Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum gibt es morgen trotz hoher Nachfrage kaum Zusatzzüge?

Dass es am heutigen Freitag vor einem langen Wochenende in einigen Zügen sehr voll wird, kann ich noch in gewisser Weise verstehen, denn es ergibt (zumindest für ein Unternehmen, das vor allem Gewinne erwirtschaften will) keinen Sinn, Züge vorzuhalten, die nur an wenigen Tagen im Jahr wirtschaftlich eingesetzt werden können, und auch die Kapazität der Infrastruktur hat Grenzen.
Mir ist jedoch nicht klar, warum es auch am morgigen Samstag einige Züge mit dem Hinweis "Außergewöhnlich hohes Reisendenaufkommen, eine Mitfahrt kann nicht garantiert werden. Bitte wählen Sie eine andere Verbindung. 2. Klasse: Alle Sitzplätze bereits reserviert." gibt (siehe z. B. EC 9, IC 2023, 2025, 2218), denn morgen werden fahrplanmäßig weniger Züge im Nah- und Fernverkehr eingesetzt. Geeignete Zuggarnituren für Zusatzzüge werden morgen also auf den Abstellgleisen stehen. Dabei trifft das erwartete außergewöhnlich hohe Reisendenaufkommen morgen nicht etwa die Strecken, die nur von wenigen Zugtypen befahren werden dürfen, sondern die Strecke Bremen - Münster - Köln - Koblenz. Auf dieser Strecke können fast alle von der DB im Nah- und Fernverkehr eingesetzten Zugtypen verkehren. Auch mit Nahverkehrszügen, die nur eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h erreichen, könnte man auf der Strecke Zusatzzüge mit attraktiven Fahrzeiten anbieten.
Da das lange Wochenende ja sehr lange Voraus bekannt war, hätte man die zusätzlichen Züge zum Jahresfahrplan anmelden können. Dann hätte man sicher auch entsprechende Trassen bekommen.
Meine Frage ist deswegen, warum morgen bis auf sehr wenige Zusatzzüge trotz der hohen Nahcfrage nur das für Samstage übliche Fernverkehrsangebot gefahren wird.

David
David

David

Ebene
3
4743 / 5000
Punkte

Antworten

David
David

David

Ebene
3
4743 / 5000
Punkte

Hallo Woodstock,
die Tatsache, dass Siemens mit einer Lieferung in Rückstand ist, erklärt nicht, warum die DB rollendes Material, das sie heute einsetzt, morgen nicht einsetzt.

Hallo Br624,

die vorhandenen Kapazitäten an Zügen und Personal werden so eingesetzt, dass an diesem langen Wochenende zu den nachfragestarken Zeiten mehr Züge auf den Hauptrouten unterwegs sind. /ma

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Auf dieser Strecke kommt ja noch hinzu, dass die DB auf dieser Strecke momentan sowieso mit dem letzten Aufgebot fährt, so werden EC 6-9 ja momentan als Ersatzzüge mit DB Material gefahren, sonst sind es schweizer Garnituren, dass Bistro- und Fahrradwagen fehlen ist momentan Standard.
Die DB geht auf dieser Strecke momentan auf dem Zahnfleisch.

Für den IC Verkehr Baden-Baden nach Basel werden auch noch Wagen gebraucht.

Es ist schlichtweg kein Material da, mit dem man Entlastungszüge fahren könnte.

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Um noch den letzten Teil Ihrer Frage zu beantworten:

DB Regio und DB Fernverkehr haben zwar dieselbe Mutter, ich glaube aber nicht, dass DB Regio freiwillig auch nur einen Wagen an DB Fernverkehr rausrückt Wenn DB Regio nicht bereit ist DB Fernverkehr bei einer liegengebliebenen 101 durch eine im Bahnhof stehende 146 zu helfen, werden die auch keine Wagen rausgeben.