Frage beantwortet

umstieg mannheim?

umstieg mannheim.hallo habe am 30.10.2017 eine fahrt von karlsruhe nach dresden.meine umsteigezeit in mannheim beträgt 9 minuten ,ist das von leis 3b zu gleis 11 zu schaffen?

ady007
ady007

ady007

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

9 Minuten reichen. Aber natürlich kann Ihnen niemand garantieren, dass Ihr Zug pünktlich in Mannheim ankommt und Sie tatsächlich 9 Minuten haben.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

9 Minuten reichen. Aber natürlich kann Ihnen niemand garantieren, dass Ihr Zug pünktlich in Mannheim ankommt und Sie tatsächlich 9 Minuten haben.

ThomasDenkel
ThomasDenkel

ThomasDenkel

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich würde im Zweifel lieber einen Zug früher von Karlsruhe nach Mannheim nehmen, das Angebot ist da ja recht gut. Dann haben Sie mehr Zeit, in Ruhe den Bahnsteig zu wechseln und kommen nicht in Hektik. Selbst wenn Sie ein Sparpreis-Ticket gebucht haben sollten, ist das kein Problem, solange Sie Nahverkehrszüge (S, RB, RE) nutzen, da dafür keine Zugbindung gilt. Ihre Ankunft auf Gleis 11 lässt mich darauf schließen, daß Sie bis Mannheim mit Nahverkehr gebucht haben.

@ DB | Ich wollte 'ady007' gerade empfehlen, vor der Reise einen Blick auf den Lageplan des Bahnhofs Mannheim Hbf zu werfen, damit er/sie sich schon mal den Weg verinnerlichen kann und dann vor Ort, wenns schnell gehen muß, nicht erst lang suchen muss.

Nun habe ich aber festgestellt, daß es auf dem Plan gar kein Gleis 11 gibt, von dort aber laut Fahrplanauskunft Züge abfahren, ebenso wie von Gleis 12, das es darauf auch nicht gibt. Es scheint sich also um einen neu dazugebauten Bahnsteig zu handeln, der auf dem Lageplan noch nicht existent ist. Außerdem geht die Lage von Gleis 3b daraus nicht hervor - also insgesamt für diesen Fall nutzlos - siehe Link: https://www.img-bahn.de/v/1710/img/stInfoPlan/8000244.pdf

Können Sie das bitte mal überprüfen lassen und für eine Ergänzung / Aktualisierung dieses Lageplans sorgen? Vielen Dank!

Hallo ThomasDenkel,

auf dem PDF fehlt der Bahnsteig irgendwie, da haben Sie recht. Wenn Sie aber oben auf bahnhof.de die dynamische Karte mit der Anzeige der Aufzüge nutzen, können Sie den fehlenden Bahnsteig sehen. Leider kann ich keine Ansicht finden, wo man sieht, welche Hälfte 3a und 3b ist. Ich gebe die Info weiter.

Wenn es sich um die Verbindung 4.31 Uhr handelt, dürfte ein früherer Zug schwierig werden. Sollte der RE nach Frankfurt jedoch verpasst werden, kann natürlich auch ein ICE zu Weiterfahrt genutzt werden. /ti

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Auf der verlinkten Karte kann ich keinen Aufzug zu Gleis 11 finden.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich erkenne da noch insgesamt 5 Gleise. Alle ohne nähere Bezeichnung.

Wenn Sie die Aufzüge anklicken, steht da, zu welchem Gleis diese führen. Der letzte Aufzug führt zu Gleis 9/10 Abschnitt A. Der Bahnsteig ist mit E gekennzeichnet. Danach ist noch ein Bahnsteig ohne Aufzug mit der Kennzeichnung F zu sehen. Hier gehe ich davon aus, dass sich dort dann die Gleise 11 und 12 befinden. /ti

ThomasDenkel
ThomasDenkel

ThomasDenkel

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich habe jetzt nochmals mit Hilfe von Bildern im Internet recherchiert. Deim Gleisteil "b" (in diesem Fall 3b) handelt es sich um die süd-östliche Hälfte des Bahnsteigs, etwa im Abschnitt C bis E. Das ist, wenn man vom Bahnhofsgebäude aus in Richtung der Gleise schaut, links. Von dieser Seite kommt auch der Zug aus Karlsruhe eingefahren, so daß es ratsam ist, dort möglichst weit vorne zu sitzen, um dann in Mannheim Hbf gleich nahe der mittleren Bahnsteigunterführung (dort Rolltreppen) auszusteigen - das spart Zeit. Der Bahnsteig Gleis 11/12 befindet sich von diesem Zug aus Karlsruhe aus gesehen in Fahrtrichtung links, in diese Richtung müssen Sie dann durch die Unterführung laufen. Gute Reise!

@DB | Die Einteilung von Gleisen bzw. Bahnsteigen mit Hilfe von Groß- und Kleinbuchstaben stellt Fahrgäste auch immer wieder mal vor Herausfordeungen. Manchmal kennzeichnen Kleinbuchstaben - wie hier in Mannheim - nur einen Teilbereich des gleichen Gleises (in anderen Bahnhöfen wiederum mit Nord und Süd bzw. Ost und West bezeichnet), ein andermal handelt es sich um Stumpfgleise an einem der Bahnsteigenden. In Augsburg Hbf hat man vor einigen Jahren aus diesem Grund die Stumpfgleise 5a und 8b in 501 und 802 unbenannt, weil immer wieder Fahrgäste im Bahnsteigabschnitt 5A oder 8B auf den Zug gewartet und diesen dann natürlich verpasst haben - das passiert jetzt nicht mehr. Um so verwunderlicher, daß es diese Situaion an anderen Bahnhöfen noch gibt.

Wäre es nicht viel sinnvoller, die Abfahrtsposition der Züge ggf. gleich mit den Großbuchstaben der Bahnsteigabschnitte anzugeben? Ich kenne das z. B. aus Österreich und der Schweiz, wo das von den ÖBB und SBB in der Regel so gehandhabt wird und für ortsunkundige viel besser zu verstehen ist. Überhaupt wäre es schön, mal zu einem einheitlichen Nummerierungssystem der Gleise und Bahnsteige zu finden - die Länderbahnzeit, aus der dieses wohl historisch gewachsene Chaos wohl stammt, ist ja schon eine weile Vergangenheit. In diesem Bereich gäbe es auch viel Potential nach oben in Sachen Kunden-/Benutzerfreundlichkeit!

Hallo @all: Vom Bahnhofsmanagement haben wir die Rückmeldung bekommen, dass die Aktualisierung des Lageplans vor Ort bereits in Auftrag gegeben wurde.

Beste Grüße /mi