Frage beantwortet

BC 100 Gültikkeit nur mit Ausweisdokument?

Ich wurde heute in der S-Bahn München kontrolliert und zeigte meine BC 100 Kreditkarte vor. Daraufhin sagte der Kontrolleur das ich dazu einen Ausweis (Personalausweis oder Reisepass) mit dabei haben muss, da ich diesen nicht mit dabei hatte schrieb dieser mich auf und sagte das kostet jetzt 7,00 EUR. An meiner Haltestelle weigerte er sich auszusteigen, hat mich genötigt zwei weitere Haltestellen mitzufahren, ich musste dann warten bis er alles in seinem Gerät ausgefüllt und mir diesen ausgedruckten Zettel gegeben hat. Auf der Rückfahrt wollte er das sein Kollege mich auch aufschreibt, da ja nach seiner Meinung meine BC 100 ohne Ausweisdokument keine gültige Fahrkarte sei, sein Kollege machte das aber nicht.

Auf diesen Zettel welchen ich ausfgefüllt habe schrieb ich drauf das ich meine BC 100 vorgezeigt hatte, doch auf dem ausgedruckten Zettel steht dann nur "Sonstiges". Ich habe diese Bahcard seit 5 Jahren und nie wurde nach dem Ausweis gefragt! Wo in den AGB der DB kann ich nachlesen das ich zu meiner BC 100 Kreditkarte ein Ausweisdokument mitführen muss? Ich finde dort leider nichts. Und warum darf der Kontrolleur sich weigern an der Haltestelle auszusteigen wo der Fahrgast aussteigen muss? Deswegen weil dieser auf der Rückfahrt noch einmal alles aufnehmen darf und weitere 7,00 € fällig werden?

soap2000
soap2000

soap2000

Ebene
1
204 / 750
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich habe gerade in einer anderen Angelegenheit mit dem Bahn-Bonus Comfort Service telefoniert und danach gefragt.

Die Aussage ist, dass die BC100 im Zug wie ein Lichtbildausweis gilt und daher ist kein PA erforderlich.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (3)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die BC 100 ist mit einem Foto versehen und daher ohne Ausweis gültig.

jacboy
jacboy

jacboy

Ebene
1
125 / 750
Punkte

Hi,

die BahnCard 100 hat meines Wissens nach ein Foto mit drauf, an dem einfach zu erkennen ist, dass es sich bei der Person um dich handelt ^^

Dass der Kontrolleur dich zwingt, weiter mit zu fahren, ist ganz einfach gesehen Freiheitsberaubung (wenn er sich in die Tür stellt) oder Nötigung. Die 7€ würde ich nicht bezahlen und ich würde der S-Bahn München mitteilen, dass sie sich mal besser um die zuverlässige Arbeitsweise ihrer Kontrolleure kümmern muss, als um BahnCard 100-Kunden.

Die S-Bahn München hat ja immer wieder mal Probleme mit ihren Kontrolleuren: https://www.tz.de/muenchen/stadt/au-haidhausen-ort43334/s...

Grüße,
jacboy

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich habe gerade in einer anderen Angelegenheit mit dem Bahn-Bonus Comfort Service telefoniert und danach gefragt.

Die Aussage ist, dass die BC100 im Zug wie ein Lichtbildausweis gilt und daher ist kein PA erforderlich.

soap2000
soap2000

soap2000

Ebene
1
204 / 750
Punkte

@jacboy, Freiheitsberaubung war das nicht. Er hatte alle meine Daten, ich hätte aussteigen können, doch dann hätte ich nichts in der Hand gehabt. Und ich wollte wenigstens sehen ob dieser auch dazu geschrieben hat das ich meine BC 100 vorgezeigt hatte. Doch dort steht dann bei Ausweis "Sonstiger Ausweis" und bei Feststellung "Sonstiges". Auf meine Frage warum nur "Sonstiges" sagte er die DB kann im System sehen das er dies reingeschrieben hat.

Also keine Freiheitsberaubung da ich aussteigen konnte. Von mir ein Fehler das ich genötigt geschrieben habe.

soap2000
soap2000

soap2000

Ebene
1
204 / 750
Punkte

@Sparflieger, ich rief bei BahnCard Kreditkarten-Service (Commerzbank) an, dort sagte man mir auch das diese Karte ohne PA gültig ist und dieser Mitarbeiter hörte dies zum ersten Mal das man zur BC 100 ein Ausweisdokument dabei haben muss (und dieser Mitarbeiter ist schon seit Jahren dabei).

Das Problem ist das die Mitarbeiter der Bahn jedesmal eine andere Auskunft geben werden. Die in Baden-Baden (Abzockstelle der DB) werden sich auf die Beförderungsbedingungen der DB berufen. Laut Punkt 2.3 (Inanspruchnahme des Rabatts) ist eine Bahncard für Inhaber über 16 Jahre nur gültig mit einen gültigen amtlichen Lichtbildausweis. Bei der Fahrkartenkontrolle genügt dann aber eine gültige Bahncard, auch kann man innerhalb von 14 Tagen, nach dieser Fahrkartenkontrolle, die entsprechende Fahrkarte und eine zum Kontrollzeitpunkt gültige Bahncard vorlegen (wegen diesen 7 €). Also wenn es ums Geld geht braucht die DB keinen gültigen amtlichen Lichtbildausweis mehr, meine um diese 7 € abzugaunern. Halt DB!

Die BC 100 zählt bei der DB "nur" als Identifizierungsmedium, doch laut Beförderungsbedingungen gilt diese nur zusammen mit einem Lichtbildausweis, bei Inhabern ab 16 Jahren, der in Einzelfällen vorgezeigt werden muss. (so kann die DB sich jedesmal rausreden, weil ohne PA kann die DB ja nicht feststellen ob dies der Inhaber ist. Für diese 7 € braucht die DB dann keinen PA mehr, weil durch die BC stellen die fest wer man ist). Halt pure Abzocke!

https://www.bahn.de/hilfe/view/pk/de/popup_faq/id3.shtml

soap2000
soap2000

soap2000

Ebene
1
204 / 750
Punkte

@Sparflieger, Punkt 2.3 gilt nur für "BahnCard 25, My BahnCard 25, BahnCard 50, My BahnCard 50" und der Link nur für Online- oder Handy-Tickets. Aber nicht für BC 100, was gut für mich ist.

soap2000
soap2000

soap2000

Ebene
1
204 / 750
Punkte

@Sparflieger, Zitat: "Die Aussage ist, dass die BC100 im Zug wie ein Lichtbildausweis gilt und daher ist kein PA erforderlich." Ich habe mit Fahrpreisnacherhebung-Chat mich mit jemandem unterhalten. Die Aussage von dort: Bei BC 100 muss auf Nachfrage der PA vorgezeigt werden. Begründet wird dies mit "Den Beförderungsbedingungen unter Bedingungen für den Erwerb und die Nutzung von Bahncards (Bahncard)". Als ich nachfragte wo ich dies nachlesen kann wurde auf 2.3 Inanspruchnahme des Rabatts verwiesen. Auch hat sie mit BC 100 telefoniert und die gleiche Aussage erhalten. Also bei der BC 100 muss ein PA mitgeführt werden, da auf Nachfrage dieser vorgezeigt werden muss. Wenn dies nicht geht ist die BC 100 ungültig. So jedesmal gibt es eine andere Antwort.

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Man lernt nie aus!

soap2000
soap2000

soap2000

Ebene
1
204 / 750
Punkte

Ja man lernt nie aus. Bei Inside Bahn schreibt ein Mitarbeiter der DB selber das die BC 25/50 nur in Verbindung mit dem Ausweis gilt, weil dort kein Lichtbild drauf ist. Dann gehe ich davon aus das dies für die BC 100 nicht gilt, so wie bahn comfort Dir dies auch beantwortet hat. Wenn andere aus Baden-Baden dies nicht so sehen, dann warte ich bis irgendeine Antwort passt ;-). Siehe post und "Screenshot BC 50" von DB vom 29. September 2016 um 21:06: https://inside.bahn.de/einfach-buchen-onlinetickets/#comm...

soap2000
soap2000

soap2000

Ebene
1
204 / 750
Punkte

Die Frage ist ob die Bahncard 100 und die Bahncard 100 Kreditkarte ohne amtlichen Lichtbildausweis gültig ist. Die in Baden-Baden sagen "nein" BC 100 gilt nur mit PA und berufen sich auf die Beförderungsbestimmungen (2.3), welche aber laut AGB nur die Bahncard 25/50 betrifft. Sie können sich dies auch auf der Seite von der DB anschauen wo die Bahncards aufgelistet sind und sehen dann welche mit und welche ohne PA gültig sind (Alle BahnCards im Überblick, siehe Link). Andere wie Bahn Comfort und BahnCard Kreditkarten-Service (Commerzbank) sagen "ja" BC 100 gilt ohne PA und diese Aussage von Baden-Baden ist nicht richtig. Jetzt habe ich zu meiner Frage zwei Antworten, einmal "ja" und einmal "nein" und kann mit diesen beiden Antworten nichts anfangen. Das nur weil die DB sich nicht entscheiden kann.
https://www.bahn.de/p/view/bahncard/ueberblick/preise.sht...

soap2000
soap2000

soap2000

Ebene
1
204 / 750
Punkte

Ja (kurze Antwort).

soap2000 - Das ist ganz schnell erklärt: Bei einer BahnCard 100 genügt es, nur diese vorzulegen, weil diese BahnCard als einzige das Foto des Inhabers trägt. Zu Kontrollzwecken und bei Zweifeln kann der Kollege im Zug aber auch bei dieser BahnCard einen Personalausweis anfordern. /da

soap2000
soap2000

soap2000

Ebene
1
204 / 750
Punkte

Danke. Wenn zu Kontrollzwecken Ihr Kollege/Prüfer in der S-Bahn aber sagt jede BahnCard 100 Kreditkarte ist nur gültig wenn man einen Personalausweis dabei hat und diesen vorgezeigen kann. Was dann? Ich kann mit dieser Kreditkarte überall einkaufen ohne PA, fahren wo hin ich will ohne PA, aber Ihr Kollege/Prüfer erkennt diese BC 100 Kreditkarte nicht an weil kein PA dabei ist? Also doch nicht so einfach. Bedeutet also, wenn man dann keinen PA dabei hat, dann kostet dies 60 € Fahrpreisnacherhebung und man kann gleich mit dieser Kreditkarte bezahlen... wegen der Bonus-Punkte?

soap2000, auf eine Fahrpreisnacherhebung erhalten Sie keine bahn.bonus-Punkte. In den Beförderungsbedingungen heißt es im Abschnitt „Übertragbarkeit“ (Punkt 2, Absatz 2.8) aktuell wie folgt: [..] Reisende mit auf den Namen lautenden Fahrkarten sind verpflichtet, im Rahmen der Fahrkartenkontrolle auf Aufforderung ihre Identität durch einen amtlichen Lichtbildausweis nachzuweisen.“ – das heißt, dass Sie auf Verlangen auch bei einer BahnCard 100 den amtlichen Lichtbildausweis vorzuzeigen haben. Natürlich können Sie die Fahrpreisnacherhebung mit der BahnCard Kreditkarte zahlen, jedoch wird auch hier der Prüfer im Zweifel den amtlichen Lichtbildausweis verlangen. Wenn auf der Strecke die BahnCard 100 gilt, warum wollen Sie dann die Fahrpreisnacherhebung von 60 Euro in Kauf nehmen? /ch

soap2000
soap2000

soap2000

Ebene
1
204 / 750
Punkte

Logisch erhalte ich für die Zahlung mit der BC 100 Kreditkarte Prämienpunkte, da müsste ich sogar dafür Statuspunkte erhalten, weil Fahrpreisnacherhebung gilt als eine Fahrkarte. Aber egal ich kann damit sogar einen Toster kaufen und erhalte dafür Prämienpunkte und das sogar ohne einen PA dabei zu haben. Auch wenn es dann um diese 60 € bzw. 7 € geht reicht die Bahncard aus und es wird kein PA mehr benötigt (auch in den Beförderungsbedingungen nachzulesen). In den Beförderungsbedingungen im Abschnitt „Begriffsbestimmung zur BahnCard“ (Punkt 1, Absatz 1.5) fehlt die Bahncard 100 und [...] Ein ausdrücklicher Bezug auf einen bestimmten BahnCard-Typ wird jeweils besonders bezeichnet. [...]. Ob dann für die Bahncard 100 der Punkt 2 gilt ist fraglich, wenn schon im vorigen Punkt diese nicht erwähnt wird.

soap2000
soap2000

soap2000

Ebene
1
204 / 750
Punkte

Der Prüfer hatte keine Zweifel das diese Karte mir gehört, also bei der Bezahlung kein Problem. Seine Aussage war "Diese Karte ist personengebunden und nur als Fahrkarte gültig wenn ein PA vorgezeigt wird.! Also als Kreditkarte kein Problem, da diese ja dann nicht als Fahrkarte gilt sondern nur für die Bezahlung. Aber ich kann festhalten. Wenn man zur BC 100 Kreditkarte keinen PA dabei hat bzw. vorteigt ist diese eine ungültige Fahrkarte?

soap2000
soap2000

soap2000

Ebene
1
204 / 750
Punkte

P.S. Ich zahle keine Fahrpreisnacherhebung von 60 €, auch nicht von 7 €. Wenn ich was zahle ist dieses Geld erstmal weg und ich muss dem Geld hinterherrennen, aber warum soll ich zahlen, da die Bahn etwas von mir will, soll die dann auch klagen.

Ich habe in meinem letzten Kommentar eindeutig beschrieben, wie es sich mit Punkt 2 in den Beförderungsbedingungen verhält. Dieser besagte Punkt wird sehr weit am Anfang der Beförderungsbedingungen aufgeführt und ist demnach die „Grundlage“ der Beförderungsbedingungen, worauf sich weitere Themen wie Regelangebote, Sonderangebote, BahnCards etc. beziehen. Auf Verlangen ist ein amtlicher Lichtbildausweis vorzuzeigen. /ch

soap2000
soap2000

soap2000

Ebene
1
204 / 750
Punkte

vorteigt = vorzeigt

"Für Fehler und Schrift haftet der Stift."

soap2000
soap2000

soap2000

Ebene
1
204 / 750
Punkte

Ich zahle zwar nicht aber dagegen Einspruch erheben werde ich fristgerecht. Nach Ablehnung geht es zur Schlichtungsstelle. Dann mal schauen was rauskommt. Wenn die Bahn dann immer noch Geld will muss sie klagen.

soap2000
soap2000

soap2000

Ebene
1
204 / 750
Punkte

Zu Ihrem letzten Kommentar. Also wenn kein PA vorgezeigt werden kann ich diese BC 100 als Fahrkarte ungültig? Damit könnte ich dann etwas anfangen, wenn diese Frage beantwortet wird.

soap2000
soap2000

soap2000

Ebene
1
204 / 750
Punkte

ich = ist

"Für Fehler und Schrift haftet der Stift"

Meine Antwort würde sich weiterhin nur wiederholen: „[..] Reisende mit auf den Namen lautenden Fahrkarten sind verpflichtet, im Rahmen der Fahrkartenkontrolle auf Aufforderung ihre Identität durch einen amtlichen Lichtbildausweis nachzuweisen.“ Die BahnCard 100 ist eine auf den Namen lautende Fahrkarten. /ch

soap2000
soap2000

soap2000

Ebene
1
204 / 750
Punkte

Mit dieser Antwort kann ich nicht viel anfangen. Aber ich versuche dies so zu übersetzen wie ich dies verstehe.

Also wenn ich bei der Kontrolle in der S-Bahn München (MVV) meine BC 100 Kreditkarte vorzeige, aber meinen PA nicht vorzeigen kann, weil ich diesen nicht mithabe, dann ist diese BC 100 Kreditkarte als Fahrkarte ungültig und es wird ein erhöhtes Beförderungsentgelt von 60 € fällig. Habe ich dies so richtig verstanden?

Ja. Denn die BahnCard 100 ist eine auf den Namen lautende Fahrkarte und daher müssen Sie diese auf Verlangen mit einem amtlichen Lichtbildausweis legitimieren. Wenn Sie den Personalausweis auf Verlangen nicht vorweisen, haben Sie tariflich gesehen keine gültig Fahrkarte. /ch

soap2000
soap2000

soap2000

Ebene
1
204 / 750
Punkte

Danke für Ihre Antworten.

Müsste dann Punkt 2.9 "Ungültigkeit" sein.

soap2000
soap2000

soap2000

Ebene
1
204 / 750
Punkte

Ich weiß es wurde schon so viel geschrieben über dieses Thema, doch gerade habe ich diese Seite gefunden. Sie könnten Ihre Kollegen informieren das dies bei "Kontrolle im Zug" nicht zutrifft und vielleicht sollten die dies ändern, denn was für die Bahncard 100 gilt sollte auch für die Probe BahnCard 100 gelten.

Probe BahnCard 100

Kontrolle im Zug
Die Probe BahnCard 100 erhalten Sie mit Ihrem Foto. Sie brauchen keinen amtlichen Lichtbildausweis für die Kontrolle im Zug mitzuführen.

https://www.bahn.de/p/view/bahncard/ueberblick/probebahnc...