Diese Frage wartet auf Beantwortung

Wird der Tofifee Gutschein reduziert,wenn man mit Geschenkgutscheinen "überzahlt"?.

Hallo! Heute habe ich eine Fahrkarte gebucht und dabei den Toffifee Gutschein eingelöst. Den übrigen Betrag habe ich mit Geschenkgutscheinen bezahlt. Gerechnet hatte ich eigentlich damit, dass ich wie sonst bei einer Übezahlung den Rest des Geschenkgutscheine als neuen Gutschein bekomme. Tatsächlich wurde aber der Toffifee Gutschein auf 9,30 € reduziert. Hätte ich also den Restbetrag nicht mit zwie Geschenkgutscheinen bezahlt sondern mit einem Geschenkgutschein und "Bargeld" hätte ich den vollen Toffifee über 15 € eingelöst bekommen? Ist das richtig so?Ich komme mir irgendwie übervorteilt vor, weil die Geschenkgutscheine doch eigentlich wie Bares sind

Hessentor
Hessentor

Hessentor

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Antworten

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Hessentor, Sie können bei einer Online-Buchung einen Geschenkgutschein (7-stellig) angeben und maximal einen eCoupon (8-stellig) aus einer aktuellen Aktion, zum Beispiel Toffifee. Es erfolgt zuerst die Belastung der baren Werte mit Kreditkarte, girocard/SEPA-Lastschrift, Geschenkgutschein etc. Daran anschließend der Gutschein aus einer Kundenaktion. Beispielsweise kaufen Sie eine Hin- und Rückfahrt zum Sparpreis für 29,90 + 39,90 Euro = 69,80 Euro. Anschließend wird der Geschenkgutschein im baren Wert von beispielsweise 60 Euro abgezogen. Nun bleiben noch 9,30 Euro über und die werden mit dem Gutschein aus der Kundenaktion (z. B. 15 Euro mit Toffifee) ausgeglichen. Eine Gutschrift für die ausstehenden 5,70 Euro gibt es für diesen Toffifee-Gutschein nicht. /ch

Hessentor
Hessentor

Hessentor

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Vielen Dank für die Antwort. Das System ist also so wie ich vermutete. Dass heißt aber, dass man systembedingt um den vollen Betrag des Toffifee Gutscheine gebracht wird:
BEISPIEL

Normale Buchung

Preis 55 € Bezahlung mit zwei Gutscheine a 30€, neuer Gutschein a 5 €

Mit Toffifee 1. BEISPIEL

Preis 55 € Bezahlung mit einem Gutschein a 30 € Toffifee wird abgezogen, 10 € werden eingezogen tatsächlich bezahlt 30 ausa Gutschein und 10 zusammen also 40

2. BEISPIEL

Preis 55 Bezahlung mit zwei Gutscheinen a 30 und 20 (das geht!) Toffifee wird mit 5 € verrechnet. Ergebnis 50 € ausgegeben. Das soll wirklich richtig sein?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Es ist korrekt, da zuerst der bare Wert als Bezahlung genutzt wird. Anschließend wird der Gutschein aus der Kundenaktion verrechnet. Wenn hier in Ihrem Beispiel nur 5 Euro verbleiben, können nicht einfach 10 Euro erstattet werden. Grund ist, dass Gutscheine aus Kundenaktion nicht erstattungsfähig sind. /ch

Hessentor
Hessentor

Hessentor

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Tja hätte ich das mal vorher gewusst. Hätte ich mit den Geschenkgutscheinen nicht Überzahlt sondern hätte nur einen Gutschein benutzt, hätte ich Geld gespart. Böse, böse Falle liebe Bahn, bei der Einlösung von Geschenkgutscheinen, die wie hier deutlich wird nicht immer wie Bargeld für Bahnleistungen eingesetzt werden können. Kann ich nachträglich die Bezahlung der Fahrkarte ändern?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Geschenkgutscheine werden wie Bargeld behandelt und daher auch zuerst vom Fahrkartenwert abgezogen – daran anschließend der Gutschein aus einer Kundenaktion (Toffifee). Die Zahlart können Sie im Nachhinein nicht mehr ändern. /ch