Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum keine Umleitung über das Elsaß?

Sehr geehrte Damen / Herren, die Sperrung der Eisenbahnlinie von Karlsruhe nach Basel ist bekanntlich aufgrund des geschehenen technischen Fehlers unvermeidlich, gleich ob dieser Fehler vorhersehbar war oder nicht. Einige Güterzüge werden über eine nicht elektrifizierte Nebenbahn umgeleitet. Eine weitere frühere Hauptbahn, die heute kaum noch benutzt wird, ist die von Ludwigshafen nach Straßburg in Frankreich. Warum werden nicht Personen- und Güterzüge über diese Strecke umgeleitet? Ob man nun deutsche oder französische Diesellokomotiven braucht, das macht doch keinen großen Unterschied?
Ich danke im Voraus für Ihre Antwort.
Mit freundlichen Grüßen, Helm

Antworten

Volker
Volker

Volker

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Aha, und Du meinst erst mal den ICE nach Karlsruhe und dann wieder return Mannheim > Ludwigshafen - Straßburg fahren lassen ? Geht das schneller ? Und wie gibt es über diese Umleitung dann Anschluß an Baden Baden - Offenburg - Freiburg ?

Bitte auch die anderen Reisenden auf der Strecke bedenken, da war der 15 Minuten SEV ja im Grunde die schnellste und sinnvollste Alternative. Mag sein das zu manchen Zeiten ein Paar Busse mehr sinnvoller gewesen wäre und so, doch man kann es mit Ideen auch übertreiben .. zumal in der Idee auch die französische Bahn ein Wörtchen mitzureden hat... und dort nicht jedwedes Lokmaterial der DB mit dem französischen System klar kommt. Zudem auch französische Lokführer dann notwendig werden.

Ansonsten:
Ist doch nun ohnehin fast schon Schnee von gestern, ab Montag in 2 Tagen soll es ja wieder normal rollen. - Ich finde Reisende erregen sich viel zuviel über eher noch reichlich wenig, in diesem Falle war es auch eindeutig höhere Gewalt .. wo Reisende getrost auch mal ein Paar Äuglein zudrücken könnten.

Nein, ich dachter eher daran, daß man von vorn herein die Züge über Ludwigshafen und Landau - mit kurzen Anschlußwegen nach Karlsruhe - hätte fahren lassen können, danach von Straßburg aus über Kehl nach Offenburg und weiter nach Basel. Somit wäre als einzige große Station nur Baden Baden ausgefallen.

Volker
Volker

Volker

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Und da Du Diesellokomotiven erwähnt hast .. nuja würde heiter werden ?
ICE mit 2 Diesellokomotiven vorne drann, wenn ich mir diese Umleitung
so ansehe wäre das wahrscheinlich KEIN Zeitvorteil gegenüber lapidare
15 Minuten SEV und wenn wir es gesamt inkl. Umstiege 45 Min. sein lassen.

Ist nämlich ein Unterschied ob da ein ICE bis Rastatt 200 KM/h+ fahren kann,
oder großen Umweg mit etwa 100 KM/h dahin dieselt.
Das würde sicher auch die Pendler usw. über Landau usw. nicht unbedingt
erfreuen wenn ihre Züge stetig noch Fernzügen den vorrang geben müßten.

Ich sehe da ehr bis zu 1 Stund längere Reisezeit durch solch ein Vorkommnis
eher als völlig zumutbar an, und würde sogar der EU empfehlen für manche
Vorkommnisse aus höherer Gewalt entspringend in den Fahrgastrechten anders
zu bewerten.

Im Gegenzug dafür für Reisende in/aus der Fläche bestehende Nachteile in
den Fahrgastrechten auszugleichen.