündlich mehr. Ohne zu Übertreiben waren es mehrere Hundert Personen die bei Starkregen, Kälte und ohne jedliche Versorgung hier ausharren mussten. Ich selbst war mit meiner 9jährigen Tochter nach zwei Stunden nicht mehr bereit weiter zu warten. Wir waren komplett durchnässt!!!! Wir haben uns mit drei Weiteren Personen ein Taxi genaommen welches uns nach Tostedt gebracht hat. Der Gesamtpreis lag bei 70€. Natürlich haben wir uns eine Quittung ausstellen lassen. In Tostedt hatte der Zug nach Hamburg ebenfalls eine Verspätung von weiteren 20min. Um 18.45h sind wir endlich in Hamburg eingetroffen. Aufgrund mangelnder Informationen und insbesondere durch den mit einem Bus komplett verfehlten Schienenersatzverkehr möchte ich zumindestens die Taxikosten widererstattet bekommen. Mir sind die rechtlichen Schritte und Erstattungsoptionen bekannt aber baue auf die Kulanz der Bahn, dass eine solche Zumutung bei aller Gesetzeslage nicht zumutbar war.

Antworten

Hallo ReneWarnken,

bitte wenden Sie sich in diesem Fall direkt an den Kundendialog. Dieser hat die Möglichkeit, mit dem Kunden eine einvernehmliche Lösung zu finden. /ti